13. Mai 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Geschwindigkeitskontrolle
B2/Münchberg. Auf der Bundestraße 2 in der Ortschaft Mussen führten Beamte der Verkehrspolizei Hof am 10.05.2024 Geschwindigkeitsmessungen durch. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. Im Messzeitraum löste der Blitzer bei 20 Fahrzeugen aus. 8 der Fahrzeugführer müssen mit dem Erhalt eines Bußgeldbescheides rechnen, die übrigen 12 zu schnell gemessenen Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarnungsgeld entrichten müssen. Am schnellsten war ein Opel-Fahrer aus dem Raum Bayreuth unterwegs, welcher die Messstelle mit 85 km/h durchfuhr. Für diesen Verstoß sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 260 €, zwei Punkte in Flensburg, sowie einen Monat Fahrverbot vor.

Zigarettenautomat aufgebrochen
DÖHLAU, LKR. HOF. In den vergangenen Tagen öffneten Unbekannte gewaltsam einen Zigarettenautomaten im Ortsteil Tauperlitz und flüchteten im Anschluss unerkannt. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
In der Zeit von Mittwoch bis Freitagabend, gegen 19 Uhr, machten sich die Täter an dem Automaten in der Ascher Straße zu schaffen und stahlen Zigaretten und Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von rund 500 Euro.
Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die in der Zeit von Mittwoch bis Freitagabend verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Ascher Straße oder in der näheren Umgebung beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 in Verbindung zu setzen. 

Tritte gegen geparktes Fahrzeug
Hof - Im Zeitraum vom 08.05.2024 bis 10.05.2024 war ein blauer BMW in der Jägerzeile geparkt. Das Auto wurde offenbar durch Tritte massiv beschädigt. Es hatte an der Motorhaube, den Kotflügeln und den Türen der Fahrerseite mehrere Dellen. Außerdem waren die Außenspiegel eingeklappt und die Mechanik funktionierte nicht mehr. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag geschätzt. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Hof, unter der Telefonnummer: 09281/704-0, entgegen.

Versuchter Einbruch in Verkaufsanhänger
Hof - Ein Unbekannter versuchte die Tür eines Verkaufsanhängers in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aufzubrechen. Das Fahrzeug war in der Straße „An der Moschenmühle“ in Hof abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren dreistelligen Betrag. Die Polizeiinspektion Hof hat Ermittlungen wegen versuchtem Diebstahl eingeleitet und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09281/704-0.

Graffiti am Untreusee
Hof - Das Gebäude der „Wertschaft“ am Untreusee wurde mit dem silberfarbenen Schriftzug „BLZER“ beschmiert. An einem nahegelegenen Verteilerkasten wurden die Schriftzüge „BLZER“ und „LOVE“ mit lila Farbe aufgesprüht. Die Tat ereignete sich von Donnerstag auf Freitag. Der Schaden wird auf einen dreistelligen Betrag geschätzt. Es wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt eröffnet. Hinweise auf den Täter werden unter der Telefonnummer 09281/704-0 angenommen.

Diebstahl auf dem Friedhof
Hof - Eine Vase im Wert eines niedrigen dreistelligen Betrages wurde von einem Grab, des Grabfeldes Nummer 4, auf dem Friedhof in der Plauener Straße entwendet. Nach Angaben der Geschädigten ereignete sich die Tat am Vormittag des 10.05.2025. Die Polizeiinspektion Hof bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 09281/704-0.

Zigarettenautomaten in der Innenstadt aufgebrochen
Hof - Vom 09.05.2024 bis zum 10.05.2025 wurden in der Brunnenstraße und in der Lorenzstraße zwei Zigarettenautomaten aufgebrochen. Der unbekannte Täter erbeutete Bargeld und Zigaretten. Der Wert der Beute konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Der gesamte Sachschaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt. Die Polizeibeamten sicherten Spuren an den Automaten. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen.

Zaun durch Verkehrsunfall beschädigt
Hof/Unterkotzau - Am Morgen des 10.05.2024, zwischen 5 und 6 Uhr, fuhr ein unbekanntes Fahrzeug rückwärts gegen einen Zaun in der Ringstraße. Der Schaden am Zaun wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne zu warten oder die Polizei zu verständigen. Das Fahrzeug dürfte im Bereich der Hecklichter erheblich beschädigt sein. Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hof, 09281/704-0, zu melden.

Frau von hinten umgerissen und verletzt
Hof - Eine 39-Jährige aus Hof lief kurz vor 20 Uhr in der Schloßstraße in Richtung Ziegelackerweg und telefonierte mit kabellosen Kopfhörern. Plötzlich wurden ihr von hinten die Augen zugehalten und sie mit den Händen nach hinten umgerissen. Sie fiel zu Boden und zog sich eine blutende Platzwunde am Hinterkopf zu. Der Täter rannte in Richtung Frauenlobstraße weg. Die Polizei leitete eine Fahndung mit mehreren Streifen ein und sicherte Spuren am Tatort. Die Geschädigte wurde zur Behandlung ins Klinikum Hof gebracht. Der Täter kam der 39-Jährigen kurz vor der Tat zu Fuß entgegen. Er war ca. 30 Jahre alt, hatte eine normale bis sportliche Statur, kurze Haare, trug eine schwarze Sonnenbrille und ein rotes T-Shirt. Der Geschädigten wurde nichts gestohlen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.

Radmuttern gelockert
Hof - Ein grauer Pkw, der Marke Mercedes, war am Mittwoch auf den Parkplätzen der Hochschule für den öffentlichen Dienst in der Wirthstraße geparkt. Der betreffende Parkplatz befindet sich gegenüber der Einmündung zur Dr.-Bonhoeffer-Straße. Ein unbekannter Täter lockerte in der Zeit von 7 bis 14 Uhr die Radmuttern der beiden Vorderräder. Ein Sachschaden ist bisher nicht entstanden. Es wurden Ermittlungen wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Täterhinwiese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen. 

Verkehrsunfall zwischen Radfahrer und Auto
Hof - Ein 23-jähriger Radfahrer fuhr am Freitagabend auf der Erlhofer Straße stadtauswärts und wollte die Kreuzung zur Kösseinestraße geradeaus überqueren. Auf der vorfahrtsberechtigen Kösseinestraße fuhr eine 46-jährige Autofahrerin aus Hof in Richtung Südring. Im Kreuzungsbereich stieß der Pkw gegen das Fahrrad. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht am rechten Bein. Es entstand nur geringer Sachschaden am Auto und am Fahrrad. Da der Radfahrer die Vorfahrt nicht beachtete, wird gegen ihn wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit ermittelt.

Dieb im 24/7 Laden
Helmbrechts – In Kleinschwarzenbach war in der Zeit von Freitag 21 Uhr bis Samstagfrüh 08 Uhr ein unbekannter Dieb am Werk. Der Dieb hat Fleisch, Wurst, Marmelade und Eier im Wert von ca. 100 Euro gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei Münchberg entgegen.

Zu tief ins Glas geschaut
Naila. Am Samstag wurde ein 55-jähriger Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die Polizeibeamten eindeutig Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der richtige „Riecher“ bestätigte sich bei dem folgenden Alkoholtest, welcher ein Ergebnis von 1 Promille anzeigte. Im Klinikum Naila erfolgte eine Blutentnahme. Den Betroffenen erwartet mindestens ein Bußgeld von 500 Euro sowie ein Monat Fahrverbot. 

Geschwindigkeitsmessung bei Weißenstadt
St2180 / Weißenstadt. Beamte der Hofer Verkehrspolizei führten am Vormittag des gestrigen Samstags stationäre Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der Staatstraße 2180 zwischen Weißenstadt und Gefrees durch. Im Messbereich gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Während der Kontrollzeit durchfuhren insgesamt 1058 Fahrzeuge die Messstelle, 56 davon lösten diese wegen überhöhter Geschwindigkeit aus. 42 Verkehrsteilnehmer kommen mit einem Verwarnungsgeld davon, 14 Fahrzeugführer müssen allerdings mit dem Erhalt eines Bußgeldbescheids rechnen. Viel zu schnell war ein Opel Fahrer aus dem Raum Bamberg unterwegs, der die Messstelle mit 143 km/h durchfuhr. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür ein Bußgeld in Höhe von 480 €, einen Monat Fahrverbot, sowie zwei Punkte im zentralen Fahreignungsregister vor.

Ohne gültige Fahrerlaubnis und Kfz-Versicherung unterwegs
A9 / Münchberg. Beamte der Verkehrspolizei Hof kontrollierten am gestrigen Samstag einen VW Passat mit Berliner Zulassung, der zuvor die A9 befuhr bei Münchberg. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass für den Pkw der für die Teilnahme am Straßenverkehr erforderliche Versicherungsschutz fehlt. Außerdem besteht gegen den Fahrzeugführer der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da dieser einen tunesischen Führerschein vorzeigte, den er schon seit längerem in eine deutsche Fahrerlaubnis hätte umschreiben lassen müssen. Für die Verstöße muss sich der Fahrzeugführer nun strafrechtlich verantworten. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden.

Fahrer und Sozius von Leichtkraftrad bei Unfall verletzt
HOF - Am Samstag gegen 19 Uhr befuhr ein 17jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Plauener Straße in stadtauswärtiger Richtung. Er reihte sich hier in einer Kolonne hinter einem Kleintransporter und zwei Pkws ein. Als der Kleintransporter plötzlich seine Fahrt verlangsamte um nach links abbiegen zu können konnten zwar die dahinterfahrenden PKWs die Situation noch rechtzeitig erkennen und abbremsen. Der Krad-Fahrer erkannte die Situation jedoch spät und kollidierte mit dem Heck des vor ihm fahrenden Pkw. Der Fahrer des Leichtkraftrades, sowie sein 13jähriger Sozius, wurden durch den Aufprall zunächst gegen das Heck des PKW und letztlich auf die Fahrbahn geschleudert. Die KRAD-Besatzung wurde durch den Unfall schwerverletzt und verkam ins Klinikum. Die beteiligte PKW-Fahrerin erlitt durch den Unfall einen Schock und musste ebenfalls ins Klinikum verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 15000 Euro. Für die Unfallaufnahme musste die Plauener Straße kurzzeitig gesperrt werden.

Besitzer gesucht - Griechische Landschildkröte nutzt sonniges Wetter für Ausflug
HOF - Am Samstagnachmittag wurde durch einen Anwohner der Joseph-Haydan-Straße der Fund einer griechischen Landschildkröte mitgeteilt. Das ca. 15cm große Tier hatte offensichtlich in einem unbeobachteten Moment die Chance ergriffen und fluchtartig sein gewohntes Habitat verlassen um das sonnige Wetter für einen Ausflug zu nutzen. Da der Finder den Schildkrötenhalter nicht selbst ausfindig machen konnte wurde das Tier an die Polizei übergeben. Der betroffenen Schildkrötenhalter wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hof unter Tel. 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
HOF - Am Samstag gegen 19:00 Uhr wurde ein 44jähriger Pkw-Fahrer durch eine Zivilstreife einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer händigte hier einen ausländischen Führerschein aus. Bei der weiteren Überprüfung wurde bekannt, dass der Führerschein den Fahrer, auf Grund seines aktuellen Wohnsitzes, nicht berechtigt in Deutschland ein entsprechendes Kraftfahrzeug zu führen. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer untersagt. Er muss sich nun, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, strafrechtlich verantworten.

Absperrmaterial von Baustelle gestohlen
HOF - Am Samstag gegen Mitternacht lenkten ein 23- und 24-Jähriger, in der Hofer Fabrikzeile, die Aufmerksamkeit einer Zivilstreife auf sich. Die beiden Herren waren gerade auf dem Weg in die Innenstadt. Jeder der Beiden trug dabei eine Warnbake unter dem Arm. Auf Ansprache der Zivilstreife räumte die Herren den Diebstahl der Warnbake von einer nahegelegenen Baustelle ein. Die Absperrmittel wurde zurück an ihren ursprünglichen Ort verbracht. Die beiden Herren müssen sich nun strafrechtlich wegen Diebstahls verantworten.

Schlagring und Haftbefehle im Gepäck
Selb / A 93 - Am Samstagmittag kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der A 93 bei Selb einen BMW mit deutscher Zulassung. Bei der Überprüfung des Mitfahrers stellten die Fahnder zwei gegen ihn vorliegende Haftbefehle fest. Die Beamten nahmen mit der zuständigen Polizei der Heimatstadt des Mannes Kontakt auf und konnten veranlassen, dass die fälligen Geldstrafen dort eingezahlt und somit die Freiheitsstrafen abgewendet wurden.
Im Gepäck des Herren fanden die Polizisten zudem einen verbotenen Schlagring. Nachdem auch dieses Delikt nach dem Waffengesetz abgehandelt war, setzte die Reisegruppe ihre Fahrt in Richtung Heimat - anstatt Justizvollzugsanstalt - fort.

Ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs
Schirnding / B303 - In der Nacht von Samstag auf Sonntag stellten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der B303 bei Schirnding einen Kleinbus samt Anhänger mit rumänischer Zulassung fest. Bei Inaugenscheinnahme des Gespanns und der zugehörigen Dokumente fiel den Fahndern auf, dass die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination die Fahrerlaubnisklasse BE voraussetzte. Der rumänische Fahrer konnte jedoch lediglich die Klasse B vorweisen.
Auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu. Nach Abschluss der dafür notwendigen Maßnahmen konnte die Fahrt von einem Mitfahrer des Mannes fortgesetzt werden, welcher über die notwendige Fahrerlaubnis verfügte.

Einfuhr von Cannabis und Fahren unter Drogeneinfluss
Selb / St 2179 / Lkrs. Wunsiedel - Am späten Sonntagnachmittag geriet ein Münchner Mietfahrzeug im Rahmen der vorübergehend wiederangeordneten Grenzkontrollen in das Visier der Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb. Bei der Kontrolle des britischen Fahrers stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Kokain.  Anschließend wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum Selb wurde der Mann entlassen. Der Betroffene wurde wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss angezeigt.
Zudem konnten bei der Durchsuchung des 38-Jährigen Beifahrers in dessen Reisetasche drei Druckverschlusstütchen mit einer geringen Menge Cannabis aufgefunden werden, welche dieser aus der Tschechischen Republik nach Deutschland verbracht hatte. Das Betäubungsmittel wurde beschlagnahmt und gegen den Beschuldigten wurde eine Anzeige wegen der Einfuhr von Cannabis gefertigt. Anschließend mussten die beiden Herren ihren Weg zu Fuß fortsetzen.

Einfuhr von Cannabis
Selb / St 2179 / Lkrs. Wunsiedel - Am Sonntagvormittag, gegen 11:50 Uhr, kontrollierten die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Tesla im Rahmen der vorübergehend wiederangeordneten Grenzkontrollen. Auf Nachfrage nach verbotenen Gegenständen händigte der 35-Jährige Beifahrer eine Dose mit einer geringen Menge Marihuana aus, nachdem er diese aus der Tschechischen Republik eingeführt hatte. Nachdem das Cannabis beschlagnahmt wurde, konnte der Mann seine Fahrt fortsetzen. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Cannabisgesetz verantworten.

Rennradfahrer beim Abbiegen übersehen
Schwarzenbach/Saale.- Eine 50jährige war am Sonntagvormittag gegen 10:20 Uhr mit ihrem PKW von Heideck kommend in Richtung der B289 unterwegs. Als sie nach rechts in Richtung Schwarzenbach auf diese abbiegen wollte, übersah sie einen 59jährigen Rennradfahrer, der sich bereits auf der Bundesstraße befand. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Der gestürzte Radfahrer musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden, die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt.

Mehrere Diebstähle aus Verkaufshäuschen
Döhlau.- Zwischen Freitag 18:00 Uhr und Samstag 05:45 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter ca. 40 Euro Bargeld aus der Geldkassette aus einem Verkaufsstand Am Lahm. Ebenso ließ er Waren im Gesamtwert von über 1000 Euro mitgehen. Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass bereits in der Nacht zuvor aus dem Häuschen die Bargeldkasse mit etwa 10 Euro gestohlen wurde. Wem im genannten Zeitraum etwas aufgefallen ist und/oder Hinweise zum Dieb geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Rehau zu melden.
Rehau.- Auch in Rehau wurden zum wiederholten Male die Besitzer des Milchhäusls in der Faßmannsreuther Straße Opfer von Dieben. Am Freitag gegen 23:40 Uhr entwendeten zwei unbekannte Personen Nahrungsmittel und Bargeld im niedrigen zweistelligen Wert. Auch hier bittet die Polizei Rehau um Zeugenhinweise. Tel.: 09283-8600

Nachbarschaftsstreit eskaliert
HOF - Am gestrigen Sonntagabend gerieten in einem Wohnheim in der Bahnhofstraße drei Männer wegen einer Nichtigkeit aneinander.
Ein 31-jähriger Mann klopfte zunächst mehrfach an die Zimmertüre eines 78-jährigen Mannes. Dieser forderte den Jüngeren auf, dies zu unterlassen und sich in sein eigenes Zimmer zu begeben. Diese Aufforderung missfiel nun dem Mann und es kam zu einem Gerangel in dessen Folge der Ältere ins Gesicht geschlagen wurde.
Ein zu Hilfe eilender 53-jähriger Mann, welcher einschreiten wollte, erlitt ebenfalls mehrere Schläge und Treffer am linken Arm durch den Täter.
Die hinzugerufene Streife konnte den Täter nicht mehr antreffen. Dieser hatte sich bereits entfernt. Eine ärztliche Behandlung der Opfer war nicht notwendig. Der Täter muss sich nun wegen zweifacher Körperverletzung verantworten.

Verkehrsunfall durch fehlerhaftes Abbiegen
Berg. Am Sonntag gegen 16:30 Uhr kam es bei der Autobahnauffahrt zur A9 zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein 54jähriger kam mit seinem Skoda von Richtung Bruck und wollte auf die A9 Richtung Berlin auffahren. Auf der Staatsstraße kam ihm ein PKW entgegen, der nach rechts Richtung Autobahn abbog. Nach diesem Fahrzeug bog der Mann Richtung A9 ab, übersah dabei jedoch den entgegenkommenden Nissan eines 57jährigen der weiter auf der vorfahrtsberechtigten Straße Richtung Bruck fahren wollte. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Heck des Skodas nicht vermeiden. Anschließend prallte der Nissan noch gegen ein weiteres Fahrzeug im Gegenverkehr und kam anschließend im Graben zum Stehen. Insgesamt saßen in den drei Unfallfahrzeugen 8 Personen, die alle unterschiedliche Verletzungen davontrugen. Durch den Rettungsdienst wurden die Verletzten versorgt und in umliegende Kliniken gebracht. Weiterhin waren die Kollegen der Feuerwehr Berg und Bruck mit im Einsatz. Während der Unfallaufnahme war die Straße komplett gesperrt. Es entstand an den Fahrzeugen insgesamt ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. 

Quelle: PI Hof, Selb, Naila, Münchberg, Rehau,Polizeipräsidium Oberfranken

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Fritzi und Selma !
Tier der Woche

Traumpärchen sucht liebevolle Dosenöffner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freigabe der sanierten Gemeindeverbindungsstraße nach Jehsen
Stadt Münchberg informiert...

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schotteneinzel und Jehsen nach 5-wöchiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

weiterlesen...
Neuer Mercedes-Benz Unimog für den städtischen Bauhof
Stadt Rehau informiert...

Bauhofleiter Mathias Winterling bedankte sich bei 1. Bürgermeister Michael Abraham, dem Stadtkämmerer und dem Stadtrat für die Genehmigung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie