14. Juli 2021 / Neues aus dem Theater Hof

Junges Theater Hof spielt wieder

Neues aus dem Theater Hof

Hof. 18 Vorstellungen spielt das Junge Theater Hof seit dem 01. Juli bis zum Ende der Spielzeit am 17. Juli 2021 – allesamt als mobile Produktionen, also ausschließlich in diversen Einrichtungen vom Kindergarten bis hin zur Berufsschule in Stadt und Landkreis Hof. „Damit erreichen wir etwa 540 Kinder und Jugendliche“, freut sich Marco Stickel, Leiter des Jungen Theaters Hof.
In der Martin-Luther-KiTa Konradsreuth hat am Montag zum ersten Mal Daniel – pardon:  Ritter Odilo (Thilo Andersson) zusammen mit seiner (Klavier) Begleiterin Silvia (Mengling Chen) in der Inszenierung von Marco Stickel gegen den strengen Herrn Winter gekämpft – und 30 Kindergartenkinder haben von der ersten bis zur letzten Sekunde voll mitgefiebert, mitgesungen, mitgeklatscht und das lustige Team unterstützt. Ermöglicht wurde die Premiere durch die Kooperation mit dem Verein „Kinderherzen glücklich machen“ e.V. Bei „RITTER ODILO UND DER STRENGE HERR WINTER“ handelt es sich um eine mobile Kinderoper ab vier Jahren von Mareike Zimmermann mit Musik aus Henry Purcells „König Arthur“, die in jedem (Klassen-) Raum gespielt werden kann. Ein riesiger Ritter-Spaß!
Am Freitag hat die ebenfalls mobile – Produktion „Moritz geht zur Schule“ in der Abenteuer-KiTa ST. Johannes Premiere gefeiert. Zusammen mit „Kinderherzen glücklich machen e.V.“ hat sich das Junge Theater Hof vorgenommen, den Vorschulkindern den Abschied aus ihrer KiTa zu erleichtern. Mit dem kleinen, heiteren Programm „Moritz geht zur Schule“, bestehend aus Musik und Theaterspiel, verabschieden Theaterkater Moritz und Florentine Koboldine die ganz großen Kita- Kinder und wünschen Ihnen alles Gute für die Schule.
Am Montag, 12. Juli 2021, erlebte das Stück „Schlafen Fische?“ seine zweite Premiere. Das Neue an der 2. Premiere ist der Spielort im Lorenzpark Hof. Dies ist der Beginn einer neuen Kooperation mit der Gemeinde St. Lorenz. Die ursprüngliche Fassung in der Inszenierung von Zuzana Masaryk wurde von Regisseurin Melanie Stein eigens auf die örtliche Situation im Lorenzpark angepasst. Auf spielerische Weise nähert sich Schauspielerin Julia Leinweber in „Schlafen Fische?“ Fragen wie: „Was genau ist „sterben“? Wie kann ich Trennungen verarbeiten?“. Unterstützt wird die Produktion für Kinder ab zehn Jahren von der gemeinnützigen Stiftung der Sparkasse Hochfranken.
Daneben waren und sind auch die beiden Stücke „Terezín“ und „Food Diaries“ zu erleben. „Die Themen, die wir auf die Bühne bringen, reichen von musikalischer Früherziehung über Bodyshaming bis hin zur Beschäftigung mit Schicksalen von KZ-Häftlingen“, erklärt Marco Stickel.
Buchungen für Schulen und andere Einrichtungen sind möglich über das Junge Theater Hof, Tel.: 09281/7070-123 bzw. per Mail unter theaterpaedagogik1@theater-hof.de

Foto: Fotografin: Melanie Stein), zeigt Mengling Chen als Silvia am Klavier und Thilo Andersson als Ritter Odilo bei der Premiere von „Ritter Odilo und der strenge Herr Winter“ in der Martin-Luther-KiTa Konradsreuth
Quelle: Theater Hof

Das könnte Dich auch interessieren: