23. August 2021 / Allgemeines

Bericht über MTB Sektionstour der DAV Sektion Hof

DAV Sektion Hof

Hof. Grandioses Bergerlebnis bei Kurz-Transalp!
Für diesen Kurz-Transalp, den die DAV Sektion Hof veranstaltete, war ein guter Trainingsstatus und fahrtechnische Routine Voraussetzung.
Nur ca. 20% Asphalt, aber ca. 25km auf Singletrails. Die Route führte von St. Anton über das Verwalltal in das Paznauntal. Am anderen Tag ging der Weg über die Heidelberger Hütte mit Schiebe- und Tragepassage zum Fimberpass.
Anspruchsvolle Trails führten uns ins Engadin. In S-charl war Ende des 2. Tages.  Die Route am 3. Tag führte über den Costainas-Pass, den Döss Radond im Val Mora und weiter nach Semogo im Valdidentro. Am letzten Tag peilten wir als höchsten Punkt den Passo Val Viola an.
Tolle Blicke auf Piz Bernina und Piz Balü! 300 Höhenmeter abwärts schieben und tragen - eine Herausforderung an die Trittsicherheit!
Die letzten Kilometer rauschten wir hinab nach Poschiavo, kurz vor der Grenze nach Italien.
Ein konzentrierter Kurz-Transalp, der alles bot, was man von einem Alpencross durch 3 Länder erwartet. 190 km und 6000 hm waren am Ende zu verbuchen!
Die Rückreise war ein weiteres Highlight. Es ging mit der Rhätischen Bahn über den Berninapass nach Scuol, von dort mit dem Bikeshuttle nach St. Anton und von dort mit dem DAV Bus zurück nach Hof.
Eine tolle Woche in einer sehr angenehmer Tourgemeinschaft, so Gerhard Ried, MTB Fachübungsleiter der DAV Sektion Hof.

Quelle: DAV Sektion Hof

Das könnte Dich auch interessieren:

Advent 2021 mit 100prozenthof - Gewinnspiel
Allgemeines

Heute 2 Gutscheine zu je €50 von der Essboutique

weiterlesen...