20. September 2022 / Partner - News

Premiere des ,,Hoch – höher- Hochfrankenvideos‘‘ ...

Wirtschaftsregion Hochfranken e. V.

Hof. ... und Vorstellung der regional hergestellten Hochfrankentaschen

Die Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. eröffnet die Hochfrankenstunden 2022 in der Hofecker-Mittelschule in der Stadt Hof.

Im Rahmen des Berufs- und Studienorientierungstag drehte sich am 19. September 2022 in der Hofecker-Mittelschule in Hof für die 90 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen alles rund um das Thema Ausbildungsmöglichkeiten. Die Auftaktveranstaltung fand mit der Oberbürgermeisterin der Stadt Hof, Eva Döhla und Michael Bitzinger, Vorsitzendem des IHK-Gremiums Hof statt. Heimat, Freunde & Familie und Feste in der Region - diese Themen begeistern die Jugendlichen, wie eine Umfrage zeigte. Premiere hatte deshalb auch das neue Video, gedreht von der Hofbloggerin Jennifer Müller und Christian Hempfling von Christian.Hempfling.Media. Dies zeigte kurze Interviews mit Schülerinnen und Schülern aus der Region, weitere Kurzbeiträge werden in den nächsten Wochen auf Social Media verwendet.

Den Auftakt machten drei wirtschaftsstarke Unternehmen aus der Region: Gamma, Melzer Tiefkühlkost GmbH und Spedition Leupold. Die Personalverantwortlichen und Auszubildenden gaben wertvolle Einblicke in die firmeninternen und schulischen Abläufe und beantworteten die Fragen der zukünftigen Azubis.

Seit Jahren sind die Hochfrankenstunden ein unverzichtbarer Bestandteil der Berufsorientierung. Die Botschaft der Oberbürgermeisterin Eva Döhla dazu: „Hier in der Hofecker Schule ist heute der Auftakt und ich finde es eine ganz tolle Idee, dass Unternehmer und die Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. und auch die Schulen miteinander an einem Strang ziehen, um den Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen zu zeigen was hier bei uns in der Region alles möglich ist. Es gibt über 200 verschiedene Ausbildungsberufe und dies bedeutet, die jungen Leute haben auch wirklich die Chance das zu finden, was zu ihrer Persönlichkeit und ihren Kompetenzen am besten passt.“

Das diesjährige Motto „Hoch – höher – Hochfranken“ bezieht sich auf den Titel des KARRIEREZIEL Magazins 2022, das im Anschluss an die Hochfrankenstunden ausgegeben wurde.
Deine Zukunft liegt vor der eigenen Haustür - das drückt das Motto und auch die neu gestaltete Social Media Kampagne aus!

Michael Bitzinger, Vorsitzender des IHK-Gremiums in Hof dazu: „Mit aktuell über 1.800 unbesetzten Ausbildungsplätzen in Hochfranken, ist es für Unternehmen wichtig früh mit Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu treten. Die Hochfrankenstunden sind vor Ort in den Schulen und stellen spannende Unternehmen aus der Region - vom Startup bis zum Weltmarktführer - vor. Zukünftige Azubis kommen so direkt mit den Unternehmen ins Gespräch.“

Zusammen mit 38 teilnehmenden Unternehmen bietet die Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit ihren Traumberuf zu finden.
Zahlreiche weitere Ausbildungsstellen finden sich außerdem auf der Ausbildungsplattform Next Step Hochfranken.

In diesem Jahr sind die Schülerinnen und Schüler die eigentlichen Stars der Social Media Kampagne.
„Bereits im Frühjahr haben wir die Schülerinnen und Schüler direkt gefragt, wie sie bei der Berufs- und Studienorientierung unterstützt werden wollen und sie somit an der Konzeption der Hochfrankenstunden beteiligt. Entsprechend haben wir uns auch für eine Social Media Kampagne entschieden, um die Zielgruppe dort zu erreichen, wo sie sich aufhält. Wir zeigen damit sowohl in der Kampagne, als auch in den Schulen die vielfältigen Berufschancen die in greifbarer Nähe liegen auf und bieten somit eine Orientierung“, erklärt Lena Gerlach, Projektmanagerin der Wirtschaftsregion Hochfranken e.V.

Im regional hergestellten „Däschla“ zeigt sich die Nachhaltigkeit und enge Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und ist zugleich Fashion-Statement und ein deutliches „JA“ zur Region Hochfranken.
Seit einigen Jahren werden die Taschen von der Firma hofmann druck + design in Schwarzenbach a.d. Saale gefertigt.

Die Hochfrankenstunden 2022 werden von 38 regionalen Unternehmen und weiterbildenden Schulen unterstützt:

  • ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH
  • Accenture Services GmbH
  • ALUKON KG
  • amm logistics GmbH
  • BHS tabletop AG
  • Birke Gruppe (WunElektro)
  • bitzinger GmbH
  • BWF Tec GmbH & Co. KG
  • dennree GmbH
  • Gamma
  • Gebrüder Munzert GmbH
  • Geis Bischoff Logistics GmbH
  • Hans Schmidt Werbeverpackungen GmbH
  • HeYJu GmbH
  • Hochschule Hof
  • Hoftex Group AG
  • hpk – Steuerberater Rechtsanwälte
  • Iprotex GmbH & Co. KG
  • LAMILUX - Heinrich Strunz Gruppe
  • Lebenshilfe Hof e.V.
  • Linseis Messgeräte GmbH
  • Melzer Tiefkühlkost GmbH
  • NETZSCH - Gruppe
  • RAPA Rausch & Pausch
  • Reha-Zentrum Bad Steben
  • REHAU
  • Rudi Göbel GmbH & Co. KG
  • Sell GmbH
  • SkinBaron
  • SOMMER Fassadensysteme – Stahlbau – Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG
  • Sparkasse Hochfranken
  • Spedition Leupold GmbH
  • Stahl- und Drahtwerk Röslau GmbH
  • SÜDLEDER GmbH & Co. KG
  • Union GmbH Steuerberatungsgesellschaft
  • Vishay Electronic GmbH
  • Vogler Engineering GmbH
  • Wikutec GmbH

Die Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. bedankt sich bei der SCHROEDER GmbH für das Design des Logos, bei hofmann druck+ design für die regional erstellten Taschen sowie bei der Hofbloggerin und Christian.Hempfling.Media. für die Social Media Kampagne.

Foto: Wirtschaftsregion Hochfranken e.V.; Früh morgens in der Aula der Hofecker-Mittelschule, freuten sich die Schülerinnen und Schüler über ihre regional hergestellten Hochfrankentaschen; Der Azubi von Gamma berichtete den Schülerinnen und Schülern aus seinem Arbeitsalltag; Gespannt verfolgten die Schülerinnen und Schüler die Video-Premiere des „Hoch – höher – Hochfranken“-Videos in der Aula
Quelle: Wirtschaftsregion Hochfranken e.V.

Weitere Artikel derselben Kategorie