5. März 2023 / Helmbrechts informiert...

Stadtratssitzung vom 02.03.2023

Helmbrechts informiert ...

Helmbrechts. In seiner jüngsten Sitzung hat sich der Helmbrechtser Stadtrat mit dem Haushalt und dem Finanzplan für das Jahr 2023 beschäftigt. Der Finanzhaushalt umfasst in diesem Jahr ein Gesamtvolumen von rund 33,6 Millionen Euro und damit etwa 1,5 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Im Finanzplan sind die wichtigsten Vorhaben für das laufende Jahr und geplante Investitionskosten enthalten. Für das Jahr 2023 ist hier eine Summe von knapp 11,5 Millionen Euro veranschlagt. Größte Positionen sind dabei der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Wüstenselbitz mit rund 1,5 Millionen Euro, die Dorferneuerung in Kleinschwarzenbach mit knapp 1,25 Millionen Euro, die Fortführung des Kanalbaus in Gösmes mit 950.000 Euro sowie die Ersatzbeschaffung eines Drehleiterfahrzeuges für die Feuerwehr Helmbrechts, wofür 900.000 Euro veranschlagt sind. Weitere Mittel fließen darüber hinaus in den Breitbandausbau (800.000 Euro), die Erweiterung des Wohnmobilstellplatzes in Wüstenselbitz (675.000 Euro) sowie den Kanalbau in der Siegfriedstraße (550.000 Euro) und die Tiefbaumaßnahmen zur Erweiterung des Baugebietes Weinberg III (480.000 Euro).  

Zur Finanzierung der geplanten Investitionen ist eine Kreditaufnahme in Höhe von 4,4 Millionen Euro vorgesehen. Nach Abzug der veranschlagten staatlichen Zuwendungen und Umlagen, wird mit einer Nettoneuverschuldung von rund 3,9 Millionen Euro ausgegangen. Gewerbesteuereinnahmen sind in Höhe von 6,1 Millionen Euro zu erwarten. Im Vorjahr wurde von 5,8 Millionen Euro ausgegangen, im Ergebnis konnten jedoch 6,25 Millionen Euro eingenommen werden.

Nach Kenntnisnahme des Zahlenmaterials beschloss der Stadtrat auf Vorschlag des Hauptausschusses den Haushalt 2023 sowie den zugehörigen Finanzplan. Hinsichtlich des Investitionsplanes für die Jahre 2024 bis 2026 hob Bürgermeister Stefan Pöhlmann den Stellenwert der Schulsanierung hervor: „Mit der Sanierung der Grund- und Mittelschule steht uns in den nächsten Jahren ein wichtiges Großprojekt bevor, das höchste Priorität genießt. Es wird unter Umständen notwendig sein, andere Vorhaben nach hinten zu verschieben, um hierfür den notwendigen finanziellen Spielraum zu haben.“

Quelle: Stadt Helmbrechts

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Wochen heißt Moritz !
Tier der Woche

Beim Gassigehen und bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er ganz entspannt und souverän...

weiterlesen...
Unser Tier der Wochen heißt Strolch !
Tier der Woche

Ein Garten in seinem neuen Zuhause wäre für Strolch ganz toll

weiterlesen...
Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Feuerwehrverein Jehsen und KuLa Haustechnik GmbH
Partner - News

3500 Euro der Kosten übernahm die Firma KuLa Haustechnik GmbH

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unser Tier der Wochen heißt Ernest !
Tier der Woche

Ernest hat sich zu einem richtig tollen Kumpel mit einem verschmitzten Charakter entwickelt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Herzliche Einladung zur Planungswerkstatt am 27. Februar 2024!
Helmbrechts informiert...

Das Planungsteam freut sich über zahlreiche Teilnahme!

weiterlesen...
Stadtratssitzung vom 08.02.2024
Helmbrechts informiert...

Haushalt 2024 und Finanzplan verabschiedet und ISEK und Solarpark Enchenreuth

weiterlesen...