10. Mai 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Mountainbike gestohlen
HOF. Auf ein orangenes Fahrrad im Wert von etwa 850 Euro hatten es Diebe in der vergangenen Woche in der Leimitzer Straße abgesehen. 
Der Geschädigte, ein 38 jähriger Hofer, hatte sein Zweirad der Marke Cube letztmalig am Montag, gegen 20 Uhr, gesehen. Am Sonntag, 13 Uhr, musste er feststellen, dass sich dieses nicht mehr in seinem Schuppen befindet. Die Diebe entkamen unerkannt.
Wer im Tatzeitraum verdächtige Personen gesehen hat oder etwas über den Verbleib des auffälligen Fahrrades sagen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen.

Unter Alkoholeinfluss am Steuer
HOF. Deutlich alkoholisiert, mitsamt Frau und Kindern, war ein 29-jähriger Hofer in der Brunnenstraße unterwegs.
Eine uniformierte Streife hielt den Fahrer eines BMW am Sonntag um 23 Uhr, im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle an. Hierbei ergaben sich bei ihm eindeutige Hinweise auf Alkoholkonsum, woraufhin er einen freiwilligen Atemalkoholtest durchführte. Aufgrund des Ergebnisses von über 2 Promille musste der Mann die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.
Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, den Führerschein behielten die Polizisten vor Ort ein.

Ein Verletzter und hoher Sachschaden
HOF. Ein leicht verletzter Fahrzeugführer und Sachschaden in Höhe von 45.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag in der Marienstraße.
Um 17.40 Uhr war ein 42 Jähriger aus dem Landkreis Hof mit seinem VW Passat in der Kreuzsteinstraße unterwegs und bog dann nach links in die Marienstraße ab. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Kraftomnibus des Herstellers Iveco. Der 51 jährige Fahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der Busspur stadteinwärts.
Beide Fahrzeugführer gaben an, dass die Lichtzeichenanlage für ihre Richtung auf „grün“ stand. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache, insbesondere den technischen Gegebenheiten der Lichtzeichenanlage, dauern derzeit noch an.
Der Fahrer des VW Passat kam mit leichten Verletzungen ins Klinikum Hof. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zahlreiche Verstöße bei Demonstration am Kugelbrunnen
HOF. Am 8. Mai fanden im Bereich der Hofer Altstadt zwei Demonstrationen statt. Während die Versammlung an der Marienkirche ohne Zwischenfälle verlief, kam es im Rahmen der Versammlung am Kugelbrunnen wiederholt zu Auflagenverstößen. Den beiden Versammlungsleitern und deren Ordnern gelang es dabei fortwährend nicht, für die Einhaltung der strikten Beschränkungen des Versammlungsbescheides zu sorgen.
Schon vor dem offiziellen Beginn war ein mehrfaches und konsequentes Einschreiten durch die Einsatzkräfte notwendig, da einige Teilnehmer und Ordner keinen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz trugen und die Abstandsregeln missachteten. Die Versammlungsleiter mussten mehrfach auf ihre Pflicht zur Unterbindung der Auflagenverstöße hingewiesen werden.
Die Versammlung begann pünktlich um 15 Uhr. In deren Verlauf mit verschiedenen Redebeiträgen und Musikdarbietungen kam es durch die bis zu 120 Teilnehmer wiederum zu einer Vielzahl von Verstößen gegen die Auflagen des Versammlungsbescheides, insbesondere durch zu geringe Abstände und das Nicht- beziehungsweise falsche Tragen des Mund-Nasen-Schutzes.
Nachdem sich die beiden Versammlungsleiter selbst nicht an die Vorgaben hielten, werden seitens der Polizei Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz gegen sie eingeleitet. Darüber hinaus wurde eine Vielzahl an weiteren Verfahren gegen Versammlungsteilnehmer wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz und Straftaten, wie dem Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse, eingeleitet.

Mit Dopingmitteln auf der Autobahn unterwegs
A72/KÖDITZ, LKR. HOF. Zivile Beamte der Grenzpolizei Selb stellen am Sonntagabend bei der Kontrolle eines Autofahrers eine unerlaubte Menge an Dopingsubstanzen fest. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten.
Der 37-jährige Mann aus Litauen fuhr mit seinem Porsche auf der A72, als ihn die Polizisten gegen 21.15 Uhr zu einer Kontrolle stoppten. Dabei entdeckten die Beamten mehrere Ampullen verbotener Mittel. Da auch Ungereimtheiten mit dem Führerschein des Mannes bestanden, musste seine Beifahrerin das Steuer für die Weiterreise übernehmen. Die Kriminalpolizei in Hof hat die Ermittlungen nach dem Anti-Doping-Gesetz aufgenommen. Außerdem erwartet ihn eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Außenspiegel beschädgt
Rehau.- Am Sa., 08.05., zwischen 01.00 und 08.00 Uhr wurde an einem vor dem Anwesen Hirschbergers Str. 58 geparkten Opel der linke Außenspiegel  angefahren. Der Unfallverursacher machte sich unerkannt einfach aus dem Staub. Der Sachschaden beläuft Sich auf etwa 200 Euro. Hinweise zu dieser Verkehrsunfallflucht bitte an die Polizei in Rehau. 

Alkohol in der Öffentlichkeit getrunken
Münchberg – Am Sonntagnachmittag fielen einer Streife der Münchberger Polizei zwei junge Männer auf, die auf einer Bank am See an der Hinteren Höhe saßen und Bier tranken. Da es gemäß einer Stadtsatzung verboten ist in der Öffentlichkeit Alkohol zu konsumieren wurden die beiden Studenten belehrt und eine Meldung an die Stadt Münchberg geschickt.

Bei Kontrolle Marihuana aufgefunden
Schirnding/ Lkrs. Wunsiedel i.F. . Am Sonntagnachmittag geriet ein 29-Jähriger im Einreisezug aus Tschechien in das Visier der Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem Mann eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Fahrzeug nicht versichert, falsche Kennzeichen angebracht
SCHIRNDING / Lkrs. Wunsiedel i.F. / B 303. Am Samstag, 08.05.21, gg. 19.00 Uhr, kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der B303 bei Schirnding einen Pkw mit rumänischer Zulassung. Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen für einen anderen, baugleichen Pkw ausgegeben sind. Somit war der Pkw nicht versichert. Der 32-jährige Fahrer wollte sein Fahrzeug so ins Ausland verbringen. Er wurde wegen Urkundenfälschung und dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. Die Weiterfahrt untersagt.

Mit Besenstiel geschlagen
Selbitz. Gewalttätig endete ein Streit zwischen einer Frau und einem Mann am frühen Samstagabend. Der Grund des Streites ist derzeit nicht näher bekannt, aber offensichtlich sind der Frau die Argumente ausgegangen und sie schlug den Mann mit einem Besenstiel auf den Hinterkopf. Dieser erlitt dabei eine Kopfplatzwunde, welche ambulant im Krankenhaus Naila versorgt werden musste. Täterin und Opfer waren erheblich alkoholisiert. 

Kraftfahrer mit gefälschtem Führerschein
Naila. Am Samstagvormittag wurde am Zentralparkplatz ein Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Der 44jährige Fahrer händigte hierbei einen polnischen Führerschein aus. Die kontrollierenden Beamten konnten beim vorgelegten Führerschein eindeutige Fälschungsmerkmale feststellen. Weiter wurde ermittelt, dass der Mann überhaupt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der 44jährige wird sich nun deshalb wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten müssen. 

Scherben in der Ausfahrspur beenden Motorradausflug - Polizei sucht Zeugen
A 72 / Köditz. Ein 41-jähriger Kradfahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen fuhr am Samstagnachmittag kurz nach 16 Uhr mit seiner Suzuki an der Anschlussstelle Hof-Nord aus östlicher Richtung kommend von der Autobahn ab. In der Verzögerungsspur lagen dann mehrere Gegenstände umher. Einer Tüte, einem Schuh und diversen Hygieneartikeln wich der Vohburger noch gekonnt aus. Die Scherben eines auf dem Asphalt zersprungenen Porzellantellers wurden ihm aber dann zum Verhängnis. Der hintere Reifen verlor schnell an Luft und das Motorrad geriet ins Schlingern. Der Suzukifahrer schaffte es im Anschluss ohne zu Stürzen am Ende der Ausfahrspur anzuhalten. Wegen des platten Reifens war an eine Weiterfahrt nicht zu denken. Ein Freund aus Sachsen eilte dem Mann zu Hilfe. Dieser kam mit einem Ersatzreifen im Wert von knapp 200.- Euro vor Ort und reparierte den Schaden. Die eintreffende Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Hof sicherte die Gefahrenstelle ab, kehrte die Scherben zusammen und räumte die restlichen Sachen von der Fahrbahn. Vom Verlierer und letztlich Verursacher vorliegenden Verkehrsunfalls fehlt jede Spur. Zeugen hierzu melden sich bitte telefonisch bei der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter 09281/704-803.

Lkw-Fahrer zu schnell unterwegs
A 9 / Berg. Ein 28-jähriger polnischer Kraftfahrer fuhr am Samstagnachmittag mit seinem Lkw samt Anhänger mit 90 KM/H den kurvenreichen und gefälleartigen Saaleabstieg hinab. Die in diesem Streckenbereich für Lkw zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 KM/H. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof befanden sich mit ihrem Streifenwagen dahinter und stoppten den beladenen Autotransporter dann an der Landesgrenze. Hier werteten sie die Daten vom Digitalen Kontrollgerät aus. Nach Anzeigenaufnahme und Einbehalt einer Sicherheitsleistung in Höhe von knapp über 100.- Euro gestatteten die Polizisten dann die Weiterfahrt.

Mit Messer im Auto unterwegs
HOF. Am Samstagnachmittag wurde ein 29-jähriger Rumäne durch Beamte der Polizeiinspektion Hof einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte in seinem Audi ein Einhandmesser mit einer Klingenlänge von ca. 12 cm aufgefunden werden. Aufgrund eines Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde der 29-jährige angezeigt. Seine Fahrt konnte er im Nachgang wieder fortsetzen.

Verkehrsunfall aufgrund Alkoholkonsum 
HOF. Einen bewusstlosen 46-jährigen Rehauer sowie ein neben ihn liegendes Pedelec hat ein Zeuge am Samstagabend am Radweg in der Ernst-Reuter-Straße aufgefunden. Da der am Boden liegende Mann auf Ansprache nicht reagierte handelte der Passant unverzüglich und informierte den Rettungsdienst. Dieser konnte bei dem mittlerweile wieder ansprechbaren Mann eine Schädelfraktur und einen Schlüsselbeinbruch diagnostizieren. Aufgrund eines vor Ort durchgeführten Atemalkoholtests konnte die ebenfalls anwesenden Polizeibeamten die Unfallursache schnell herausfinden. Der 46-jährige hatte eine Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der schwer verletzte Rehauer ins Klinikum verbracht. Ihm erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Streit in der Familien eskaliert
HOF. Ein Familienstreit eskalierte Sonntag kurz nach Mitternacht zwischen stark alkoholisierten Bewohnern eines Einfamilienhauses in Hof. Wie die vor Ort anwesenden Polizeibeamten in Erfahrung bringen konnten kam es als Erstes zu einem Streit zwischen einem 20-jährigen Hofer und einer 17-jährigen Hoferin. Dabei beschädigte der 20-jährige u.a. einem Fernseher und einen Hasenstall. Im Anschluss an diesem Streit begaben sich die Beiden zur Mutter der 17-jährigen, welche sich gerade auf der Terrasse eingefunden hatte. Dort ging der Streit in die nächste Runde und der 20-jährige trat der 17-jährigen mit dem Fuß in den Oberkörper. Dies veranlasste die 50-jährige Mutter dazu dem 20-jährigen einen Schelle auf den Hinterkopf zu geben. Da der 20-jährige zu diesem Zeitpunkt aus einem Glas trinken wollte schlug er sich die Oberlippe an und stürzte. Aufgrund dessen schubste er wider rum die Mutter woraufhin diese ebenfalls stürzte und sich am Fuß leicht verletzte. Sowohl der 20-jährige Mann als auch die 50-jährige Dame wurden u.a. wegen Körperverletzung angezeigt.

Mit Alkohol am Steuer
Münchberg – Eine 22-Jähriger Mercedes-Fahrer wurde Samstagnacht in der Kulmbacher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest auf der Dienststelle ergab einen Wert von 0,54 Promille.
Ein Bußgeldbescheid und ein Fahrverbot sind die Folge.

Unter Drogen am Steuer
Naila. Freitag Nachmittag wurde ein 18 jähriger Hofer in der Lichtenberger Straße mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten hierbei fest, dass der junge Mann Drogen konsumiert hatte, da ein Drogentest positiv verlief. Er musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Zu Hause hatte er noch einen „Crusher“ mit geringen Anhaftungen von Rauschgift, der sichergestellt wurde. Gegen den Mann wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt. 

Unterwegs mit Anhänger ohne Kennzeichen
Berg. Freitag Nachmittag wurde ein 58 Jähriger von einer Streife der Bereitschaftspolizei kontrolliert. Der Mann war mit seinem Pkw und Anhänger im Rothleitener Weg unterwegs. Er wollte eine Jagdkanzel, welche auf dem Anhänger verbaut war, an einen anderen Standort verbringen. Die Beamten stellten jedoch fest, dass an dem Anhänger kein Kennzeichen angebracht war. Er war demnach nicht zugelassen und versichert. Der Fahrer erhält nun eine Anzeige. 

Geschwindigkeitsüberwachungen
A93/Gattendorf: Am Freitag Nachmittag führte die Verkehrspolizeiinspektion Hof im Bereich Gattendorf auf der A93 eine Geschwindigkeitsmessung durch. Hier war die Geschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt. Es mussten insgesamt 164 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Hiervon kommen 92 mit einem Verwarngeld davon. 72 von ihnen werden sich auf ein Bußgeld mit Punkten einstellen müssen, wobei 7 von diesen zusätzlich noch mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Schnellster war ein 30jähriger mit seinem BMW, welcher die Messstelle mit 148 km/h passierte. Er muss sich auf ein Bußgeld von 880,- Euro, 2 Punkten und 2 Monaten Fahrverbot einstellen.
A9/Berg: Zwei Brummifahrer mussten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Hof am sogenannten Saaleabstieg beanstanden, da sich diese nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h für Lkw gehalten hatten. Ein rumänischer Sattelzug befuhr am Freitagnachmittag die A9 mit 91 km/h. Am Abend dann fiel ein türkischer Sattelzug mit 87 km/h auf. Beide Fahrer mussten an Ort und Stelle ein Bußgeld in dreistelliger Höhe entrichten.

Unter Drogeneinfluss  am Steuer
Schwarzenbach an der Saale.  Am Freitag, den 07.05.2021 gegen 19 Uhr fiel zwei Streifenbeamten der Polizeiinspektion Hof ein junger Mann auf, der mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit die Kirchenlamitzer Straße entlang fuhr. Nachdem der Pkw angehalten wurde, konnten deutliche Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums festgestellt werden. Da ein Urintest durch den 27 Jährigen verweigert wurde, wurde sogleich eine Blutentnahme zur Bestimmung von berauschenden Substanzen im Blut durch einen Arzt im Klinikum Hof durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde zuvor unterbunden. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung positiv auf berauschende Substanzen sein, so muss der Selber mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem Fahrverbot rechnen. 

Quelle: PI Hof, Selb, Naila, Münchberg, Rehau

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Woche heißt Dalia !
Tier der Woche

Sie ist eine liebe, aufgeweckte junge Hündin.

weiterlesen...
Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Der neue Geschäftsführer des Flughafens Hof-Plauen Ralf Kaußler

weiterlesen...
Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Der Hofer Künstler Karsten Mönchgesang besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Kasi“

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: