29. April 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Flucht endet mit Sturz von der Brücke
Helmbrechts - In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1 Uhr erkannte eine Streife der Polizei Münchberg in der Münchberger Straße eine amtsbekannte weibliche Person, die zuvor aus einem Pkw gestiegen war.  Hinter dem Lenkrad des Pkw, saß deren ebenfalls amtsbekannte Sohn, ein 19 Jähriger aus einem Helmbrechtser Ortsteil. Da den Polizeibeamten bekannt war, dass dieser keine Fahrerlaubnis besitzt, sollte eine Verkehrskontrolle durchgeführt werden. Dieser gab jedoch sofort Vollgas, nachdem er das Polizeiauto erkannte und flüchtet mit über 160 km/h durch das Stadtgebiet. Die Flucht endete schließlich im Bereich der Brückenstraße. Dort verlor er bei der abknickenden Vorfahrtstraße zur Gunterstraße die Kontrolle über das Fahrzeug, durchbrach das Brückengeländer und stürzte ca. 8 Meter mit dem Pkw die Böschung hinunter. Auf der Bahnhofstraße kam das total beschädigte Mietauto zum Stehen. Noch bevor die Streife den verunfallten Pkw erreichen konnte, hatte sich der 19 Jährige von der Unfallstelle entfernt. Eine groß angelegte Suche nach dem vermeintlich schwer Verletzten mit Hubschrauber, Maintrailer-Hunden und etlichen Polizeistreifen war zunächst erfolglos. Gegen 5 Uhr konnte dieser schließlich unverletzt Zuhause angetroffen werden. Ihm erwartet nun etliche Anzeigen u.a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, verbotenes Kraftfahrzeugrennen und Unfallflucht.

Mit gefälschtem Ausweis und ohne Visum unterwegs
Leupoldsgrün / BAB A 9 / Lkr. Hof: Gleich zwei Personen, die sich unerlaubt in Deutschland aufhielten, gingen den Fahndern der Grenzpolizei Selb, am späten Freitagabend, bei der Kontrolle des Flixbus der Linie Berlin-Lyon ins Netz.
So wies sich ein Reisender den Beamten gegenüber mit einem belgischen Personalausweis aus. Dabei blieb den geschulten Augen der Fahnder nicht verborgen, dass es sich bei dem Personalausweis um eine Totalfälschung handelt. Im Rahmen der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei dem 38jährigen um einen gambischen Staatsangehörigen handelt der seinen Aufenthalt im Schengengebiet mit dem falschen Ausweis legalisieren wollte. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und illegalem Aufenthalt eingeleitet. Da der Mann Bargeld mitführte wurde für die zu erwartende Geldstrafe eine Sicherheitsleistung i. H. v. 1000,- Euro erhoben und der Gambier mit Grenzübertrittsbescheinigung zur Ausreise aufgefordert.
Ebenfalls zur Ausreise aufgefordert wurde ein 53jähriger der sich den Fahndern gegenüber mit seinem Reisepass auswies. Aufgrund der im Pass befindlichen Grenzübertrittsstempel konnte nachvollzogen werden, dass sich der Mann aus Serbien bereits seit Februar 2021 im Schengengebiet aufhielt. Um seinen Aufenthalt zu legalisieren hätte sich der serbische Staatsangehörige, nachdem sein Touristenstatus nach drei Monaten abgelaufen war, im Mai 2021 um einen Aufenthaltstitel kümmern müssen. Da er dies Unterlassen hatte wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Aufenthalt eingeleitet und der Mann aufgefordert das Schengengebiet innerhalb von einer Woche  zu verlassen.

Bedrohung beim Einlass in eine Diskothek
Hof: Beim Einlass in ein Lokal der Altstadtpassage wurde ein 22-Jähriger aufgefordert ein Ausweisdokument zu zeigen. Da er nur eine EC-Karte hatte, wurde er an der Tür abgewiesen. Kurze Zeit später, gegen 1 Uhr, kehrte der zurück und zeigte ein Einlassbändchen. Erneut wurde er von den beiden Türstehern nicht ins Lokal gelassen, da er offensichtlich das Bändchen nicht regulär erworben hatte. Daraufhin nahm sich der 22-Jährige eine Bierflasche, hob diese nach oben und ging drohend auf die Männer am Eingang zu. Die Türsteher nahmen ihm die Glasflasche ab, hielten ihn fest und verständigten die Polizei. Der 22-Jährige musste den Rest der Nacht in einem Haftraum der Polizei verbringen und wird wegen Bedrohung angezeigt. Er hatte einen Atemalkoholwert von 0,71 mg/l.

Bedrohung mit Messer nach Schlägerei
Hof: Ein 21-jähriger Hofer geriet mit einem anderen Gaststättenbesucher in der Altstadtpassage kurz nach 1 Uhr in einen verbalten Streit. Plötzlich wurde der 21-Jährige von seinem Kontrahenten mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Daraufhin zog der Verletzte ein kleines Messer aus seiner Hosentasche und drohte damit. Der Unbekannte ergriff daraufhin die Flucht in Richtung Altstadt. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes nahmen dem 21-Jährigen das Messer ab und riefen die Polizei. Der Täter der Körperverletzung war ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, trug schwarze Kleidung und eine schwarze Baseballcap. Der 21-Jährige wird wegen Bedrohung angezeigt. Gegen den Unbekannten wird wegen Körperverletzung ermittelt. Die Polizeiinspektion Hof bittet um Hinweise unter 09281/704-0.

Fahrzeug durch Dachziegel mutwillig beschädigt
Hof. Ein 55-Jähriger stellte am Freitagnachmittag fest, dass sein geparkter Transporter in der Auguststraße durch mehrere Dellen beschädigt wurde. Um das Fahrzeug herum lagen mehrere zerbrochene Schieferplatten. In der Umgebung konnte der Zeuge einen Jungen und ein Mädchen, im Alter von ca. 12-14 Jahren, sehen. Die Jugendlichen kletterten auf dem Dach eines leerstehenden Hauses in der Nachbarschaft herum. Der Einsatzort wurde von mehreren Steifen angefahren und abgesucht. Die Kinder oder Jugendlichen konnten dort nicht mehr gefunden werden. Der Sachschaden am Transporter wird auf einen niedrigen vierstelligen Betrag geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hof, unter der Telefonnummer 09281/704-0, zu melden.

Zwei Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht
Hof: Im Parkhaus am Longoliusplatz war am Freitagvormittag ein schwarzer Pkw der Marke Mini geparkt. Dort wurde der Mini durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren und an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden beträgt circa 2000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne zu warten oder die Polizei zu verständigen.
Hof: Ein schwarzer BMW bog am Freitag, gegen 10.45 Uhr, von der Ernst-Reuter-Straße nach links in die Kulmbacher Straße in Richtung Innenstadt ab. Als das Fahrzeug auf der Linksabbiegespur wartete, fuhr rechts an ihm ein Lastwagen mit Anhänger auf der Geradeausspur vorbei und streifte den rechten Außenspiegel des BMW. Der Fahrer des Lastwagens bemerkte den Anstoß vermutlich nicht und fuhr weiter.
In beiden Fällen werden Hinweise auf die Verursacher, unter der Telefonnummer: 09281/704-0, erbeten.

Flüchtiger Ladendieb
Hof: Am Freitag, kurz nach 16 Uhr, fiel dem Verkäufer eines Einkaufsmarktes in der Ludwigstraße auf, dass ein Kunde mehrere Fertiggerichte in seinen Rucksack packte. An der Kasse legte der Mann nur einen Artikel auf das Band und wollte diesen bezahlen. Als er auf den Inhalt des Rucksackes angesprochen wurde, reagierte der Mann energisch und bestritt weitere Sachen eingesteckt zu haben. Erst als ihm vorgeworfen wurde, dass er gesehen wurde, räumte er die Ware aus der Tasche und ergriff dann die Flucht. Ein Mitarbeiter konnte dem Mann noch einige Meter folgen, verlor ihn dann aber aus den Augen. Der Täter war ca. 60 Jahre alt, 170 cm groß und von kräftiger Statur.

Gasflasche fängt Feuer
Münchberg/Mechlenreuth. Am späteren Samstagabend kam es zu einem kleineren Brandeinsatz der Feuerwehren Mechlenreuth und Münchberg. Gegen 22:35 Uhr wollte ein 73-jähriger Mann seinen gasbetriebenen Terrassenheizer (Heizpilz) ausschalten. Dies war aber am Gerät selbst nicht möglich, weshalb er die Gasflasche selbst abdrehte. Hierbei kam es zu einer Verpuffung und die Gasflasche fing Feuer. Durch das Feuer wurde der Heizpilz beschädigt, der Mann selbst kam offensichtlich unverletzt zur Überprüfung vorsorglich in ärztliche Behandlung.

Autofahrerin mit 1,2 Promille gestoppt
Hof - In den frühen Morgenstunden des 28.04.2024 geriet eine 30-jährige KIA-Fahrerin in der Hofer Schillerstraße in eine Polizeikontrolle. Den Beamten fiel sofort der deutliche Alkoholgeruch auf, der von der Dame ausging. Ein Test ergab den stattlichen Wert von 1,2 Promille. Der Beifahrer der 30-jährigen Hoferin musste den Heimweg mit einem Taxi fortsetzen, weil die Fahrt für die alkoholisierte Frau damit ein jähes Ende fand. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus wurde auch der Führerschein der Dame beschlagnahmt. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Unfallflucht während Spiel der SpVgg Bayern Hof
Hof - Am Nachmittag des 27.04.2024 parkte ein 25-jähriger Anhänger der SpVgg Bayern Hof seinen Audi in der Oelsnitzer Straße in Hof. Während er der Mannschaft beim Spiel im Stadion Grüne Au zujubelte, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den Außenspiegel des 25-Jährigen an und beschädigte diesen. Statt ordnungsgemäß die Polizei zu informieren, fuhr der Unbekannte davon.
Als wäre die 1:8 Niederlage seiner Mannschaft nicht schon traurig genug, so musste der Fan bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug den Schaden feststellen und die Polizei verständigen. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 300 Euro belaufen.
Die Polizeiinspektion Hof bittet um Hinweise unter 09281/704-0.

Unfallflucht beim Ausparken
Hof - Am 27.04.2024 parkte ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Hof seinen Opel gegen 11:30 Uhr in der Hofer Goethestraße. Als er 2 Stunden später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er mit Entsetzen feststellen, dass jemand seinen Pkw beim Ausparken an der Beifahrerseite angefahren haben muss. Statt ordnungsgemäß die Polizei zu verständigen, flüchtete der unbekannte Fahrzeugführer.  Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hof, unter der Telefonnummer 09281/704-0, zu melden.

Wildunfall in Issigau
Issigau. Zu einem Wildunfall mit nicht unerheblichem Sachschaden kam es am Freitagabend gegen 18:30 Uhr auf der Staatsstraße 2198 zwischen Berg und Issigau, als eine 46-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Nissan mit einem Reh kollidierte. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht; am Pkw entstand ein Sachschaden von geschätzt 6000 Euro.

Reumütige Täter stellen sich nach einer Sachbeschädigung
Berg. Im Bereich Hadermannsgrün kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einer Sachbeschädigung, bei der mehrere Leitpfosten herausgezogen wurden und ein Haltestellenschild umgeknickt wurde.
Nachdem eine Streife den Vorfall vor Ort aufgenommen hatte, meldeten sich am Samstagnachmittag drei Jugendliche (zwischen 16 und 18 Jahren) auf der hiesigen Dienststelle, um reumütig die Tat zuzugeben. Sie hätten es bei dem Nachhauseweg nach einer Feier wohl etwas übertrieben und wollen nun für den entstandenen Schaden aufkommen.

Kleine Rangelei im Erotikmarkt
Berg. Zu einer Streitigkeit kam es Samstag zum frühen Abend, als zwei rumänische Lkw-Fahrer stark alkoholisiert den Erotikmarkt am Autohof Berg besuchten. Da sie sich nicht an die Hausordnung hielten, wurden sie des Geschäftes verwiesen, wobei einer der Herren jedoch etwas später wieder zurückkehrte, um sein Geld zurückzuverlangen. Dies tat er jedoch mit zu viel Nachdruck und packte eine Angestellte derb am Arm, woraufhin er von anderen Gästen aus dem Markt verbracht wurde.
Dem 35-jährigen Lkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Um zu verhindern, daß sie möglicherweise mit ihren Lkw weiterfahren, wurde bei ihm und seinem 36-jährigen Kollegen eine Unterbindung der Weiterfahrt angeordnet, da sie mit rund 1,6 Promille deutlich alkoholisiert waren.

Einfuhr von Cannabis
Höchstädt i. Fichtelgebirge / BAB A 93 / Lkrs. Wunsiedel - Am Sonntagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, geriet ein polnischer Kleintransporter auf der A 93 bei Höchstädt i. Fichtelgebirge in das Visier einer Schleierfahndungsstreife der Grenzpolizeiinspektion Selb. Bei der anschließenden Kontrolle des 29-Jährigen Fahrers händigte dieser den Beamten eine geringe Menge Cannabis aus, welche er aus Polen nach Deutschland verbracht hatte. Nachdem das Cannabis beschlagnahmt wurde, konnte der junge Mann seine Fahrt fortsetzen. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Cannabisgesetz verantworten.

Zeugen gesucht
Münchberg – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Zelchstraße in Münchberg die Beleuchtung und die Gartenmauer eines Wohnanwesens mutwillig beschädigt. Der oder die Täter flogen unerkannt. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Münchberg zu melden.

Brand in Schulgebäude – Zeugen gesucht
HOF. Am Sonntagnachmittag brach ein Brand in einem Nebengebäude einer Schule in Hof aus. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und sucht Zeugen.
Gegen 17 Uhr bemerkte ein Zeuge aufsteigenden Rauch aus einem Gebäude des Schulkomplexes in der Straße „Kolpinghöhe“ in Hof und wählte den Notruf. Kräfte der Feuerwehr Hof brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei Hof übernahm noch vor Ort die Ermittlungen. Derzeit gehen die Beamten von vorsätzlicher Brandstiftung aus, die genaue Brandursache ist allerdings noch Gegenstand der Ermittlungen. Zudem hatten die Täter vermutlich mit schwarzem Filzstift und Kreide Beleidigungen und ein rechtsextremistisches Symbol an die Wände des Raumes geschmiert. Außerdem drehten sie einen Wasserhahn auf und verursachten so eine größere Wasserlache. Nach ersten Schätzungen beträgt der Gesamtschaden etwa 20.000 Euro.
Zeugen, die am Sonntag zwischen 16 und 17 Uhr im Bereich der Kolpinghöhe verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 bei der Kripo Hof zu melden.

Gullideckel ausgehoben
Rehau.- In der Nacht zum Samstag wurden in der Baukondukteur-Baumann-Allee mehrere Gullideckel aus dem Boden gehoben und in die angrenzenden Wiesen und Gebüsche geworfen. Glücklicherweise kam es durch diesen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr zu keinen größeren Beeinträchtigungen oder Schäden. Hinweise zum bislang unbekannten Täter nimmt die Polizei Rehau entgegen. Tel: 09283-8600

Gartenzaun beschädigt
Schwarzenbach/Saale.- Am Samstag konnte eine Anwohnerin im Hirschsteinweg eine bislang unbekannte blonde Frau dabei beobachten, wie diese grundlos eine Zaunlatte aus ihrem Gartenzaun herausriss und dabei auch das Hausnummernschild verbog. Der verursachte Schaden beträgt etwa 50 Euro. Weitere Geschädigte oder Zeugen, die Hinweise zu der Dame geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Rehau zu melden. Tel: 09283-8600.

Unberechtigte Müllentsorgung
Rehau.- Am Freitag beobachtete ein 42jähriger gegen 14 Uhr einen PKW-Fahrer mit Kulmbacher Kennzeichen, als dieser einen eingelassenen Holzgartenzaun unberechtigt auf dem Kompostplatz Oberkotzau in Woja vom Anhänger des PKWs ablud. Dies meldete er dem Besitzer des Privatgrundes, als auch auf der Dienststelle der Polizeistation Rehau, wo die Beamten die Personalien des Fahrzeughalters ermitteln konnten. Auf den illegalen Müllentsorger wird nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zukommen.

Schottersteine während der Fahrt verloren
Berg. Ein 50jähriger war am Freitagmorgen gegen 10:00 Uhr auf der BAB9 Richtung Süden unterwegs. Höhe Berg fuhr vor ihm ein Kipper-LKW, der Schüttgut geladen hatte. Etliche Steine des Schotters machten sich selbständig und beschädigten das Auto. An der Motorhaube und der Stoßstange entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Den Vorfall bemerkte der LKW-Fahrer vermutlich nicht und setzte seine Fahrt fort.  

Quelle: PI Hof, Selb, Naila, Münchberg, Rehau,Polizeipräsidium Oberfranken

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Fritzi und Selma !
Tier der Woche

Traumpärchen sucht liebevolle Dosenöffner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freigabe der sanierten Gemeindeverbindungsstraße nach Jehsen
Stadt Münchberg informiert...

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schotteneinzel und Jehsen nach 5-wöchiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

weiterlesen...
Neuer Mercedes-Benz Unimog für den städtischen Bauhof
Stadt Rehau informiert...

Bauhofleiter Mathias Winterling bedankte sich bei 1. Bürgermeister Michael Abraham, dem Stadtkämmerer und dem Stadtrat für die Genehmigung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie