29. Februar 2024 / Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Chefarzt Dr. Pandey besucht Urologische Klinik in Ägypten

Blick über den Tellerrand

Hof. Dr. med. Abhishek Pandey, Chefarzt der Urologischen Klinik am Sana Klinikum Hof interessiert sich seit langem für die High-Class Version der rekonstruktiven Urologie mit Beteiligung des Darmes. An dem wahrscheinlich größten Zentrum für radikale Cystektomien (Entfernung der Harnblase bei Krebs) und Harnableitung der Welt wird er fündig. Im Gepäck hat er nun neue Erkenntnisse von denen die Patienten in der Region profitieren können


Klinik für Urologie in Ägypten

Über den Jahreswechsel besuchte Dr. Abhishek Pandey, Chefarzt der Klinik für Urologie am Sana Klinikum Hof mehrere Wochen das Zentrum für Nephrologie und Urologie an der Mansoura University in Ägypten. Das Zentrum hat sich als eines der ersten und größten medizinischen und wissenschaftlichen Zentren im Nahen Osten erwiesen und ist auf die Behandlung von Nierenerkrankungen, Urologie und Nierentransplantationen spezialisiert. Dr. Pandey bewarb sich für ein „Praktikum“ und hatte das Glück angenommen zu werden.


Abhisheck Pandey© Schwarzenbach-Fotografie

Vor Ort traf er auf den fünfundachtzigjährigen Patriarchen Prof. Dr. Mohamed Ahmed Ghoneim. Seinen aufrichtigen Bemühungen und seiner Großzügigkeit ist die Entstehung des Zentrums 1983 als Multispezialitätszentrum für Urologie, Dialyse und Nierentransplantation, Labor, Radiologie und Forschung- gemeinsam mit den Professoren der Abteilung für Urologische Chirurgie an der Mansoura University zu verdanken. Heute umfasst die Klinik beeindruckende 220 Betten für den Fachbereich Urologie. Es gibt eine eigene Pathologie, Radiologie und Intensivstation acht OP- Säle stehen nur Urologie zur Verfügung. Umstände die den Chefarzt ins Schwärmen geraten lassen.


Prof. Ghoneim - Patriarch der urologischen Klinik in Ägypten

Die Klinik erwies sich auch als diejenige, die möglicherweise die meisten Operationen in der Welt auf dem von ihm anvisierten Gebiet vorweisen kann. Somit war die Freude über die Zusage sehr groß. In der Klinik werden viele Blasenentfernungen durchgeführt, das ist in Bezug auf Deutschland noch nicht sonderlich spektakulär – interessant ist an dieser Stelle jedoch die Reparaturen, das heißt die Anlage von neuen Blasen, die Reparatur von komplexen Verletzungen von Harnleitern und Geschlechtsorganen, Reparaturen der Blase, wenn Patienten Probleme beim Wasserlassen haben. Auch wenn die Patienten eine zu kleine Blase haben, so werden dort Lösungen gefunden, wie man zum Beispiel diese Kapazitäten mit Hilfe vom Darm erhöhen kann.  Zusammengefasst heißt es, es werden nahezu täglich hochkomplexe Reparaturarbeit durchgeführt. „Das wollte ich gern sehen.“, berichtet Chefarzt Pandey. In dem einem Monat vor Ort, habe er 17 Blasenentfernungen miterlebt, mit anschließender Harnableitung unter Mitbeteiligung des Darms. Solche Zahlen sind in Deutschland sogar in ganz großen Kliniken nicht vorstellbar. Zudem kommt die sog. Fistelchirurgie dort viel zur Anwendung. Fistel bedeutet, wenn zwischen zwei urologischen Organen z.B. zwischen Harnblase und Enddarm auftritt. 

Aus seinem Aufenthalt nimmt er für die Hofer Klinik, die für die Harnröhrenchirurgie, Harnröhren-rekonstruktion und Inkontinenzchirurgie in Europa bekannt ist, und überregional Patienten aus ganzen Deutschland für solche Operationen bekommt, viel Erfahrungen in der Anwendung mit, die er hier vor Ort etablieren möchte um die genannten Operationen, bei denen eine Darmbeteiligung gefordert ist, noch besser umsetzen zu können. Er habe viele Tipps und Tricks gesehen, wie man diese Operationen noch besser umsetzen kann. „Das Ziel von mir und meinem Team ist, dass wir durch diese Erkenntnisse sowie Erfahrungen, die Versorgung unserer Patienten weiter verbessern und die Qualität steigern. Die Reparatur der Organe im Vergleich zur Entfernung ist eine komplett andere Herausforderung und die sehr viel Vorstellungskraft und Respekt für das Gewebe benötigt. Zudem muss man die Lösungen immer auf die Bedürfnisse der Patienten anpassen.“, so Dr. Pandey.


Dr. Pandey in Ägypten mit Klinikchef Prof. Mosbah

Am meisten beeindruckt habe ihn die Gastfreundschaft von allen Mitarbeitenden und das Verlangen, den Gastärzten wirklich etwas beizubringen und ihre Kenntnisse weiterzugeben. Man durfte auch selber viel ausprobieren. „Ein rundum sehr bereicherndes Erlebnis.“, schildert der Chefarzt seine Erfahrungen. Nun heißt es das Team vor Ort mit auf den neuen Weg nehmen und den Erfahrungsschatz für die Patienten der Region zu etablieren.

Über das Sana Klinikum Hof

Das Sana Klinikum Hof gehört zu den größten somatischen Akutkrankenhäusern in Bayern, ist ein Haus der Schwerpunktversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Erlangen. Jährlich werden etwa 25.000 Patientinnen und Patienten stationär behandelt. Weitere 30.000 Patienten werden ambulant versorgt. Das Klinikum verfügt über mehr als 14 Fachabteilungen sowie 465 Betten und beschäftigt 1000 Mitarbeitende. Träger ist zu 100 Prozent die Sana Kliniken AG.

Über die Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist führender integrierter Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum. Die ganzheitliche Gesundheitsversorgung erstreckt sich von Präventionsangeboten über die ambulante und stationäre Versorgung bis hin zu Nachsorge, Rehabilitation und Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln. Neben B2B-Services in Einkauf und Logistik bietet Sana Beratung, Implementierung und Instandhaltung in den Bereichen Medizintechnik und Medizinprodukte sowie Managementleistungen für externe Kliniken an. 2022 erwirtschafteten die rund 34.500 Beschäftigten einen Umsatz von drei Milliarden Euro. Zur Sana Kliniken AG zählen mehr als 120 Gesundheitseinrichtungen, darunter Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 44 Krankenhäuser, in denen jährlich rund zwei Millionen Patientinnen und Patienten behandelt werden, sowie mehr als 50 Sanitätshäuser. Eigentümer der 1976 gegründeten Sana Kliniken AG sind 24 private Krankenversicherungen. Sitz der Unternehmenszentrale ist Ismaning bei München.

Foto: Sana Klinikum Hof
Quelle: Sana Klinikum Hof

Meistgelesene Artikel

148. Wiesenfest 2024 in Naila vom Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli
Naila informiert...

Vier Tage Unterhaltung und geselliges Beisammensein bei bester Stimmung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Rathaus bleibt am Nachmittag des Wiesenfestmontags geschlossen
Schwarzenbach an der Saale informiert...

Ab Dienstag, den 23. Juli 2024, wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten

weiterlesen...
Fachtagung „HIV und Pflege“ im Landratsamt Hof
Landratsamt Hof informiert...

Zahlreiche Fachleute und Interessierte kamen dieser Tage im Landratsamt Hof zur Fachtagung „HIV und Pflege“ zusammen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie