22. Februar 2021 / Sparneck informiert...

Weißdorf und Sparneck ertüchtigen die Klassenzimmer

Sparneck informiert ...

Weißdorf/Sparneck. Weißdorf und Sparneck ertüchtigen die Klassenzimmer der Grundschule für den kommenden Präsenzunterricht und installieren das „digitale Klassenzimmer“
Der Schulverband Weißdorf-Sparneck hat nicht nur im Zuge des digitalen Klassenzimmers die Schulräume mit neuer IT ertüchtigt, sondern auch für den Präsenzunterricht in Zeiten von Covid-19 alle Klassenräume mit Raumluftfilteranlagen und CO2 Ampeln ausgestattet.
In den Klassenzimmern stehen nun 5 E-Screens, sowie 5 neue Dokumentenkameras zur Verfügung. Bei den E-Screens handelt es sich um eine Kombination aus einer klassischen Tafel, einem Whiteboard, einem Fernsehgerät und einem Computer mit Tochscreenfunktion. Es erkennt Stifteingaben ebenso wie Berührungen und stellt diese optisch dar. Auf dem E-Screen lassen sich zudem digitale Medien genauso verarbeiten wie die klassische Kreide. Der E-Screen ist direkt mit dem Internet verbunden und erzeugt ein WLAN Netzwerk, in welches sich die Schüler mit den 48 ebenfalls neu beschafften iPads einloggen können und direkt mit der digitalen Tafel interagieren können. Daneben wurden noch 31 neue Desktop-Computer samt Monitore und Eingabegeräten beschafft. Für den Distanzunterricht stehen den Schülerinnen und Schülern zukünftig auch noch 15 zusätzliche iPads als Leihgeräte für zu Hause zur Verfügung. Insbesondere für Kinder aus Familien in denen nicht für jedes schulpflichtige Kind ein digitales Endgerät für das Homeschooling zur Verfügung steht, sind diese Geräte enorm wichtig, um am Lern- und Informationsfluss teilzunehmen und nicht abgehängt zu werden. Somit konnte hier eine digitale Infrastruktur aufgebaut werden, die allen Schülerinnen und Schülern die Teilhabe am Unterricht ermöglicht.
Neben der Digitalisierung stand für die Klassenzimmer eine wichtige Ertüchtigung hinsichtlich der kommenden Präsenzbeschulung auf dem Programm. Denn die Minimierung des Ansteckungsrisikos ist in der aktuellen Situation während der Präsenzunterrichtszeit im Schulhaus das höchste Ziel. Das Lüften ist dabei ein zentrales Element, um Infektionen vorzubeugen und um die Raumluftqualität zu verbessern. Die Umsetzung stellt aber vor allem in Klassenzimmern eine große Herausforderung dar. Daher wurden zusätzlich für alle Klassenräume mobile CO2-Ampeln beschafft. Eine CO2-Ampel ist ein Messgerät mit einem Gassensor, das zur Anzeige des Gehalts an Kohlenstoffdioxid in der Luft dient. Sie zeigen die Höhe des Kohlenstoffdioxidgehalts in verschiedenen Farben an. Die Anzeige erfolgt ähnlich wie bei Verkehrsampeln über Farbleuchten, und weisen den Kohlenstoffdioxidgehalt zusätzlich als Messwert in parts per million (ppm) aus. Sie stellen somit einen Indikator zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Raumluftqualität bestimmt werden kann. Dadurch kann festgestellt werden, ob ein Klassenraum wegen zu hoher Konzentration bereits vor der festgeschriebenen Zeit gelüftet werden muss. Zur Unterstützung des Lüftens wurden für alle Klassenräume mobile Raumluftfilteranlagen beschafft. Diese sollen zusätzlich zum Lüften die Konzentration der Partikel in der Raumluft vermindern, um somit das Infektionsrisiko für Schüler und Lehrer weiter zu minimieren.
Insgesamt investierte der Schulverband Weißdorf-Sparneck innerhalb kurzer Zeit über 100.000 € für die vorstehenden Maßnahmen, welche teilweise auch sehr großzügig finanziell vom Freistaat Bayern gefördert wurden. Durch die gemeinsame Ausschreibung der EDV-Ausstattung über den Landkreis Hof zusammen mit anderen Sachaufwandsträgern konnten auch vergleichsweise gute Preise erzielt werden und man kam durch die schnelle Auslieferung Ende des Jahres 2020 noch in den Genuss der reduzierten Umsatzsteuer von 16 %.
Die nächste größere Anschaffung sind in Kürze die mobilen Lehrerdienstgeräte, welche der Freistaat durch ein vorgegebenes Budget von 4.000 € mit bis zu 100 % bezuschusst.

Auf dem Bild sind v.l.n.r. Frau Katharina Kolb (Schulleitung), Bürgermeister Daniel Schreiner (Sparneck) und Bürgermeister Heiko Hain (Weißdorf) neben einem der neuen E-Screens und einem der neu beschafften Lüftungsgeräte für die Klassenräume zu sehen. In den Händen halten sie die neuen iPads für die Schülerinnen und Schüler. Daniel Schreiner hält zusätzlich eine der CO2 Ampeln in den Händen
Quelle: Markt Sparneck

Meistgelesene Artikel

Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Die scheidende Geschäftsführerin der VHS Hofer Land Ilse Emek

weiterlesen...
Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Hermann Hohenberger, scheidender GF vom Einstein1 + Programmleiter Smart Cities LK Hof

weiterlesen...
Unser aktueller Wandertipp fürs Wochenende
Freizeit-Tipps für das Hofer Land

Wanderweg OS 21 - Aubachgrund-Weg - Rund um Schauenstein

weiterlesen...