7. Juni 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Pkw angefahren
Schwarzenbach/S.- Bereits am Fr., 04.06., wurde zwischen 10.30 und 11.00 Uhr ein vor der Lobachstr. 3 geparkter Ford Kuga vorne links angefahren und leicht beschädigt.Der Unfallverursacher machte sich allerdings unerkannt einfach davon.
Hinweise zu dieser Verkehrsunfallflucht bitte an die Rehauer Polizei unter Tel.:  09283/8600.

Hund hetzt Reh
Schwarzenbach/S.- Am So., 06.06., gegen 16.00 Uhr konnte von einem Zeugen beobachtet werden, wie an einem Waldrand bei Förbau ein großer schwarzer Hund ein Reh über ein angrenzendes Feld jagte. Das Reh wurde anschließend gerissen und mit Bissspuren aufgefunden.  Der Hundehalter wird als kräftiger Mann mit Glatze beschrieben.
Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise zu Hund und Hundehalter unter Tel.: 09283/8600.     

500 Liter Diesel abgezapft
A9, Gefrees: Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom Samstag auf Sonntag, im Zeitraum von 03:00 Uhr bis 08:00 Uhr, am PWC Streitau, A9 Fahrtrichtung Berlin, das Tankschloss einer Sattelzugmaschine mit rumänischer Zulassung gewaltsam auf und pumpten aus dem Tank ca. 500 Liter Diesel ab. Der Sach- und Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 850.00 Euro. 
Zeugen, die Hinweise zu den bisher unbekannten Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Hof, Tel.: 09281/704-803, in Verbindung zu setzen. 

Porsche bei Aquaplaning-Unfall total beschädigt
A9, Münchberg: Ein 35- jähriger Porsche-Fahrer aus Görlitz befuhr am Sonntagabend die A9 in Fahrtrichtung Berlin. Im Bereich der Münchberger-Senke regnete es zum Unfallzeitpunkt stark. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor der Mann auf der mit einem Regenfilm bedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und kollidierte mehrmals mit der Mittelschutzplanke. 
Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. An seinem Porsche entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 65000.00 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. 
Der Autobahnmeisterei Münchberg entstand durch die beschädigte Mittelschutzplanke ein Sachschaden von rund 5000.00 Euro. 
Dem Porsche-Fahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei schlechten Wetterverhältnissen, sowie ein Punkt in Flensburg.

Ohne Haftpflichtversicherung und unter Drogeneinfluss gefahren
A9, Berg: Eine Streife der Hofer Verkehrspolizei kontrollierte am Sonntagabend auf der Rastanlage Frankenwald-West einen Pkw mit Berchtesgadener-Zulassung. Hierbei stellten die Beamten bei einem Blick in den Polizeicomputer fest, dass für den BMW kein Versicherungsschutz besteht. 
Zudem wurden bei dem 26-jährigen deutschen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. 
Die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sicher.Den jungen Mann erwartet nun neben einer Strafanzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz eine Bußgeldanzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. 

Trotz Fahrverbot am Steuer
A9, Leupoldsgrün: Zollbeamte kontrollierten am Sonntagabend am PWC Lipperts, A9 Fahrtrichtung München, einen BMW mit litauischer Zulassung. Bei der Überprüfung der Dokumente des 44-jährigen litauischen Fahrers stellte sich heraus, dass dessen Führerschein aufgrund eines einmonatigen Fahrverbots zur Beschlagnahme ausgeschrieben war. Demzufolge musste der Mann seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. 
Neben der Untersagung der Weiterfahrt muss sich der Litauer nun auch noch wegen Fahrens trotz Fahrverbot strafrechtlich verantworten. 

Doppelglasfenster mutwillig beschädigt
Schwarzenbach am Wald - Schlag. Ein bisher unbekannter „Vandale“ ließ seinen Übermut von Samstag auf Sonntag an einem Doppelglasfenster aus. Der Übeltäter beschädigte mutwillig die Scheibe einer Zugangstür zu einer Lagerhalle in Schlag. Der entstandene Schaden wir auf ca. 250,-- Euro geschätzt. Wer hat den Übeltäter in der Zeit zwischen Samstag, 17:15 Uhr, und Sonntag, 11:00 Uhr beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila bittet unter der Telefonnummer 09282-97904-0 um Hinweise.

Pkw nicht versichert
Schirnding / Lkrs. Wunsiedel i.F.. Am Sonntagnachmittag kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Pkw mit tschechischer Zulassung auf der B 303 bei Schirnding. Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass der Pkw nicht versichert war. Der 22-jährige Fahrer wurde wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Vater zahlt Strafe und erspart Sohn Gefängnisaufenthalt
Schirnding / Lkrs. Wunsiedel i.F.. Am Sonntagnachmittag geriet ein 38-Jähriger im Einreisezug aus Tschechien in den Fokus der Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb. Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle zur Strafvollstreckung vorlagen. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis war er zu einer Geldstrafe von 800 Euro oder ersatzweise zu 20 Tagen Freiheitsstrafe sowie wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu 450 Euro Geldstrafe oder ersatzweise zu 30 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Nachdem der Mann die Geldstrafe nicht selbst bezahlen konnte, sprang sein Vater für ihn ein. Dieser kam zur Dienststelle, bezahlte die Strafe und ersparte damit seinem Sohn den drohenden Gefängnisaufenthalt.

Auffahrunfall an der Autobahnabfahrt Müb-Süd
Münchberg – Am Nachmittag des 06.06.2021 bemerkte ein Verkehrsteilnehmer zu spät, dass der vor ihm fahrende Pkw an der Einmüdung zur Staatsstraße verkehrsbedingt halten musste und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall verletzte sich  der Beifahrer des vorderen Pkw im Halsbereich und wurde vorsorglich ins Klinikum Münchberg verbracht.
Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an beiden Pkw beträgt ca. 10.000,-€

Mit abgemeldetem Fahrzeug unterwegs
Thiersheim/ Lkrs. Wunsiedel i.F.. Am Samstagnachmittag kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Audi, welcher bei Thiersheim ohne Kennzeichen fahrend angetroffen wurde. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 56-jährige Fahrer den Pkw bereits Anfang Juni abgemeldet hatte und diesen nun ohne Kennzeichen zu einem Autohändler zum Verkauf „überführen“ wollte. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und er muss sich nun wegen der Vergehen nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz sowie dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Fahrer unter Drogeneinfluss
Thiersheim / BAB 93/ Am Samstagabend, kurz nach 20  Uhr,  wurde ein Peugeot mit polnischer Zulassung am Autohof Thiersheim durch die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrolliert. Bei der Überprüfung des 46-jährigen Fahrers stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein auf THC positiver Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten. In Folge dessen wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt und er musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Der Mann wurde wegen Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss zur Anzeige gebracht.

Marihuana in der Socke
Selb / Lkrs. Wunsiedel i.F.. Am Samstagnachmittag ging den Schleierfahndern der Grenzpolizeiinspektion Selb ein 22-jähriger Zugreisender ins Netz, der bei der Einreise aus Tschechien kein Ausweisdokument mit sich führte und der Drogen im Schuh über die Grenze schmuggelte.
Um 15.15 Uhr geriet der Mann im Einreisezug aus Tschechien in den Fokus der Schleierfahnder. Nachdem sich der junge Mann nicht ausweisen konnte, wurde er für die weitere Kontrolle aus dem Zug genommen. Während der Kontrolle am Bahnsteig zeigte sich schnell, dass die Beamten das richtige Gespür hatten. Bei der Durchsuchung des Mannes kam außerdem eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein, welches der 22-Jährige in seiner Socke versteckt hatte. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Der Mann muss sich nun wegen Verstößen  nach dem Aufenthaltsgesetz und  das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Mehrere Unfälle bei Starkregen
Gleich dreimal krachte es am Samstagnachmittag auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizeiinspektion Hof wegen nicht angepasster Geschwindigkeit.
A 72 / Köditz. Den Anfang machte ein 38-jähriger Familienvater um die Mittagszeit herum aus Deggendorf. Er befand sich zusammen mit seiner Frau und den drei Kindern auf der Rückfahrt vom Urlaub an der Ostsee. Auf der A72 in Richtung Chemnitz kurz nach der Anschlussstelle Hof-Köditz verlor der Niederbayer dann auf der nassen linken Spur die Kontrolle über seinen Fiat Tipo. Nachdem das Fahrzeug gegen die Mittelschutzplanke prallte, schleuderte es über alle Fahrspuren hinweg nach rechts durch den Wildschutzzaun ins angrenzende Feld. Vater und Mutter blieben unversehrt. Die drei im Fond sitzenden Kinder im Alter zwischen 2 und 12 Jahren zogen sich leichtere Verletzungen zu. Sie wurden mit den Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser verteilt. Der stark beschädigte Fiat musste vor dem Abtransport mit dem Abschleppdienst erst mit einem Traktor vom Feld gezogen werden. Den Schaden am Fahrzeug, an der Mittelschutzplanke, dem Wildschutzzaun und an der Flur schätzt die Polizei auf ca. 15 Tausend Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Köditz sicherte die Unfallstelle ab und half bei den Bergungsarbeiten.
A 93 / Selb. Am frühen Samstagnachmittag geriet dann eine auf der rechten Spur in Richtung Süden fahrende Frau aus dem Landkreis Wunsiedel mit ihrem Ford nässebedingt ins Schleudern. Ihr Kleinwagen geriet unkontrolliert nach links ab und stieß gegen einen überholenden BMW mit Wunsiedler Zulassung. Dieser wurde hierdurch in die Mittelschutzplanke gedrückt. Die beiden Fahrzeuginsassen vom BMW blieben unverletzt. Die Fordfahrerin zog sich ihrem eigenen Bekunden nach leichte Verletzungen zu. Vorliegend beziffert die Polizei den Schaden an den beiden Fahrzeugen und der Mittelschutzplanke auf knapp 30 Tausend Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rehau und Schönwald rückten an und sicherten den Gefahrenbereich bis zur vollständigen Räumung einstweilen ab.
A 9 / Berg. Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Bayreuth. Dieser verlor auf der regennassen linken Spur kurz nach Anschlussstelle Berg in Richtung Berlin die Kontrolle über sein Gefährt und krachte in die Mittelschutzplanke. Der Aufprall war enorm. Die Schutzplanke wurde aus ihrer Verankerung gerissen und lag nahezu darnieder. Der ältere 3-er BMW kam totalbeschädigt auf der linken Spur zum Stillstand und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der junge Mann und seine 22-jährige Beifahrerin blieben gänzlich unversehrt. Die den Unfall aufnehmenden Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Hof schätzen den entstandenen Sachschaden an Fahrzeug und Mittelschutzplanke auf ca. 10 Tausend Euro. 

Unbekannter zerkratzt abgestellten Pkw
HOF. Als eine 28-jährige Hoferin am Freitag gegen 15:55 Uhr zu ihrem am Parkplatz eines Supermarktes in der Hans-Böckler-Straße abgestellten Pkw zurückkam, erlebte sie eine böse Überraschung. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte die hintere rechte Fahrzeugseite ihres VW Polo. Dadurch entstand ein ca. 21 cm langen Kratzer und ein Sachschaden in Höhe von ca. 500€.
Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

Unter Alkoholeinfluss unterwegs
HOF. Zwei betrunkene Fahrzeugführer konnte die Polizeiinspektion Hof am Samstagabend und am frühen Sonntagmorgen im Rahmen einer Verkehrskontrolle feststellen.
Bei einem 39-jährigen in Hof lebenden Mann konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch sowie alkoholtypische Verhaltensweisen feststellen als sie diesen mit seinem Audi einer Kontrolle unterzogen. Im Verlauf des Gesprächs mit den Beamten gab der Fahrer den Konsum von Alkohol in Form zweier Biere zu. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte dies und zeigte eine Alkoholkonzentration von 1,4 Promille. Daraufhin wurde beim Fahrzeugführer eine Blutentnahme im Sana-Klinikum Hof durchgeführt. Sein Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt und der Fahrer musste die Heimreise zu Fuß antreten.
Wenig später wurde in der Gabelsbergerstraße ein 28-jähriger Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits bei der Anhaltung des Hofer Radfahrers konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der anfängliche Verdacht der Trunkenheit im Verkehr verdeutlichte sich wenig später. Denn der Radfahrer hatte deutlich wahrnehmbare Probleme beim Absteigen von seinem Fahrrad. Ein Sturz konnte gerade noch verhindert werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte anschließend eine Atemalkoholkonzentration von 1,6 Promille. Aufgrund dessen wurde er zur Durchführung einer Blutentnahme ins Sana-Klinikum Hof verbracht.
Beide Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Schlägerei in der Walchstraße
Naila. Am Samstag, gegen 18:15 Uhr, wurde der Polizei in Naila eine Auseinandersetzung in der Walchstraße in Naila mitgeteilt. Dort würden zwei junge Männer aufeinander losgehen, wobei einer der beiden ein Messer in der Hand hält.
Bei Eintreffen der Polizei konnte eine Gruppe von fünf Personen vor Ort festgestellt werden. Von einer Auseinandersetzung wollte aber keiner der Anwesenden etwas bemerkt haben. Durch eine erneute Nachfrage bei der Mitteilerin, sowie Sichtung eines von ihr gefertigten Videos, konnte einer der Anwesenden als Beteiligter an der Auseinandersetzung identifiziert werden. Der 18-Jährige habe auch nach Angaben der Mitteilerin das Messer bei sich gehabt. Dieses konnte bei einer Durchsuchung zunächst nicht aufgefunden werden. Wenig später wurde das Springmesser jedoch unter einem vor Ort geparkten Pkw liegend festgestellt und als Beweismittel gesichert. Nach Anzeigenaufnahme wurde dem Beschuldigten ein Platzverweis ausgesprochen. Auf diesen reagierte er mit einer Beleidigung gegen einen der eingesetzten Beamten. Der junge Mann muss sich nun unter anderem wegen Körperverletzung, einem Verstoß gegen das Waffengesetz sowie Beleidigung verantworten. Der zweite Beteiligte an der Schlägerei konnte noch nicht identifiziert werden.
Sollte jemand die Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben zum Vorfall oder zum zweiten Beteiligten machen können, nimmt die Polizeiinspektion Naila sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282-97904-0 entgegen.

Mit Alkohol am Steuer
Münchberg – Am Sonntagmorgen, um 02.45 Uhr, wurde auf der Staatsstraße 2194 im Bereich der Autobahnanschlussstelle Münchberg-Nord ein Opel Astra aus dem Zulassungsbereich Frankfurt kontrolliert. Dabei konnte beim 63jährigen Fahrzeugführer deutlich Alkoholgeruch in dessen Atemluft festgestellt werden. Ein Alcotest ergab 0,50 Promille. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Radweg und Unterführung mit Graffiti besprüht
HOF. Rechte Schmierereien brachten bislang Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf einem Radweg und an einer Unterführung an. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.
In der Zeit von Donnerstag, gegen Mitternacht, bis Freitag, 12.30 Uhr, sprühten die Täter kurz vor einer Unterführung ein Hakenkreuz auf den Radweg zwischen Oberkotzau und Hof. An den Wänden der Unterführung brachten sie ebenfalls mehrere rechtspolitisch motivierte Schriftzüge und Motive an.
Zeugen, die in der Nacht auf Freitag verdächtige Personen auf dem Radweg oder an der Unterführung beobachtet haben, werden gebeten, sich an die Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 zu wenden.  

Sachbeschädigung und versuchte gefährliche Körperverletzung 
Hof.- Am Freitagnachmittag gegen 19.00 Uhr kam es in der Wunsiedler Straße zu einer Bedrohung und versuchten Körperverletzung. Ausserdem wurde ein Pkw durch einen Steinwurf beschädigt.  Ein 20-jähriger Mann aus Schweinfurt hat wohl nach der Trennung von seiner 25-jährigen Freundin Probleme. Die junge Frau ist wahrscheinlich wegen der Beziehungsprobleme von Schweinfurt in den Raum Hof gezogen.  Am Freitag bedrohte der junge Mann nun die Frau vermutlich als er sich gerade auf der Fahrt von Schweinfurt nach Hof befand, mit etlichen Handynachrichten. Vermutlich wurde auch die Wunsiedler Straße als Treffpunkt genannt.  Als sich die junge Frau  von einem Bekannten mit dem Auto dorthin fahren ließ, sahen sie den 20-jährigen auf dem Gehweg laufen und sie hielten das Auto neben ihm an. Der junge Mann reagierte sofort aggressiv und warf einen Stein und eine Getränkedose gegen die Seitenscheibe des Fahrzeuges.  Die Exfreundin und der 58-jährige Pkw-Fahrer stiegen aus. Nun wollte der 20-jährige mit einem Elektroschocker auf die 25-jährige losgehen. Der Pkw Fahrer ging dazwischen und der junge Mann versuchte auch den Pkw-Fahrer mit dem Elektroschocker anzugreifen. Zudem zog er ein Messer und versuchte damit auf den Pkw Fahrer loszugehen. Als auch die Messerattacke misslang rannte der 20-jährige weg. Bei dem Angriff wurde niemand verletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden am Pkw des 58-jährigen. Der junge Angreifer konnte kurz darauf von der Polizei aufgegriffen und festgenommen werden. Anschließend wurde er im Haftraum der Polizei untergebracht. Er wird nun wegen Bedrohung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstößen nach dem Waffengesetz angezeigt. 

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss
Hof.- Am Freitag gegen 17.00 Uhr wurde in der Schleizer Straße ein Ford Fiesta kontrolliert. Nachdem bei dem 20-jährigen Fahrer eine geringe Menge Marihuana aufgefunden wurde und ein Drogentest positiv auf THC verlief,  wurde eine Blutentnahme angeordnet. Außerdem wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Aufzeichnungen nicht korrekt geführt 
Münchberg – Am Freitagnachmittag wurden mehrere Fahrer von Kleintransportern durch Beamte der Münchberger Polizei kontrolliert. Hierbei konnte ein Fahrer, der im gewerblichen Güterverkehr unterwegs war, die gesetzlich vorgeschriebenen Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten nicht vorzeigen. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz.

Mit Joints erwischt
A9/Berg: Einen 26jährigen aus Berlin kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizei Hof am Freitagmorgen auf der Rastanlage Frankenwald an der A9 in Richtung München.
Der junge Mann wirkte bei der Kontrolle so nervös, dass dies den erfahrenen Beamten gleich verdächtig vorkam. Dieser Verdacht sollte sich bei genauer Inaugenscheinnahme des Reisegepäcks des Mannes bestätigen. Dort fanden die Fahnder mehrere Joints und noch eine kleine Menge Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt und den Berliner erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Kleintransporter umgekippt
A9/Münchberg: Zu einem Unfall mit einem leicht verletzten Fahrer und einem Sachschaden von ca. 18.000,- Euro kam es am gestrigen frühen Freitagnachmittag.
Ein 44jähriger Pkw- Fahrer aus dem Raum Nürnberg befuhr mit seinem Audi samt seiner Ehefrau und Kind die mittlere Fahrspur. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er jedoch nach rechts von seiner Spur ab und fuhr auf das Heck eines auf der rechten Fahrspur fahrenden Kleintransporters auf. Hierdurch geriet der Kleintransporter ins Schleudern und  kam nach rechts in die Schutzplanke. Im Anschluss kippte der Transporter auf die Seite und blieb auf der mittleren und rechten Spur, sowie dem Standstreifen liegen.
Der Fahrer des Transporters wurde zum Glück nur leicht verletzt und konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Die Insassen des Audi blieben alle unverletzt. Für beide Fahrzeuge mussten Abschleppunternehmen anrücken, um diese zu bergen.
Der Verkehr konnte für etwas mehr als 2 Stunden nur auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifahren. Dies führte infolge des üblichen hohen Verkehrsaufkommens am Freitag zu einem mehrere Kilometer langen Stau. Dieser löste sich nach Bergung der Fahrzeuge aber schnell wieder auf.
Die Feuerwehr Münchberg war mit ca. 20 Mann vor Ort, ebenso die Autobahnmeisterei und das Technische Hilfswerk, welches die Stauabsicherung übernahm.

Ausgeschert, Unfall verursacht und danach einfach weitergefahren
A72/Köditz: Am Freitag, gegen 17:48 Uhr, befuhr ein 65ähriger aus Zwickau mit seinem braunen Mazda CX3 die A72 in Richtung Chemnitz. Bei Köditz überholte er mehrere auf der rechten Fahrspur fahrende Lkw. Plötzlich scherte einer der Sattelzüge vor ihm auf seine Spur aus.
Der 65jährige konnte seinen Mazda noch abbremsen und so einen Zusammenstoß mit dem Sattelzug verhindern.
Dieses umsichtige Fahrmanöver erkannte jedoch ein hinter dem Mazda fahrender 49jähriger mit seinem gemieteten Fiat 500 zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf seinen Vordermann auf. Die beiden Fahrzeuge kamen im Anschluss auf dem Seitenstreifen zum Stehen.
Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 4000,- Euro.
Der Sattelzug fuhr indes ohne Anzuhalten weiter. Es soll sich laut den beiden Unfallbeteiligten um einen Sattelzug mit gelbem Anhänger handeln.
Die Verkehrspolizeiinspektion nimmt Hinweise zum Unfallgeschehen, bzw. zum Sattelzug unter der Telefonnummer 09281/704-803 entgegen.

Etliche Verstöße festgestellt
A9/Berg: Insgesamt 253 Beanstandungen wurden bei einer Geschwindigkeitsüberwachung der Verkehrspolizeiinspektion Hof am Freitag in der Zeit von 17:00 - 22:00 Uhr am sogenannten Saaleabstieg auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin festgestellt.
In dem für Pkw auf 100 km/h beschränkten Abschnitt fuhren 59 Fahrer noch in einem Tempo, welches sie mit einem Verwarngeld davonkommen lässt.
194 Fahrer erwartet hingegen ein Bußgeld mit Punkten in Flensburg. Zudem müssen sich 13 von ihnen auch noch auf ein Fahrverbot einstellen.
Die Höchste Geschwindigkeit hatte eine Mercedesfahrerin aus München mit 164 km/h zu bieten. Sie erwartet nun ein Bußgeld von 480,- Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.

Quelle: PI Hof, Selb, Naila, Münchberg, Rehau

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Woche heißt Dalia !
Tier der Woche

Sie ist eine liebe, aufgeweckte junge Hündin.

weiterlesen...
Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Der neue Geschäftsführer des Flughafens Hof-Plauen Ralf Kaußler

weiterlesen...
Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Der Hofer Künstler Karsten Mönchgesang besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Kasi“

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: