8. Januar 2024 / Bad Steben informiert...

Hellmut Gebelein feierte 90. Geburtstag

Vor allem durch die Kleintierzucht hat sich Hellmut Gebelein einen Namen über die Orts- und Kreisgrenzen hinaus gemacht.

Bad Steben. Am vorletzten Tag des Jahres hat Hellmut Gebelein im Bad Stebener Ortsteil Bobengrün seinen 90. Geburtstag gefeiert. In der guten Stube ist kein Platz mehr frei, die Gratulanten geben sich buchstäblich die Klinke in die Hand, schließlich ist das Geburtstagskind bekannt „wie ein bunter Hund“, im positiven Sinne versteht sich. Vor allem durch die Kleintierzucht hat sich Hellmut Gebelein einen Namen über die Orts- und Kreisgrenzen hinaus gemacht. Auch im hohen Alter gehören seine Kaninchen der Rassen Weiße Neuseeländer und Alaska noch zu den täglichen Aufgaben. „Alle Arbeiten mit füttern, misten und vorbereiten für die Schauen, das mach ich allein“, versichert der Züchter, der seit 1960 dem Hobby der Kaninchenzucht frönt. „Begonnen habe ich mit der Rasse Rote Neuseeländer“, berichtet er und auch, dass er damals eine bereits gedeckte Häsin von einem Züchter aus Marlesreuth abholte, im Kartoffelsack und auf dem Motorrad. „Die Häsin hat dann acht Rammler und eine Häsin geworfen, ein erfolgreicher Start meiner Kaninchenzucht“, schmunzelt Gebelein und erzählt, dass er auch wenige Jahre die Rasse Deutsche Riesen grau züchtete. „Da hatte es mir damals die stattliche Ohrenlänge von 20 Zentimetern angetan.“ Auch Tiere der Rasse englische Schecken waren einige Jahre im Stall vom Hellmut Gebelein zu Hause, beständig seit 1980 nun die Weißen Neuseeländer und seit 1984 Alaska. „Ich war mit meinen Tieren auf vielen Schauen vertreten von Lokalschau, über Kreis- und Bezirksschau bis hin zur Europaschau. „Erst heuer habe ich wieder in Leipzig bei der Bundesschau ausgestellt“, erinnert der rührige Züchter und fügt zugleich an, dass er fürs Zuchtjahr 2024 auf gute Jungtiere hofft. „In 30 Buchten habe ich meine Kaninchen, früher hatte ich doppelt so viele.“ Aber nicht nur Kaninchenzucht gehörte zu den Hobbys des rüstigen, vitalen Altersjubilar. „Früher spielte ich auch Fußball, erst in meinem Heimatdorf Meierhof, dann in Bobengrün, immer in der Position eines Stürmers“, berichtet Hellmut Gebelein, der auch zu den Mitgliedern der Ortsgruppe des Frankenwaldvereins Bobengrün zählt, wo er früher Bänke baute und auch bei der Sanierung des Gerlaser Forsthauses mithalf. „Das brachte mein erlernter Beruf Schreiner mit sich“, meint der schmunzelnd und erzählt, dass er eigentlich hätte Metzger lernen wollen, es damals aber keine freie Stelle gab. „In der Schreinerei Adam Hüttner in Naila habe ich gelernt und über ein Jahrzehnt dort gearbeitet, bevor ich zur Firma Graetz in Geroldsgrün als „Endpolierer“ für Fernseher wechselte. Auch als Einschaler und Zimmermann war Hellmut Gebelein tätig, unter anderem beim Bau der Bad Steben Kliniken Auental und Frankenwarte wie auch beim Fernmeldeturm im Fichtelgebirge und der Fleischforschung in Kulmbach. „Gearbeitet habe ich in meinem Leben genug“, bilanziert der Altersjubilar, der auch als aktiver Brandschützer Dienst tat. Im Weiler Schmölz der Stadt Schwarzenbach am Wald ist Hellmut Gebelein geboren, aufgewachsen dann im Ortsteil Meierhof. Nach Bobengrün kam er der Liebe wegen, feierte 2023 das besondere Fest der eisernen Hochzeit. Stolz zeigt er im Wohnzimmer seine gerahmten Intarsienarbeiten, aufwendige Einlegearbeiten aus Holz, die er selbst fertigte. Der stellvertretende Bad Stebener Bürgermeister Wolfgang Gärtner gratulierte mit Präsent, auch im Namen von Landrat Oliver Bär wie auch Pfarrer Dirk Griesbach. Sie, wie auch alle anderen Gratulanten wünschen weitere Jahre bei guter Gesundheit.
Unser Bild zeigt (von links) Pfarrer Dirk Griesbach, Hellmut Gebelein und zweiter Bürgermeister Wolfgang Gärtner.

Text und Foto: Sandra Hüttner
Quelle: Markt Bad Steben

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Wochen heißt Moritz !
Tier der Woche

Beim Gassigehen und bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er ganz entspannt und souverän...

weiterlesen...
Unser Tier der Wochen heißt Strolch !
Tier der Woche

Ein Garten in seinem neuen Zuhause wäre für Strolch ganz toll

weiterlesen...
Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Feuerwehrverein Jehsen und KuLa Haustechnik GmbH
Partner - News

3500 Euro der Kosten übernahm die Firma KuLa Haustechnik GmbH

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schützenstraße in Schwarzenbach/Saale am 26.02.24 gesperrt
Landratsamt Hof informiert...

Der Anliegerverkehr ist bis zur Baustelle gewährleistet.

weiterlesen...
Programm der Hofer Frauentage 2024
Hof informiert...

21 Veranstaltungen für Frauen und teilweise auch Männer vom 1. März 2024 bis 13. April 2024

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Obersteben
Bad Steben informiert...

Hohes Lob für ihre Jugendarbeit und den starken Atemschutzgerätetrupp.

weiterlesen...
Therme Bad Steben für den Notfall gerüstet
Bad Steben informiert...

Erfolgreiche Notfallübung unter Realbedingungen

weiterlesen...