22. Januar 2018 / Allgemeines

8. VR-Benefizkick in der Frankenwälder Soccer-Arena in Naila

Firma Lamilux geht als verdienter sportlicher Sieger aus dem Turnier hervor

8. VR-Benefizkick in der Frankenwälder Soccer-Arena in Naila

Naila – Knapp daneben ist auch vorbei. Nach dem Finalsieg im Siebenmeterschießen beim 8. VR-Benefizkick in der Frankenwälder Soccer-Arena in Naila stand fest, wer den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nimmt – das Team der Firma Lamilux, dass als verdienter sportlicher Sieger aus dem Turnier hervorging, knapp dahinter das Team der VR-Bank Bayreuth-Hof. „Leider wieder nicht gewonnen“, bilanziert Bastian Richter, der Regionalleiter Vogtland von der VR-Bank bayreuth-Hof, der zugleich als bewährter Organisator des Benefizkick gilt. Nicht immer steht König Fußball im Vordergrund. Während des Benefizkicks zu Gunsten von der Amal-Stiftung, die krebskranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsener in der Region Hochfranken unterstützt, spielte er nur eine Nebenrolle. Der „unwahrscheinliche Einsatz“ der Teams für die tolle Sache kann nur als vorbildlich bezeichnet werden und unterm Strich gab es auch keine Verlierer, sondern nur Sieger. Am Freitag erfolgte der Anstoß zum mittlerweile 8. VR-Benefizkick bei dem Fußballteams regionaler Unternehmen, aber auch Hobbymannschaften anderer Gruppen und Vereinigungen zusammen kamen, um gemeinsam Spaß auf dem Indoor-Fußballrasen zu haben, natürlich auch, um den begehrten Wanderpokal zu gewinnen. Im Mittelpunkt der Kicker mit dem runden Leder stand aber ganz groß der gute Zweck: Der Erlös des Turniers, die Spenden der Teams und auch die Einnahmen aus der Verlosung kommen der AMAL-Stiftung zugute, einer Stiftung für krebskranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Region Hochfranken. Folgende Teams kickten mit: auto Müller, Lamilux, Dennree, VR Bank Bayreuth-Hof eG und Coffeemaker  sowie Kommune Bayreuth, KH-Group AG, Viessmann AG und Rehau AG und Türk gücü Münchberg  mit je einem Torwart und drei Feldspielern. „Sind Damen im Kader, spielen sie zusätzlich im Team mit“, erklärt Bastian Richter. Die Kommune Bayreuth war übrigens der Sieger im letzten Jahr. Mit dem Team Coffeemaker und Türk gücü Münchberg waren zwei Neulinge dabei, die beispielsweise KH-Group gehört zu den alten Hasen. Hier gilt Michael Papke aus dem Vertrieb als Manager der Mannschaft, zugleich auch als Glücksbringer und „gute Seele“. „Wir haben schon zwei Mal den Pokal geholt, bei einem weiteren Sieg gehört er uns“, frohlockt Michael Papke. Nur leider hat es heuer nicht geklappt. Nächstes Jahr dann vielleicht. „Im vergangenen Jahr mussten wir den Pokal schmerzlicher Weise nach zwei Siegen in Folge an den Neueinsteiger Kommune Bayreuth abgeben“, erzählt der Hobbymannschaftsmanager, der von einer leeren Pokalvitrine berichtet. Michael Papke sieht neben dem guten Zweck auch das Zusammenkommen der regionalen Firmen als überaus positiv. „Viele Firmen haben ein Fußballteam, dass hier und da ein Turnier bestreitet, aber nur beim Benefizkick kommen alle zusammen und sitzen im Anschluss noch gemütlich zusammen, tauschen sich aus oder reden ganz einfach über Gott und die Welt.“ Die Firmen nehmen nicht nur teil, sondern stellen auch attraktive Preise für die Verlosung zur Verfügung. Der Chef der Helmbrechtser Firma Kunststoff Helmbrechts Axel Zuleeg , dessen Team als KH-Group teilnimmt, hatte schon Rundflüge über Bayreuth und Umgebung spendiert. „Er übernahm die Rundflüge als Pilot mit der Sportmaschine selbst“, erzählt Michael Papke und auch, dass der Chef während des Turniers per WhatsApp-Nachrichten auf dem Laufenden gehalten wird. Die Begrüßung übernahm Vorstandsmitglied der VR-Bank Bayreuth-Hof Bernd Schnabel, der den Teams für die Teilnahme zur Unterstützung des guten Zwecks dankte und daran erinnerte, dass der Freizeitgedanke überwiegen sollte und wünschte Spaß beim fairen Spiel. Einen besonderen Dank richtete er an Organisator Bastian Richter. „Es steckt sehr viel Zeit und Energie dahinter, um jedes Jahr das Turnier auf die Beine zu stellen.“ Dem schloss sich auch Ursula Schneider, Mitglied der Geschäftsleitung der Amal-Stiftung an, die gemeinsam mit Kollegen Torsten Stelzer gekommen war. Sie nahmen gleich zwei symbolische Schecks entgegen. 500 Euro vom Team der VR-Bank Bayreuth-Hof, das diese Summe bei einem anderen Turnier gewonnen hatte und 600 Euro von der Firma Viessmann vom Erlös der Tombola zur Weihnachtsfeier. „Wir spenden seit mehreren Jahre“, informierte Viessmann-Betriebsratsvorsitzender Thomas Burkhardt. Zudem erfuhren Teilnehmer wie Gäste, dass bis zum Turnierbeginn bereits 140 Euro eingegangen waren. Alles für den guten Zweck, zur unbürokratischen Hilfe für krebs- und schwer chronisch kranker Kinder und Jugendlicher. „Seit der Gründung im Jahr 2010 bis heute betreuten und betreuen wir 45 Familien aus der Region Hochfranken“, berichtet Ursula Schneider von der Amal-Stiftung. „Wir schauen, wo das Geld am nötigsten gebraucht wird, helfen schnell und vor allem unbürokratisch.“

Amal-Stiftung unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region Hochfranken sowie deren Familien während und auch nach der medizinischen Behandlung. „Damit ist Hoffnung gibt“, lautet das Motto. Die Stiftung  hilft bei der Erfüllung kleiner Lebensträume, mit komplementären Therapien wie Musik- und Reittherapie und sport-therapeutischen Maßnahmen und zur Überbrückung von finanziellen Nöten. Zudem fördern sie den Austausch und Kontakt von Familien, damit sie ihre Lebenssituation gut meistern und ihre Interessen gemeinsam stärken können. Weitere Informationen unter www.kinderkrebshilfe-hochfranken.de.

Wer im Rahmen des Benefizkick unterstützen möchte, der kann noch bis zur fünften Kalenderwoche für zwei Euro Lose kaufen, um einen der attraktiven Sachpreise wie beispielsweise eine Fahrt mit dem VR-Ballon, einen Segelflug mit Fluglehrer beim Segelflugverein Ottengrüner Heide, Tickets zum Heimspiel des FC Nürnberg oder auch Gutschein  „Wellness für den Mann“ in der Therme Bad Steben oder Pizzagutscheine im Wert von je 60 Euro zu gewinnen. Informationen gibt es auf der Homepage www.vrbank-bayreuth-hof.de/meine-bank/engagement/vr-benefizkick.html

Zehn Mannschaften traten zum 8. VR-Benefizkick in der Frankenwälder Soccer-Arena für den guten Zweck an. Sie kickten für die Amal-Stiftung, die krebs- und schwer chronisch kranke Kinder und Jugendlicher sowie deren Familien in der Region Hochfranken unterstützt.

Spenden überreichten noch vor dem Turnierbeginn die VR Bank Bayreuth-Hof in Höhe von 500 Euro und die Firma Viessmann mit 600 Euro. Unser Bild zeigt (von links) von der Amal-Stiftung Torsten Stelzer, von der VR-Bank Bayreuth Hof Bastian Richter und Vorstandsmitglied Bernd Schnabel, von der Amal-Stiftung Ursula Schneider und Betriebsratsvorsitzender Firma Viessmann Thomas Burkhardt.

Um den begehrten Wanderpokal und noch mehr, für den guten Zweck, kickten die Mannschaften.

Michael Papke von der Firma Kunststoff Helmbrechts (links), die unter dem Namen KH-Group startete, ist seit Beginn des Benefizkick dabei und Bastian Richter von der VR-Bank gilt als der versierte „Macher“ rund um das Benefizturnier.

Quelle: Lokalredaktion

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Fritzi und Selma !
Tier der Woche

Traumpärchen sucht liebevolle Dosenöffner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freigabe der sanierten Gemeindeverbindungsstraße nach Jehsen
Stadt Münchberg informiert...

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schotteneinzel und Jehsen nach 5-wöchiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

weiterlesen...
Neuer Mercedes-Benz Unimog für den städtischen Bauhof
Stadt Rehau informiert...

Bauhofleiter Mathias Winterling bedankte sich bei 1. Bürgermeister Michael Abraham, dem Stadtkämmerer und dem Stadtrat für die Genehmigung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

VdK-Hof resit an die Ostseeküste
Allgemeines

Beeindruckende Städte und Landschaften in Meck-Pomm

weiterlesen...
20.000 Euro für den inklusiven Posaunenchor - Lions Club Hochfranken übergibt Scheck
Allgemeines

25 Jahre „Brassmatiker“ – das Jubiläumskonzert im Festsaal der Freiheitshalle

weiterlesen...