29. März 2024 / Naila informiert...

37. Traditionelles Eierwalchen findet am Ostersamstag um 14.00 Uhr in Naila statt

Nehmen Sie teil, ob als Einheimischer oder als Gast, ob jung oder alt.

Naila. Am 30. März um 14.00 Uhr findet in Naila das traditionelle Eierwalchen statt. Bereits zum 37. Mal wird der Wettkampf vom Frankenwaldverein Naila zusammen mit der Stadt Naila am Ostersamstag ausgetragen und um den Titel „Walchkönig“ gekämpft.
Pro Person sollten zwei Renn-Eier mitgebracht werden, die dann besonders weit rollen sollten. Im Idealfall erzielen die Teilnehmer das weiteste Ergebnis, um zunächst in der Kategorie Sieger zu werden und dann beim Finale nochmals das Rennen zu machen und dann als Gesamtsieger, also Walchkönig, gekürt zu werden.
Jahr für Jahr sorgt das Eierwalchen im oberfränkischen Naila für neue Siegesgeschichten und weitere Tüfteleien unter den Wettkämpfern. Einst war dieser Wettkampf nur den unverheirateten Männern der Stadt vorbehalten; heute können auch Walcherinnen und Kinder ihr Glück versuchen. Dabei gibt es feste Teilnahmebedingungen (siehe Kasten).

Nehmen Sie teil, ob als Einheimischer oder als Gast, ob jung oder alt und holen Sie sich den Titel “Walchkönig“ und als Siegprämie die Walcheier der Konkurrenz. 
Die Siegerehrung findet direkt nach der Veranstaltung, um ca. 16.00 Uhr, am Walchhang in der Freizeitanlage Ludelbachin Naila statt.

Tourismus Service Naila, Bahnhofsplatz 1, 95119 Naila           
Tel. 09282/6829, Fax 09282/6868, nadine.hofmann@naila.de

1986-2024     37. Traditionelles Eierwalchen Naila
Samstag, 30.03.2024

Teilnahmebedingungen
Teilnehmer: 
Jeder, der ein hart gekochtes Ei mitbringt, kann beim Wettbewerb mitmachen.
Da es zwei Durchgänge gibt, wird empfohlen, zwei gut ausgewählte Eier mitzubringen.

Es gibt drei Wertungsgruppen:
a) Kinder (bis 14 Jahre)
b) Feriengäste
c) einheimische Erwachsene

Es gibt eine „Eierstartmaschine“ in die alle Teilnehmer ihre Wettkampfeier legen. Auf einen Pfiff mit der Trillerpfeife hin wird die „Eierstartmaschine“ geöffnet und die Eier rollen den Hang hinunter. Dessen Ei, welches am weitesten rollt hat gewonnen. Er darf die „Verlierer-Eier“ einsammeln und mitnehmen. Er erhält von der Jury ein Kärtchen, das ihn berechtigt, an der nächsten Runde teilzunehmen.

Es werden solange Vor- und Zwischenläufe durchgeführt bis die letzten drei Starter einer Wertungsgruppe ermittelt sind. Diese „Walchen“ den Sieger der jeweiligen Gruppe aus. Sie erhalten Sachpreise und Urkunden.

Die Sieger der drei Wertungsgruppen treten zum Schluss gegeneinander an und ermitteln den „Eierwalch-König“. Er erhält einen Sachpreis, eine Gold-Medaille und eine Urkunde. Er führt ein Jahr lang den Titel „Eierwalch-König von Naila“.

Durch die Unebenheiten im Grasbelag des Hanges rollen die Eier unterschiedlich weit. Es ist unwichtig, wie weit sie rollen, sondern ob sie pro Durchgang am weitesten rollen. Deshalb gibt es auch keinen absoluten „Rekord“ – ist auch nicht wichtig!

Eier, die eine Beschädigung (Sprung etc.) aufweisen, also „ketscha“ (kaputt) sind, dürfen nicht mehr am Wettbewerb teilnehmen und scheiden aus.

Quelle: Stadt Naila

Meistgelesene Artikel

10.Systemischer Fachtag
Allgemeines

SySTEP - 10. Systemischer Fachtag *Kinder, die Systeme sprengen*, am 15. + 16.04.2024

weiterlesen...
Die Auszeit
Buchvorstellungen

Thriller von Emily Rudolf | Die aufregende deutsche Thriller-Entdeckung.

weiterlesen...

Neueste Artikel

„Heinz Erhardt - Abend“
Bad Steben informiert...

Michael Asad liest Texte des berühmten Komikers

weiterlesen...
Unser Tier der Woche heißt Hanni
Tier der Woche

Eine liebevolle und verspielte Katze

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Schulweghelfer an der Albin-Klöber-Straße
Naila informiert...

Daniel Hoffmann und Siegfried Kreger folgen Helmut Hauke nach

weiterlesen...