27. April 2024 / Neues aus dem Theater Hof

Spielplanpräsentation 24_25

Premieren 2024/25

Hof. Von vielen mit Spannung erwartet, hat der designierte Intendant Lothar Krause, der ab 01. September die Leitung des Theaters Hof übernehmen wird, am Donnerstagabend in Gegenwart der Aufsichtsratsvorsitzenden und Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Peter Nürmbergers (Leiter des Fachbereichs Kultur der Stadt Hof) und Florian Lühnsdorfs (Kaufmännisch-Technischer Geschäftsführer des Theaters Hof) seinen ersten Spielplan sowie verschiedene Neuerungen in seiner ersten Spielzeit als Intendant des Theaters Hof vorgestellt.  

Beginnen wird die Spielzeit 2024/25 am Sonntag 15.09. mit einem großen Theaterfest, an dem sich das Haus nicht nur öffnet und das Publikum in alle Bereiche vor, auf und hinter der Bühne einlädt, sondern auch seinen 30. Geburtstag im Theaterneubau an der Kulmbacher Straße feiert.

Nur eine Woche später, am 21.09., startet Lothar Krause als Regisseur gemeinsam mit den 170 Mitarbeiter:innen – darunter viele bekannte, aber auch einige neue Gesichter - mit der in Hof erstmals aufgeführte Oper „Die Krönung der Poppea“ von Claudio Monteverdi in einen zweiwöchigen Eröffnungspremieren-Reigen. Am 26.09. folgt mit dem nonverbalen Stück „Da wächst was“ für Kinder ab vier Jahren die erste Premiere des Jungen Theaters Hof. Den Auftakt auf der Studio-Bühne macht das Ballett mit dem olfaktorischen Kammertanzabend „Der Duftmacher“ am 27.09: In der Choreographie von Barbara Buser vertanzt die Ballettcompagnie die Geschichte um die Kreation des ersten Parfüms des legendären Parfümeurs Giovanni Maria Farina – angereichert mit unzähligen Duftessenzen, die im Raum verdunstet werden. Abschließen wird die Schauspiel-Sparte die beiden Eröffnungs-Premierenwochen am 05.10. mit der Uraufführung „Das Wunder von Hof“, die sich mit der Ankunft der Prager Züge am Hofer Hauptbahnhof vor 35 Jahren beschäftigt. 

An die Lokalgeschichte knüpft auch „Thea von Tauperlitz oder kein Denkmal für die Frau Hinter ‚Metropolis‘“ am 18.10. im Studio in Form der theatralen Begegnung mit einer widersprüchlichen Künstlerin an. Einen Themenschwerpunkt in der Spielzeit 2024/25 bildet ein weiteres geschichtliches Ereignis: Das Ende des 2. Weltkriegs im Jahr 1945. Das Theater Hof wird nicht nur mit dem Opern-Doppelabend „The Brothers“ und „Der jüngste Tag ist jetzt“ in der Raumbühne im Großen Haus (02.05.25), sondern auch mit der Schauspiel-Uraufführung „Handbuch gegen den Krieg“ von Marlene Streeruwitz ab 08.05.25 im Studio an das Kriegsende in Deutschland vor 80 Jahren und die Opfer von Krieg und Vertreibung erinnern.

Neben diesem so ernsten wie wichtigen Themenkomplex wird aber natürlich auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Mit der Märchenoper „Dornröschen“ von Engelbert Humperdinck bietet das Musiktheater ab 25.10. im Großen Haus ein Opernerlebnis für die ganze Familie. Weiter geht es musikalisch am 14.12. mit der schillernden Revue-Operette „Märchen im Grand Hotel“, in der Operette und Musical auf einzigartige Weise aufeinandertreffen. In eine exotische Traumwelt entführt am Ende der Saison (21.06.25) im Großen Haus die Oper „Die Perlenfischer“ mit großen Chorszenen und facettenreicher französischer Musik. 

Ebenfalls tief zu bewegen weiß das Musical „Titanic“, das sich ab 22.03.25 auf der Großen Bühne auf Reisen begibt. Auch um ein Musical, allerdings um ein Comedy-Musical handelt es sich bei „Katharina oder William Shakespeares ‚Der Widerspenstigen Zähmung‘“, das mit viel Komik, Liebe und einzigartigen Songs als Sommer-Hof-Theater open Air ab dem 06.06.25 im Werkstatthof des Theaters zu erleben sein wird. Das (Drag-)Rock-Musical „Hedwig and the Angry Inch“ ist eine provokante Show rund um die Glamrock- und Drag-Ikone Hedwig, die auch für Fans guter Rockmusik ein einmaliges Erlebnis ist und am 18.01.25 Premiere auf der Vorbühne im Großen Haus hat.

Mit dem Thema Geschlechteridentität setzt sich auch das Klassenzimmerstück „Paul*“ auseinander, das am 11.11. Premiere feiert und – wie alle Produktionen des Jungen Theaters Hof ab der kommenden Saison – sowohl als Mobile Produktion, als auch im Freien Verkauf im Studio des Theaters Hof zu erleben ist. Mit dem unsichtbaren Problem Kinderarmut beschäftigt sich „Wutschweiger“, mit dem das Junge Theater Hof ab 13.02.25 Betroffenen eine Stimme geben und ihnen Mut machen will. Musiktheater für Kinder ab fünf Jahren präsentiert das Junge Theater Hof in „Don Quijote – Eine Oper aus dem Koffer“ ab 25.04. Als großes Vorweihnachtsstück für Kinder steht in der Saison 2024/25 „Peterchens Mondfahrt“ ab 21.11. auf dem Programm.

Im Schauspiel ist ebenso viel geboten in der neuen Spielzeit. Seit 1952 durchgehend ist das Kriminalstück in London täglich zu erleben, nun auch erstmals auf der Großen Bühne in Hof: „Die Mausefalle“ aus der Feder der Königin des britischen Krimis Agatha Christie feiert am 08.11. Premiere. Weiter geht es mit dem Schauspiel-Klassiker „Gespenster“ von Henrik Ibsen ab dem 22.12. im Studio. Im Schauspiel „NippleJesus“ stellt sich ab 14.02. auf höchst amüsante Weise die Frage, was eigentlich Kunst ist – und zwar dort, wo man sich mit solchen Fragen auskennt: Im Museum Bayerisches Vogtland. Ein Klassiker folgt mit Friedrich Schillers „Don Karlos“ am 15.02. im Großen Haus, bevor ab 04.04., ebenfalls im Großen Haus, die Komödie „Alle meine Männer“ einen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums startet. Als letztes Schauspiel der Saison ist mit Pedro Calderón de la Barcas „Das Leben ein Traum“ ein altes, höchst poetisches Meisterwerk in ganz neuem Gewand zu erleben, denn in Hof spielt es in der Raumbühne im Großen Haus, auf der auch das Publikum mitten im Geschehen Platz nehmen darf.

Mit drei Produktionen ist in der Spielzeit 2024/25 auch das Ballett stark vertreten: Neben dem „Duftmacher“ zu Spielzeitbeginn stehen ab 31.01.25 Ludwig van Beethovens Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“ im Großen Haus, live begleitet von den Hofer Symphonikern, und ab 17.04.25 der Kammertanzabend „Ballett Blanc“ mit Choreographien der Ballettcompagnie im Studio auf dem Programm.

Was ist sonst noch neu? Neue Formate ab September sind die KOSTproben (öffentliche Proben mit Einführung durch die Dramaturgie und Gesprächen mit dem Regieteam bzw. Einführungsmatineen am Sonntagmorgen), WERKeinführungen vor Vorstellungsbeginn zu ausgewählten Produktionen; mit BALLETThautnah Einblicke ins Training der Ballettcompagnie; Gelegenheit zu Begegnung und Austausch im THEATERtalk, von Ensemblemitgliedern selbst gestaltete Programme im Format PRIMEtime sowie Touchtouren für blinde Besucherinnen und Besucher. Auch THEATERführungen werden regelmäßig für die Öffentlichkeit angeboten.

An den bestehenden großen und kleinen Abonnements ändert sich fast nichts außer, dass sie künftig nach dem Wochentag, auf dem sie liegen, benannt werden, und dass die Vorstellungen sonntags immer bereits um 18.00 Uhr beginnen.

Neu sind vier besondere Abonnements: Das ABO After Work lädt zu fünf Vorstellungen freitags ein und beinhaltet neben den Eintrittskarten pro Vorstellung einen Cocktail in Mocky’s Backstage Bistro. Die Möglichkeit, mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauen ins Gespräch zu kommen, bietet das ABO Nie mehr allein ins Theater. Es beinhaltet ebenfalls 5 Freitags-Vorstellungen und je ein Glas Sekt vor der Vorstellung sowie ein weiteres Getränk in der Pause und die Möglichkeit, mit den anderen Abonnentinnen und Abonnenten ins Gespräch zu kommen. Alle sechs Studio-Premieren sind Bestandteil des ABOS Studio Premiere, und beim Jugend ABO bekommen alle Schüler:innen, Studierenden und Auszubildenden zusätzlich zu den sechs Mittwochsvorstellungen zum etwa halben Preis eine Karte für das Kult-Musical „Hedwig and the Angry Inch“ geschenkt. Außerdem erhalten sie freien Eintritt zu den Studi-Partys, die nach ausgewählten Vorstellungen mittwochs in Mocky’s Backstage Bistro stattfinden.

Auf dem Foto zu sehen sind von links: Peter Nürmberger (Kulturamtsleiter der Stadt Hof), Lothar Krause (designierter Intendant), Eva Döhla (Oberbürgermeisterin der Stadt Hof), Florian Lühnsdorf (Kaufmännisch-Technischer Geschäftsführer des Theaters Hof)

Premieren 2024/25 im Überblick:

15.09.2024 - THEATERFEST - Auftakt zur Spielzeit 24/25 - im und um das Theater Hof
21.09.2024 - DIE KRÖNUNG DER POPPEA - Oper von Claudio Monteverdi, Bearbeitung von Ernst Krenek - Großes Haus | Oper
26.09.2024 - DA WÄCHST WAS - Ein Gartengedicht vom Blühen und Verblühen - von Henry Mason, ab 4 Jahren - mobil und im Theater | Junges Theater Hof
27.09.2024 - Der duftmacher - Olfaktorischer Kammertanzabend - nach dem Roman von Ina Knobloch - Studio | Ballett-Uraufführung im Studio
05.10.2024 - DAS WUNDER VON HOF - Schauspiel von Jörg Menke-Peitzmeyer - Großes Haus | Schauspiel-Uraufführung
18.10.2024 - THEA VON TAUPERLITZ - oder Kein Denkmal für die Frau hinter »METROPOLIS« - von Kristoffer Keudel - Studio | Schauspiel-Uraufführung im Studio
25.10.2024 - DORNRÖSCHEN - Märchenoper von Engelbert Humperdinck - Großes Haus | Oper für Groß und Klein
08.11.2024 - DIE MAUSEFALLE - Kriminalstück von Agatha Christie - Großes Haus | Schauspiel-Krimi
11.11.2024 - PAUL* - Klassenzimmerstück von Eva Rottmann - ab 13 Jahren - mobil und im Theater | Junges Theater Hof
21.11.2024 - PETERCHENS MONDFAHRT - Schauspiel nach dem Kinderbuch von Gerdt von Bassewitz - ab 4 Jahren - Großes Haus | Junges Theater Hof  | Vorweihnachtsstück für Kinder
14.12.2024 - MÄRCHEN IM GRAND-HOTEL - Lustspiel-Operette von Paul Abraham, Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda - Großes Haus | Revue-Operette
22.12.2024 - GESPENSTER - Ein Familiendrama von Henrik Ibsen - Studio | Schauspiel-Klassiker im Studio
18.01.2025 - HEDWIG AND THE ANGRY INCH - (Drag-)Rock-Musical von Stephen Trask und John Cameron Mitchell - Vorbühne Großes Haus | Kult-Rock-Musical
31.01.2025 - DIE GESCHÖPFE DES PROMETHEUS - Ballett von Ludwig van Beethoven - Großes Haus | Ballett
13.02.2025 - WUTSCHWEIGER - Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll - ab 8 Jahren - mobil und im Theater | Junges Theater Hof
14.02.2025 - NIPPLEJESUS - Schauspiel von Nick Hornby - Museum Bayerisches Vogtland | Schauspiel-Komödie im Museum
15.02.2025 - DON KARLOS - Dramatisches Gedicht von Friedrich Schiller - Großes Haus | Schauspiel-Klassiker
22.03.2025 - TITANIC – DAS MUSICAL - Musical von Peter Stone und Maury Yeston - Großes Haus | Musical-Welterfolg
04.04.2025 - ALLE MEINE MÄNNER - Komödie von Ray Cooney, Bearbeitung von Michael Barfoot - Großes Haus | Schauspiel-Komödie
17.04.2025 - BALLET BLANC - Kammertanzabend - mit Choreographien der Ballett-Compagnie - Studio | Ballett-Uraufführung im Studio
25.04.2025 - DON QUIJOTE - EINE OPER AUS DEM KOFFER - Musiktheater für Kinder von Katharina Schmauder und Levin Handschuh - ab 5 Jahren - mobil und im Theater | Junges Theater Hof
02.05.2025 - THE BROTHERS - Oper von George Antheil - DER JÜNGSTE TAG IST JETZT - Szenisches Requiem von Johannes Harneit - Raumbühne Großes Haus | Oper in der Raumbühne
08.05.2025 - HANDBUCH GEGEN DEN KRIEG - Schauspiel von Marlene Streeruwitz - Studio | Schauspiel-Uraufführung im Studio
17.05.2025 - DAS LEBEN EIN TRAUM - Schauspiel von Pedro Calderón de la Barca - Raumbühne Großes Haus | Schauspiel in der Raumbühne
06.06.2025 - KATHARINA ODER WILLIAM SHAKESPEARES - „DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG“ - Comedy-Musical von Peter Dehler und John R. Carlson - Werkstatthof des Theaters Hof  | Sommer- Hof-Theater
21.06.2025 - DIE PERLENFISCHER - Oper von Georges Bizet - Großes Haus | Oper

Foto: Theater Hof
Quelle: Theater Hof

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Fritzi und Selma !
Tier der Woche

Traumpärchen sucht liebevolle Dosenöffner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freigabe der sanierten Gemeindeverbindungsstraße nach Jehsen
Stadt Münchberg informiert...

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schotteneinzel und Jehsen nach 5-wöchiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

weiterlesen...
Neuer Mercedes-Benz Unimog für den städtischen Bauhof
Stadt Rehau informiert...

Bauhofleiter Mathias Winterling bedankte sich bei 1. Bürgermeister Michael Abraham, dem Stadtkämmerer und dem Stadtrat für die Genehmigung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Theater Hof mit 2 Produktionen bei den Bayerischen Theatertagen
Neues aus dem Theater Hof

Theater Hof mit zwei Produktionen bei den 39. Bayerischen Theatertagen in Ingolstadt

weiterlesen...
„HOSSA! – Best Of“ und Zusatzvorstellung „Paris, mon amour!“ ausverkauft
Neues aus dem Theater Hof

Jeweils weniger als eine Woche hat es gedauert, bis „HOSSA! Best of“ und die Zusatzvorstellung von „Paris, mon amour!“ komplett ausverkauft waren.

weiterlesen...