10. März 2019 / Allgemeines

Neue Bildungschancen in Hof: nach der 5. Klasse Übertritt in die Wirtschaftsschule möglich

Frohe Botschaft aus dem Kultusministerium

Hof - Frohe Botschaft aus dem Kultusministerium: An der Staatlichen Wirtschaftsschule Hof können zum kommenden Schuljahr Kinder bereits in die 6. Klasse der Wirtschaftsschule eintreten. Ein Übertritt ist grundsätzlich für Schülerinnen und Schüler aller Schularten nach der 5. Jahrgangsstufe möglich. Die bisherigen Möglichkeiten zum Übertritt an die Wirtschaftsschule bleiben erhalten.

Bisher gab es an der Staatlichen Wirtschaftsschule Hof einen vierjährigen Zweig (Jahrgangsstufen 7 bis 10) sowie einen zweijährigen Zweig (Jahrgangsstufen 10 und 11).

Ab dem neuen Schuljahr wird dieses Angebot um einen fünfjährigen Zweig (Jahrgangsstufen 6 bis 10) erweitert. Die Wirtschaftsschule ab der 6. Jahrgangsstufe bietet die Möglichkeit, direkt nach der 5. Klasse in die 6. Klasse einer weiterführenden Schule vorzurücken und innerhalb von fünf Jahren den mittleren Schulabschluss zu erwerben.

In der 6. Jahrgangsstufe ermöglicht insbesondere der vertiefte Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch eine besondere Förderung in diesen Kernfächern. Kaufmännische Fächer kommen dann verstärkt in den weiteren Jahrgangsstufen dazu. Der bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo betont, dass durch die fünfjährige Wirtschaftsschule junge Menschen künftig noch besser auf die beruflichen Herausforderungen von morgen vorbereitet würden.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen zudem bessere Abschlussprüfungsergebnisse durch dieses zusätzliche Schuljahr an der Wirtschaftsschule.

Um eine individuelle Förderung der Schüler gewährleisten zu können, bietet die Wirtschaftsschule Hof auch jetzt schon in zahlreichen Fächern zusätzlichen Unterricht an. Auch finden Klassenteilungen statt, um die Schüler in ihrem Lernprozess besser unterstützen zu können. Ein großes Anliegen der Lehrkräfte der Wirtschaftsschule ist es zudem, die Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten. Ab der siebten Klasse können sich die Schülerinnen und Schüler daher in zahlreichen Projekten wie „Lernen lernen“, „Drogen- sowie Gewaltprävention“ und „Medienführerschein Bayern“ erleben  und in gemeinschaftsfördernden Fahrten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Die Wirtschaftsschüler werden durch allgemeinbildende Fächer und Profilfächer gezielt auf die moderne Arbeitswelt und deren Anforderungen vorbereitet. Das Alleinstellungsmerkmal der Wirtschaftsschule ist das Fach Übungsunternehmen. Hier führen die Schülerinnen und Schüler die kaufmännischen Tätigkeiten eines Großhandelsunternehmens zunehmend selbständig aus. Im Fach Informationsverarbeitung erwerben die Wirtschaftsschüler umfassende Computerkenntnisse. Die Fächer Übungsunternehmen, Informationsverarbeitung sowie das kaufmännische Fach Betriebliche Steuerung und Kontrolle sind aufgrund ihres Praxisbezugs später in jedem Beruf von großem Nutzen. Die Wirtschaftsschule Hof bietet außerdem seit diesem Schuljahr Spanisch als Wahlfach an. Ab dem kommenden Schuljahr haben Schüler auch die Möglichkeit, in bestimmten Fächern bilingual unterrichtet zu werden und dadurch ihre Englischkenntnisse zusätzlich zu erweitern und zu vertiefen.

Die Wirtschaftsschule bietet nicht nur für kaufmännische Ausbildungsberufe eine gute Grundlage, sondern bereitet optimal auf alle anderen Ausbildungsberufe vor.

Der Wirtschaftsschulabschluss ist zudem die Basis für andere, weiterführende Abschlüsse bis hin zur Hochschulreife. Die enge Zusammenarbeit mit der Fachoberschule im organisatorischen Verbund des Beruflichen Schulzentrums Hof II garantiert hier einen in der Regel problemlosen Übergang.

Einige Jugendliche aus der Region besuchen die 7. Klasse der Staatlichen Wirtschaftsschule Hof, um dort den mittleren Schulabschluss innerhalb von vier Jahren zu erwerben. Vorher besuchten diese Schüler eine Mittelschule, eine Realschule oder ein Gymnasium. Drei Schüler berichten von ihrem Schulwechsel an die Wirtschaftsschule Hof. Alle Jugendlichen haben ein gemeinsames Ziel: einen guten Schulabschluss.

Jonas Forberig, 13 Jahre, besuchte vorher das Jean-Paul-Gymnasium. Jonas erzählt: „Das Gymnasium war zu stressig für mich und Latein war nicht gerade mein Lieblingsfach. Der Direktor des Jean-Paul-Gymnasiums hat meinen Eltern und mir dann die Wirtschaftsschule empfohlen. Ich fühle mich nun nicht mehr gestresst und habe sogar wesentlich bessere Noten. Toll finde ich auch, dass ich sofort neue Freunde fand und viel mehr Zeit für das Fußballtraining habe.“

Luis Mucha, 13, war vorher Schüler der Realschule in Naila. Auch Luis empfand es auf der Realschule sehr stressig und kann jetzt viel mehr Zeit für sein Hobby Ringen aufbringen. Luis berichtet erfreut: „Ich habe hier viel bessere Noten. Gut finde ich an der Wirtschaftsschule, dass wir oft Doppelstunden haben. Da müssen wir uns jeden Tag nicht für so viele Fächer vorbereiten und haben viel mehr Freizeit. Generell sind die Lehrer an der Wirtschaftsschule auch viel netter als an der alten Schule.“

Luisa Enders, 12, besuchte früher die Mittelschule in Feilitzsch. „In meiner bisherigen Klasse fühlte ich mich nicht wohl. Deshalb freue ich mich jetzt, in einer netten Klasse zu sein und nette Lehrer zu haben. Mein Lieblingsfach ist genauso wie bei Jonas und Luis Mathe. Ich finde aber auch das Fach Informationsverarbeitung schön, da mir das Arbeiten mit dem Computer Spaß macht und später wichtig für den Beruf ist.“

Aufnahmebedingungen für die 6. Klasse der Wirtschaftsschule für Mittelschüler:

  • Notendurchschnitt von 2,66 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zwischen- oder Jahreszeugnis der 5. Klasse
  • Sollte der Notendurchschnitt in den genannten Fächern nicht erreicht worden sein, ist ein Aufnahmegespräch mit der Schulleitung erforderlich.

Informationsveranstaltung für den Übertritt in die 6. Klasse der Wirtschaftsschule: Donnerstag, 21. März 2019 um 18 Uhr, Wilhelmstr. 1 in Hof.

Anmeldetermine:

Die Anmeldung in die 6. oder 7. Jahrgangsstufe der Staatlichen Wirtschaftsschule Hof ist in der Zeit vom 25. März bis 5. April 2019 möglich (täglich 8:00 bis 14:00 Uhr, freitags bis 13:00 Uhr).  Jugendliche, die sich für eine höhere Jahrgangsstufe oder für die zweistufige Wirtschaftsschule anmelden wollen, sind nicht an diesen Anmeldezeitraum gebunden, sondern können sich bis zum 2. August jederzeit noch anmelden.

Quelle: Wirtschaftsschule Hof

Das könnte Dich auch interessieren:

Blitzer ab dem 29.11.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Blitzer ab dem 22.11.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...