11. Mai 2024 / Hof informiert...

E-Scooter-Verleih in Hof - Infoveranstaltung am 18. Mai 2024

Neue Mobilitätslösung für die Stadt – E-Scooter-Verleih in Hof

Hof. Ab dem 18. Mai 2024 gibt es auch in der Stadt Hof einen E-Scooter-Verleih. Ridvan Yücel, Geschäftsführer der Y Mobility GmbH, hat ein innovatives Scooter-System für die Stadt Hof entwickelt, das mit einem Warentransportsystem auf Schwerlastbasis/Fahrrad kombiniert wird. Auf seinem Weg wurde er von der Wirtschaftsförderung der Stadt Hof, dem Gründerzentrum Einstein1 und der Logistikagentur Oberfranken begleitet. Auch den Mitgliedern des Hofer Stadtrates wurde frühzeitig die Möglichkeit geboten, ein vergleichbares Projekt an einem anderen Standort im Betrieb zu erkunden. Die Betriebszeit ist zunächst bis Ende 2026 befristet.

„Unser Ziel ist, eine nachhaltige und praktische Möglichkeit für eine individuelle Mobilität anzubieten, die nicht nur umweltfreundlich ist, sondern auch Spaß macht“, sagt Ridvan Yücel. Mit den E-Scootern kann man bequem und zügig durch die Stadt fahren, sei es auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder nur, um von einem Stadtteil zum anderen zu kommen. Insbesondere soll dieses moderne Verkehrsmittel die Hochschule gefühlt noch weiter an die Innenstadt heranrücken und auch die Erreichbarkeit an den Tagesrändern wesentlich erleichtern. Gleiches gilt für stadtnahe Nachbargemeinden und deren große Arbeitgeber.

„Wir unterstützen sehr gerne junge Unternehmer dabei, ihre Ideen zu verwirklichen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Sie sind schließlich die treibenden Kräfte für Innovationen und wirtschaftliches Wachstum“, sagt Wirtschaftsförderer Klaus-Jochen Weidner.

Was muss vor der Fahrt beachtet werden?

Um ein Fahrzeug zu buchen, muss man sich zunächst in einer App registrieren. Bei der Erstellung des Benutzerkontos müssen persönliche Informationen wie die E-Mail-Adresse und ein Foto des Ausweises angegeben werden. Dies dient zur Sicherstellung der Fahrerlaubnis für die Fahrzeuge, da es eine Altersbeschränkung gibt Die Scooter können ab 18 Jahren genutzt werden. Nach manueller Prüfung der Daten wird der Account freigeschaltet. Vor der ersten Buchung muss eine gültige Zahlungsmethode hinterlegt werden. Zum Start können Kunden Kreditkarte und Lastschriftverfahren als gültige Zahlungsmethode hinterlegen, Apple Pay & Google Play stehen zeitnah ebenfalls zur Verfügung.

Wie wird ein E-Scooter gebucht?

Nachdem das Konto bestätigt und freigegeben wurde, können die Fahrzeuge gebucht werden. Beim Öffnen der App wird eine Karte sichtbar. Auf der interaktiven Karte ist das nächstgelegene Fahrzeug zu sehen. Durch Betätigen des Buttons "QR-Code scannen und mitfahren“ öffnet sich die Kamera. Hier muss der QR-Code des E-Scooters gescannt werden, wodurch sich das Fahrzeug freischaltet. Nach einem kurzen Signalton kann die Fahrt beginnen.

Wie kann die Fahrt beendet werden?

Um die Buchung zu beenden, muss das Fahrzeug in einer dafür vorhergesehenen Fläche abgestellt werden. In der interaktiven Karte sind Stellflächen im Innenstadtbereich zu sehen. Im Kernstadtbereich ist das Parken nur in den grau gekennzeichneten Flächen möglich. An Stellen ohne Zweiradparkplatz sind Parkzonen gekennzeichnet. Die Fahrzeuge müssen in diesen Zonen abgestellt werden. An Flächen um die Kernstadt herum kommt das „Free Floating Modell“ zum Einsatz. Das bedeutet, dass das Abstellen auf dem Gehweg in diesem Bereich möglich ist. Am Ende jeder Fahrt muss ein Bild vom abgestellten Fahrzeug gemacht werden. Ohne dieses Bild kann die Fahrt nicht beendet werden. Nicht ordnungsgemäß abgestellte Fahrzeuge senden per Geo-Fencing ein Signal. Sollte sich herausstellen, dass der E-Scooter nicht ordnungsgemäß abgestellt wurde, wird eine Strafzahlung fällig. Bei häufigem Auftreten oder Löschen der Zahlungsmethode wird der Nutzer dauerhaft gesperrt und kann, selbst mit dem Erstellen eines neuen Accounts, die Fahrzeuge nicht mehr buchen. Es bedarf einer erneuten Freischaltung. „Zum Schutz der Allgemeinheit haben wir das System darauf ausgelegt, das Stadtbild zu erhalten und so Vandalismus vorzubeugen“, so Ridvan Yücel.

Welche Stellplätze stehen in der Kernstadt zur Verfügung?

In der Kernstadt gibt es speziell eingerichtete Sammelflächen für das Abstellen der Scooter.

Fitnessstudio DominikS (Stellfläche gekennzeichnet), Platz für 5 Scooter
Parkplatz gegenüber der Lion-Halle (Zweiradparkplatz), Platz für 5 Scooter
Gegenüberliegende Straßenseite des Rathauses neben dem überdachten Fahrradständer (Stellfläche gekennzeichnet), Platz für 5 Scooter
Vor dem Postbankgebäude (Stellfläche gekennzeichnet), Platz für 10 Scooter
Schiller-Gymnasium (Zweiradparkplatz), Platz für 5 Scooter
Gegenüber vom Hauptbahnhof bei der Bäckerei (Stellfläche gekennzeichnet), Platz für 10 Scooter

Infoveranstaltung am Kugelbrunnen

Zum Start des Verleihs am 18. Mai 2024 findet am Kugelbrunnen eine Infoveranstaltung statt. Von 10:00 bis 15:00 Uhr stehen ausreichend Scooter für Testfahrten bereit. Außerdem gibt es die Chance 20 oder 10 Freiminuten zu gewinnen.

Foto: Stadt Hof: Ridvan Yücel
Quelle: Stadt Hof

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Fritzi und Selma !
Tier der Woche

Traumpärchen sucht liebevolle Dosenöffner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freigabe der sanierten Gemeindeverbindungsstraße nach Jehsen
Stadt Münchberg informiert...

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schotteneinzel und Jehsen nach 5-wöchiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

weiterlesen...
Neuer Mercedes-Benz Unimog für den städtischen Bauhof
Stadt Rehau informiert...

Bauhofleiter Mathias Winterling bedankte sich bei 1. Bürgermeister Michael Abraham, dem Stadtkämmerer und dem Stadtrat für die Genehmigung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

592. Hofer Schlappentag
Hof informiert...

König des Bürgerschießens ist Markus Hartmann.

weiterlesen...