23. August 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Abflug in Wiese verursacht und geflüchtet

KONRADSREUTH, LKR. HOF. Unfallflucht beging am Sonntagnachmittag eine unbekannte Autofahrerin, die beim Linksabbiegen ein überholendes Auto übersah und in eine Wiese abdrängte. 

Gegen 15.15 Uhr fuhr eine 35-jährige Opelfahrerin von Konradsreuth in Richtung Silberbach. Vor ihr befand sich ein langsam fahrender orangener Kleinwagen. Die Frau entschloss sich zu einem Überholmanöver und scherte auf die linke Fahrspur aus. Als sie sich auf gleicher Höhe zu dem Fahrzeug befand, blinkte die Fahrerin des anderen Autos und bog nach links in Richtung eines Feldweges ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Opelfahrerin in eine Wiese aus. Dadurch riss eine Abdeckung am Unterboden ihres Fahrzeuges ab und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. 

Nach einem kurzen Blickkontakt wendete die Unfallgegnerin ihren orangenen Wagen und fuhr in Richtung Konradsreuth davon. 

Die Unfallfluchtfahnder der Polizeiinspektion Hof haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 um Hinweise aus der Bevölkerung.

Geldspielautomat in Gaststätte aufgebrochen

HOF. Bargeld in bislang unbekannter Höhe erbeuteten Diebe bei einem Einbruch in eine Gaststätte, bei dem sie auch einen Geldspielautomaten aufbrachen.

In der Zeit von Freitag, 20 Uhr, bis Sonntag, 21 Uhr, brachen die Unbekannten zunächst die Eingangstür der Bar in der Alsenberger Straße auf. Im Innenraum öffneten sie gewaltsam einen Spielautomaten und erbeuteten Bargeld. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

Sachbeschädigung durch Böller

HOF. Mit einem Silvesterböller beschädigten unbekannte Täter Samstagnacht eine Lampe.

Die Besitzerin hörte gegen 23.30 Uhr einen lauten Knall. Am nächsten Tag fand sie bei ihrem Anwesen in der Liebigstraße Reste des explodierten Krachers und eine die Lampe vor. 

Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegengenommen.

Autokennzeichen gestohlen 

HOF. Aus der Halterung rissen Unbekannte beide Kennzeichenschilder eines geparkten Ford und nahmen diese mit.

Zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr, stelle der Besitzer seinen Ford im Windmühlenweg auf der Straße ab. Beim Gang zu seinem Auto stellte er die fehlenden Kennzeichen fest. Die Halterungen waren jeweils durch das gewaltsame Herausreißen der Schilder beschädigt worden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 60 Euro beziffert. 

Wer Hinweise auf den Verbleib der Kennzeichen „HO-A 1207“ geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen. 

Mehrfache Gesetzesverstöße aufgedeckt

Schwarzenbach am Wald. Sonntagnacht wurde auf der B173 ein PKW mit schweizer Zulassung kontrolliert. Dabei gerieten die vier Insassen mit polnischer/ukrainischer Herkunft im Alter von 26 bis 51 Jahren in den Fokus der Kontrollbeamten. Der 33jährige Fahrer konnte weder einen Führerschein noch einen gültigen Fahrzeugschein vorlegen. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren. Gegen den Fahrer wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie Urkundenfälschung ermittelt. Außerdem kam der Verdacht auf, dass er unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenvortest erbrachte ein positives Ergebnis auf Cannabis- und Amphetaminkonsum an den Tag. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und an eine Weiterfahrt war vorerst nicht zu denken.

Die Fahndungsüberprüfung eines 26jährigen Fahrzeuginsassen ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Verstoßes nach dem Aufenthaltsgesetz besteht. Die darin geforderte Geldstrafe in Höhe von 490,00 Euro konnte er nicht begleichen. So blieb den Gesetzeshütern nur die Festnahme des Mannes und die anschließende Verbringung in die Justizvollzugsanstalt übrig. 

Weiter konnte in dem Fahrzeug ein Elektroschocker aufgefunden werden, welcher ebenfalls sichergestellt wurde. Dieser gehörte einem weiteren 51jährigen Insassen, welcher eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz erhält.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Münchberg – Am Sonntagvormittag, gegen 10.30 Uhr, wollte ein 56-jähriger Mann am Kinderspielplatz in Gottersdorf die dortige Straße mit seine E-Bike nach links überqueren. Aus Richtung Münchberg kam ein älterer schwarzen Audi Q7 mit hoher Geschwindigkeit. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, beschleunigte der Radfahrer sein E-Bike. Hierdurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte auf die Straße. Der Q7-Fahrer zeigte dem Radfahrer im Vorbeifahren noch den sogenannten Stinkefinger und fuhr in Richtung Laubersreuth davon. Der Radfahrer erlitt Schürfwunden am Ellenbogen. An seinem Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich am Spielplatz mehrere Personen. Wer Angaben zum Audi Q7 machen kann, möchte sich bitte mit der Polizei in Münchberg in Verbindung setzen.

Unter Drogen am Steuer

Münchberg – Am Sonntagvormittag wurde am Münchberger Autohof eine 36-jährige Autofahrerin aus Dresden kontrolliert. Hierbei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogentest verlief positiv auf Amphetamin. Die Frau musste sich einer Blutentnahme im Klinikum unterziehen. Ihre Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Eine Fahrtuntersagung für 48 Stunden wurde ausgesprochen. Zudem erwartet die Frau eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfall

A 72 - Feilitzsch:  Sekundenschlaf beim Verursacher führte zu einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag auf der BAB A72.

Der 60-jährige war mit seinem Ford in Richtung Chemnitz unterwegs, als ihn die Müdigkeit übermannte. Der Ford kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Schutzplanke.

Mit mittelschweren Verletzungen kam der Mann aus Baden-Württemberg ins Klinikum Hof. Der Sachschaden beläuft sich auf gut 5.500 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

A 9 - Berg: Schleierfahnder der Hofer Grenzpolizeigruppe stellten am Sonntag kurz vor 18.00 Uhr an der Rastanlage Frankenwald einen Fiat mit Bremer Kennzeichen parkend auf einem Behindertenparkplatz fest.

Bei der fälligen Kontrolle des Falschparkers ergab sich, dass der 34-jährige Fahrer noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Gegen ihn und die 29-jährige Halterin, die als Beifahrerin mit ihm Fahrzeug saß, wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Geschwindigkeit überwacht

B 173 - Selbitz: 14 Anzeigen, 52 Verwarnungen und ein Fahrverbot sind das Ergebnis einer fünfstündigen Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagnachmittag auf der B 173 bei Selbitz.

Der Schnellste war an diesem Tag ein Porsche-Fahrer mit Hofer Kennzeichen, der es bei zulässigen 100 auf 153 Sachen brachte. Ihn erwartet ein Bußgeldbescheid über knapp 200 Euro, verbunden mit zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot.

Folgenschwerer Auffahrunfall

A 72 - Feilitzsch: Ein Schwerverletzter und drei Leichtverletzte sowie Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Sonntagabend auf der A 72 bei Feilitzsch.

Ein 19-jähriger Schüler aus Erbendorf musste seinen Skoda verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgende Fahrerin eines Chrysler aus Baden-Württemberg reagierte offensichtlich zu spät und fuhr auf den Skoda auf.

Die 33-jährige Unfallverursacherin erlitt einen Unterarmbruch und musste ins Klinikum Hof verbracht werden. Die anderen Verletzten kamen mit einen Schock in die Krankenhäuser Münchberg und Naila. Die beiden schwer beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden.

Haftbefehl vollzogen

A 9 - Berg: Am Sonntag kurz vor Mitternacht kontrollierte eine Zivilstreife der Hofer Grenzpolizeigruppe an der Ausfahrt der Rastanlage Frankenwald einen Pannen-PKW mit polnischer Zulassung.

Die Überprüfung der beiden Insassen ergab, dass gegen den 38-jährigen Fahrer ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Braunschweig bestand. Nachdem er die geforderten knapp 700 Euro nicht aufbringen konnte, musste er seine 40 Tage Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA Hof antreten.

Die Fahnder versäumten zuvor jedoch nicht, ihn auf seine Fahrtüchtigkeit zu überprüfen. Die Verdachtsmomente auf Drogenkonsum bestätigte ein Schnelltest, der auf Amphetamine reagierte. Deshalb musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

Ihn erwartet deshalb ein neues Strafverfahren wegen Besitz von Betäubungsmitteln und Fahrens unter Drogeneinwirkung.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Rehau.- Am Fr., 20.08., gegen 21.15, wurde in Wurlitz ein 36jähriger Hofer am Steuer seines  Audi kontrolliert.  Auf Verlangen konnte er keinen Führerschein vorlegen, wobei der  dann auch gleich zugab, noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen zu sein.  Wie sich schnell herausstellte, war der Beschuldigte deshalb schon mehrfach angezeigt worden. Auch in diesem Fall war die Fahrt für ihn zu Ende, der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine weitere Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

Unfallflucht

Schwarzenbach am Wald, B173. Am Samstag, 21.08.21 am späten Abend, gg. 22:30 Uhr befuhr ein 50jähriger Oberfranke mit seinem Kleinwagen die Bundesstraße von Schwarzenbach a. Wald in Fahrtrichtung Kronach. Kurz nach der Einmündung nach Gottsmannsgrün im dortigen Kurvenbereich bemerkte er in einer langgezogenen Rechtskurve, dass ein Lkw mit Hermes-Aufschrift gerade einen größeren Traktor mit Anhänger überholen wollte. Der 50jährige wich nach rechts ins Bankett aus um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam es vermutlich dennoch zu einer Berührung mit der vorderen rechten Seite des Pkw und der hinteren linke Seite des Anhängers vom besagten Lkw. Dieser brach den Überholvorgang ab und scherte wieder hinter dem Traktor ein.

Der Kleinwagen kam ins Schlingern und schleuderte nach links über die Fahrbahn. In der Folge stieß er frontal gegen die dortige Leitplanke. Der unbekannte Lkw setzte seine Fahrt fort.

Durch eine Zeugin konnte die Aufschrift „Hermes“ vom Anhänger abgelesen werden, weiter handelte es sich wahrscheinlich um ein Bamberger Kennzeichen.

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Leitplanke wurde an zwei Feldern beschädigt. Der Verunfallte meinte zunächst unverletzt zu sein, klagte jedoch während der Unfallaufnahme über Schmerzen. Er kam mit Verdacht auf HWS und einem Bruch im Schulterbereich ins Krankenhaus nach Naila. Der Pkw musste durch den ASD Kelpin abtransportiert werden.

Die Fahndung nach dem unbekannten Lkw verlief zunächst negativ.

Die Unfallfluchtsachbearbeiter der Polizeiinspektion Naila bitten um Hinweise zum Unfallhergang und insbesondere um nähere Angaben zum Verursacher (Lkw) und dem Traktor welcher überholt werden sollte.

Verkehrsunfall und Diebstahl eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr

Schwarzenbach/Saale – Gegen 23:15 Uhr kam es am Bahnübergang an der Kreuzung, August-Bebel-Straße Ecke Frankenstraße zu einem Verkehrsunfall. Auf der Anfahrt zu einem anderen Verkehrsunfall in Schwarzenbach a.d. Saale wollte der Fahrer mit seinem Einsatzfahrzeug des Bayerischen Roten Kreuzes als Helfer vor Ort mit eingeschaltetem Blaulicht die Kreuzung  von der August-Bebel-Straße kommend in Richtung Bahnhofstraße überqueren.  Hierbei kollidierte er mit einem anderen Pkw, der die Kreuzung von der Frankenstraße in Richtung Kirchenlamitzer Straße befuhr.  Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Sanitäters auf den Bahnübergang geschleudert. Dort kam es auf der rechten Fahrzeugseite liegend, auf den Gleisen zum Stillstand. Der Sanitäter konnte durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit werden.  Durch den Unfall wurden zwei Personen und ein Helfer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. 

Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten die betroffene Kreuzung und die Gleise gesperrt werden. 

Während des Einsatzes wurde weiterhin ein Einsatzfahrzeug, ein roter Mercedes, C-Klasse eines Feuerwehrmannes mit Führungsdienstgrad entwendet. Das Fahrzeug stand zuvor mit eingeschaltetem Blaulicht an der oben genannten Unfallörtlichkeit. Nach einer eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug verlassen an der Laderampe eines Supermarktes in der Kirchenlamitzer Straße in Schwarzenbach an der Saale aufgefunden werden. Der Täter konnte bislang unerkannt flüchten. 

Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizei in Rehau.

Verbotene Fernzulassung - Pkw mit tschechischen Händlerkennzeichen

A93 / Bärenholz - Am frühen Samstagnachmittag unterzog die Polizei einen Pkw mit tschechischer Zulassung einer Kontrolle. Der Fahrer des Pkw, ein Autohändler aus Trebenice / Tschechien, hatte an dem Fahrzeug tschechische Händlerkennzeichen angebracht. Der Mann wollte den Pkw von Thüringen nach Tschechien überführen. Für diesen Zweck waren seine Kennzeichen jedoch nicht gedacht. Der Autohändler muss sich nun wegen Kennzeichenmissbrauch, einem Vergehen nach der Abgabenordnung und eines Verstoßes nach der Zulassungsverordnung verantworten. Seinen Pkw musste er natürlich vorerst am PWC Bärenholz abstellen.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Trogen / Lkrs. Hof / BAB 72. Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrollierten am Freitagnacht, gegen 23:45 Uhr, auf der A 72 bei Trogen einen Mercedes Sprinter mit polnischer Zulassung. Bei der Durchsuchung des 26-jährigen Fahrers fanden die Beamten zunächst eine geringe Menge Marihuana. Bei der Kontrolle wies der junge Mann außerdem drogentypische Auffälligkeiten auf, was ein auf THC positiver Drogenschnelltest bestätigte. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und er  musste sich  einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Der Mann wurde wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss zur Anzeige gebracht.

Dieb türmt aus Supermarkt

Naila. Am Freitag, 20.08.21 gegen 13.40 Uhr beobachtete eine Kassiererin eines Verbrauchermarktes am Selbitzer Berg einen Mann mittleren Alters, wie dieser mehrere Artikel in seinen Rucksack steckte, diese später aber an der Kasse nicht bezahlte. Als die Verkäuferin den Mann darauf ansprach, entfernte sich der Mann aus dem Markt. Die Verkäuferin hielt den Täter noch am Rucksack fest, dennoch konnte sich dieser losreisen. Die Verkäuferin wurde dabei leicht an der Hand verletzt. Der Filialleiter nahm die Verfolgung des Täters auf. Er konnte ihn auch kurz am Radweg beim Selbitzer Berg stellen, allerdings gelang dem Täter über das Bahngleis Richtung Selbitz die Flucht. 

Der Täter war ca. 45 Jahre alt, schlank, ca. 190 cm groß und ohne Haare. Die Polizei Naila bittet unter Tel. 09282/97904-0 um sachdienliche Hinweise. 

Fliegender Werkzeugkasten 

A93/Rehau: Auf Grund eines offenen Staufaches, ereignete sich am späten Freitagnachmittag auf der Autobahn 93 in Fahrtrichtung Hochfranken ein Verkehrsunfall. Aus ungeklärter Ursache öffnete sich der Verschluss des Staufaches am Wohnmobil eines 56-jährigen aus dem Landkreis Wunsiedel und das darin befindliche Werkzeug fiel auf die Fahrbahn. In der Folge konnte eine 56-jährige Hallenserin den fliegenden Werkzeugen nicht mehr ausweichen und überfuhr die Sachen. Hierbei riss der Tank ihres VW Golf auf.

Einer weiteren Golffahrerin aus dem Hofer Land ereilte das gleiche Schicksal. Auch sie überfuhr nachfolgend das umherliegende Handwerkszeug, wobei die Ölwanne ihres Fahrzeuges beschädigt wurde. In der Folge war die Fahrbahn nicht nur mit Diesel, sondern auch mit Öl verschmutzt.

Die ausgetretenen Betriebsstoffe konnten schließlich dank der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Schönwald und Rehau, sowie der örtlichen Autobahnmeisterei abgebunden und beseitigt werden.

Auf Grund der Reinigungsarbeiten entstand ein ca. 5km langer Rückstau.

Mit Schulsachen in den Urlaub

A9/Berg: Nicht nur Füllfederhalter, Bleistift und Radiergummi verstaute ein Schüler aus Österreich in seiner Federmappe. Beamte der Verkehrspolizei Hof hatten den 18-jährigen zuvor als Mitfahrer eines Seat an der Rastanlage Frankenwald einer Kontrolle unterzogen. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges und der mitgeführten Gepäckstücke kam im Anschluss eine Federmappe zum Vorschein. Skeptisch über den Umstand, warum er diese auf dem Weg in den Urlaub wohl bei sich hatte, brachte ein Blick ins Innere den kontrollierenden Beamten des Rätsels Lösung. Neben den üblichen Schreibwaren, befanden sich nämlich mehrere kleine Tütchen mit insgesamt 1,11 Gramm Marihuana darin. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Der Schüler befand sich gemeinsam mit anderen Heranwachsenden auf dem Weg in die Ferien ans rauschende Meer, hat dazu aber nun keine berauschenden Mittel mehr. 

Geparkter Pkw zerkratzt

OBERKOTZAU. Ein unbekannter Täter zerkratzte den Lack eines abgestellten Autos. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Freitagnachmittag stellte der Halter eines Opel Vivaro Beschädigungen am Lack seines Autos fest. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte im Tatzeitraum von Mittwochabend bis Freitagnachmittag offensichtlich mutwillig den Lack des Fahrzeuges, welches auf einem privaten Stellplatz in der Schwarzenbacher Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Sachbeschädigung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof unter der Rufnummer 09281/704-0 entgegen. 

Mehrere Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis

HOF. Die Hofer Polizei stellte im Rahmen von Verkehrskontrollen mehrere Fahrzeugführer ohne erforderliche Fahrerlaubnis fest. 

Kurz vor 20 Uhr stoppte eine Polizeistreife in der Königstraße einen BMW mit Hofer Zulassung, dessen 23-Jähriger Fahrer aufgrund eines Entzugs der Fahrerlaubnis nicht zum Führen von Kraftfahrzeugen befugt war. Der junge Mann durfte deshalb seine Fahrt nicht fortsetzen. Er erhielt eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Gegen 22:30 Uhr gerieten ein 21-jähriger Hofer und dessen Mutter in das Visier einer zivilen Polizeistreife. Die Polizisten entschlossen sich, den Seatfahrer, der seine Mutter als Beifahrerin dabei hatte, in der Kulmbacher Straße einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Da der 21-jährige nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins war, versuchte er noch vor der Kontrolle den Sitzplatz mit seiner Mutter zu tauschen. Die Mutter wäre nämlich im Besitz eines Führerscheins gewesen. Der Fahrertausch misslang, da die Polizisten zügig am Fahrzeug waren. In der Kontrolle stellte sich heraus, dass dem 21-jährigen wegen anderweitiger Verkehrsdelikte die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Der 21-Jährige muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Des Weiteren wurden auch gegen die Mutter, welche Halterin des Fahrzeugs war, strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. Nach der Anzeigenaufnahme konnte die Mutter die Fahrt fortsetzen. Ihr 21-jähriger Sohn durfte lediglich auf dem Beifahrersitz Platz nehmen.

Lichttechnische Einrichtungen am Pkw verändert – Weiterfahrt untersagt

Münchberg – Am Freitagmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Münchberg zwischen Münchberg und Stammbach einen 24jährigen am Steuer seines BMW. Dabei wurde festgestellt, dass der jungen Mann, welcher aus dem Landkreis stammt, mehrere Lichttechnische Einrichtungen an seinem BMW durch Eingriffe in die Fahrzeugelektronik verbotswidrig verändert hat. Dadurch erlosch die Betriebserlaubnis. Den Fahrer erwartet ein Bußgeldbescheid. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt.

Betäubungsmittel aufgefunden

Münchberg – Am Freitagvormittag wurde am Autohof ein 28jähriger Leipziger mit seinem Transporter kontrolliert. Dabei wurde eine geringe Menge Marihuana bei dem 28jährigen aufgefunden. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Unfallflucht geklärt

Helmbrechts – Der Fahrzeugführer, welcher am 16.08.21, gegen 12.30 Uhr, in der Lauferstraße einen geparkten VW Touran beschädigte, konnte nun ermittelt werden. Beim Unfallverursacher handelt es sich um einen 82jährigen aus Plauen. An der Unfallstelle aufgefundene Fahrzeugteile konnten dem Mazda 2 des 82jährigen zugeordnet werden.

Meistgelesene Artikel

Unsere Tiere der Woche heißen Sunny & Tic !
Tier der Woche

Sunny wurde Ende Mai und Tic Anfang Juni geboren.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende
Polizeimeldungen

Polizei sucht nach Hinweisen

weiterlesen...