18. November 2021 / Helmbrechts informiert...

Mittelschule Helmbrechts verwirklicht ihre Baumpatenschaft

Helmbrechts informiert ...

Helmbrechts. Bereits 2020 wurde der symbolische Startschuss für eine Baumpatenschaft gegeben, die die Mittelschule Helmbrechts für die noch jungen Bäume im Helmbrechtser Volkspark übernimmt. Schon damals war geplant, auf dem Gelände Flaggen und Hinweisschilder zu den unterschiedlichen Herkunftsländern der Schülerinnen und Schüler anzubringen.
Im Rahmen der Projektwoche „Vielfalt l(i)eben“ wurde dies nun abgeschlossen und damit auch gleich eine Brücke geschlagen zwischen den beiden Prädikaten „Umweltschule“ und „Schule ohne Rassismus“, welche beide die Mittelschule Helmbrechts auszeichnen. Mit der Baumpatenschaft will die Schule einen Beitrag zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit leisten, die Flaggen und Infotafeln sollen zeigen, wie bunt und vielfältig das Miteinander an der Mittelschule Helmbrechts ist. 
Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse haben im Fachunterricht mit Unterstützung von Fachoberlehrerin Anke Werner-Hertrich interessante Länder-Informationen nicht nur in den landestypischen Farben zusammengefasst sondern auch mithilfe von QR-Codes die jeweiligen Nationalhymnen als interaktives Element auf den Tafeln angebracht.
Während der Projektwoche wurden die Holztafeln von Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse unter der Leitung von Klassenleiter Joachim Burger angefertigt und bei den Bäumen aufgestellt.

Foto: Stadt Helmbrechts
Quelle: Stadt Helmbrechts