9. Juni 2022 / Schwarzenbach a.Wald informiert

Neuer Träger für Netz für Kinder

Schwarzenbach a.Wald informiert

Schwarzenbach a.Wald. Der AWO Kreisverband gibt die Trägerschaft für die Kindertagesstätte „Villa Regenbogen – Netz für Kinder“ in Straßdorf ab. Ab 1. September 2022 übernimmt dies SySTEP (Institut für systemische Erlebnispädagogik) aus Hof.
Die Information der Öffentlichkeit fand im Rathaus mit Bürgermeister Reiner Feulner, Geschäftsführer Michael Wilfert von SySTEP und dem AWO-Kreisvorsitzenden Matthias Döhla statt.
Die Kita Villa Regenbogen wird seit 1996 im städtischen Gebäude Straßdorf, Geroldsgrüner Str. 11 als „Netz für Kinder“ durch die AWO KV Hof betrieben. Im Laufe des Tages werden max. 15 Kinder (vormittags 8 Kindergartenkinder und nachmittags 7 Schulkinder) betreut. Elternmitarbeit ist Teil des Konzeptes und wird auch eingefordert. Döhla erwähnte, dass sich der KV Hof künftig außerstande sehe, diese Kita und auch andere weiter zu betreiben. „Da sich die Familienmodelle geändert haben, sei eine Betreuung durch Eltern schwierig geworden und auch mit dem Personal stoße man an Grenzen.“ Er dankte für die gute Zusammenarbeit und ist erfreut, dass es weitergeht. Einrichtung, Spielgeräte etc. stellt der KV dem Nachfolger zur Verfügung.
Seit Februar versuchte dann Bürgermeister Feulner zusammen mit Matthias Döhla über Verhandlungen mit dem AWO-Bezirksverband Ober- und Mittelfranken in Nürnberg einen eingruppigen Kindergarten weiterführen zu können Auch Herr Sonntag, Kindergartenaufsicht vom Landratsamt Hof, stellte nach Begutachtung der Räume eine entsprechende Betriebserlaubnis in Aussicht. Doch der Bezirksverband erteilte eine Absage. Den Mitarbeiterinnen wurde betriebsbedingt gekündigt.
Feulner nahm daraufhin Kontakt mit Michael Wilfert von SySTEP auf. Nach Besichtigung, Telefonaten, Gesprächen und Abstimmung wird nun ab 1. September ein eingruppiger Kindergarten von SySTEP weitergeführt. Das hat auch der Stadtrat einstimmig beschlossen.
Die Stadt Schwarzenbach a.Wald ist Gebäudeeigentümer und freut sich auf ein neues innovatives pädagogisches Konzept. Dies wird näher von Herrn Wilfert ausgeführt werden, bzw. wird noch entstehen. Das Besondere: in diesem Gebäude ist auch die Feuerwehr Straßdorf mit untergebracht und ein großzügiges Außengelände bzw. der nahe Wald laden zu Aktivität an frischer Luft und in der Natur ein.
Feulner bemerkte noch, dass derzeit die Kindergartenplatzsituation in Schwarzenbach a.Wald angespannt sei, insbesondere im Bereich der Krippenplätze. Die höhere Zahl an Kindergartenplätzen, dann ggfs. ab September, würde für Entspannung sorgen, weil dann evtl. auch noch nicht ganz dreijährige Kinder in einer normalen Kindergartengruppe betreut werden könnten.
Geschäftsführer Michael Wilfert, der mit SySTEP auch Träger des Waldkindergartens Naila ist, freut sich auf das beginnende Projekt. Der Standort habe viel Charme und das Bestehende soll fortgeführt werden. Wir wollen ab 1. September den Betrieb nahtlos weiterführen. Personal wird sich finden, obwohl der Markt für Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen leer sei. Die Gruppe im Alter von 2,6 Jahren bis zum Schuleintritt kann dann bis zu 25 Kinder aufnehmen. Die Öffnungszeiten sieht Wilfert von 7.30-14.30 Uhr ausreichend. Anmeldung kann dann über die Verwaltung von SySTEP in Hof erfolgen, zu finden unter www.systep.de/de/contact.
Bürgermeister Reiner Feulner freut sich über frischen Wind und dass die Stadt drei verschiedene Träger für die Kindertagesstätten hat, damit die Eltern auswählen können. Die Betreuung der Schulkinder fällt zwar in Straßdorf weg, doch die Ganztagsbetreuung in der Schule hat genug Kapazitäten frei.

In Schwarzenbach a.Wald gibt es derzeit drei Kindertagesstätten

  • Arche Noah, Schützenstraße, Trägerschaft Evangelische Kirche, 2 Krippengruppen mit 24 Plätzen und 2 Kindergartengruppen mit 50 Plätzen
    Für diese Kindertagesstätte wird die Stadt Schwarzenbach a.Wald auf dem ehemaligen Witt-Gelände einen Ersatzneubau errichten; dabei wird eine weitere Krippengruppe errichtet; Baukosten nach Plan 4,66 Millionen Euro; Baubeginn ist noch für diesen Monat vorgesehen
  • Abenteuerland, Nordstraße, Trägerschaft Jesusgemeinde Frankenwald, 1 Kindergartengruppe mit 25 Plätzen
  • Villa Regenbogen, Straßdorf, Trägerschaft AWO Kreisverband Hof, Netz für Kinder mit 15 Plätzen (Hälfte Kindergartenkinder, Hälfte Schulkinder)

Foto: Stadt Schwarzenbach a. Wald
Quelle: Stadt Schwarzenbach a. Wald

Meistgelesene Artikel

Bitte nicht öffnen 7: Winzig!
Buchvorstellungen

Kinderbuch von Charlotte Habersack

weiterlesen...
ORIGINAL WOLGA KOSAKEN
Freizeit

„An den Ufern der Wolga“

weiterlesen...
Der große „Heinz Erhardt-Abend
Freizeit

Eine Hommage an den Schmunzelmeister der Nation

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

SAVE the DATE - FrankenWALDtag 2023
Schwarzenbach a.Wald informiert

Schwarzenbach a.Wald informiert ...

weiterlesen...
Und der Sieger ist...
Schwarzenbach a.Wald informiert

Schwarzenbach a.Wald informiert

weiterlesen...