10. November 2022 / Bad Steben informiert...

19 Bauplätze auf Bad Stebens Sonnenterrasse

Bad Steben informiert...

Bad Steben. Für die Erschließung des Neubaugebietes „Bergstraße“ am Ortsrand von Bad Steben mit Blick bis ins Fichtelgebirge sind die Vorbereitungen abgeschlossen. Mit dem symbolischen Spatenstich laufen nun auch offiziell die Erschließungsarbeiten. Bürgermeister Bert Horn kommt ins Schwärmen: „Hier entstehen 19 Bauplätze in Größen von 480 bis 800 Quadratmeter in wunderbarer Lage und mit herrlichen Panorama-Blick, die trotzdem ortsnah sind.“ Bürgermeister Horn erklärt, dass nun endlich das Ziel eigene Bauplätze im Ortskern umgesetzt werde. „Die Gemeinde hat die Grundfläche von 1,4 Hektar von einer Erbengemeinschaft gekauft, die früher zum Anwesen Bauernhof Mörtel gehörte“, erzählt Horn und auch, dass es bereits Interessenten für Bauplätze geben, die Vermarktung über das Immobilienbüro von Benjamin Horn in Naila-Marlesreuth laufe. Aktuell werde das Areal erschlossen mit Wasser und Kanal, diversen Versorgungsleiten wie beispielsweise Glasfaser durch die Antennengemeinschaft Bad Steben. „Dann können die Häuslebauer im Homeoffice mit bester Aussicht und hoher Geschwindigkeit weltweit arbeiten“, blickt der Bürgermeister voraus und informiert, dass es einen Gehweg nicht geben werde. „Es wird barrierefrei gebaut“, merkt Bürgermeister Bert Horn an, der vom Entstehen einer Ringstraße spricht, die jeweils in die Bergstraße mündet. „Über den Namen für die neue Straße entscheidet der Marktgemeinderat in der kommenden Sitzung“, erklärt der Bürgermeister und ergänzt, dass seitens der Verwaltung Sonnenstraße vorgeschlagen werde. „Es können aber noch andere Vorschläge eingebracht werden, die Mehrheit entscheidet.“ Die Planung obliegt Köhler Ingenieurgesellschaft GmbH & Co. KG Bad Steben und die Bauausführung der Firma Luding aus Regnitzlosau. „Solange es die Witterung zulässt, werden die Arbeiten fortgesetzt“, versichert der Bauleiter der Firma Luding, Heiko Josiger und nennt als Fertigstellung der Erschließungsarbeiten Mitte kommenden Jahres. „Es hängt ganz allein von den bevorstehenden Wintermonaten ab.“ Im Zuge der Erschließung wird zugleich die Bergstraße auf 220 Meter im Vollausbau erneuert. Die Kosten für die Gesamtbaumaßnahme beziffert Bürgermeister Bert Horn mit 1,25 Millionen Euro und informiert, dass die Erschließung in Kooperation mit BayernGrund, Grundstücksbeschaffungs- und -erschließungs-GmbH erfolge, so dass die Erschließungskosten vorfinanziert werden.

Symbolischer Spatenstich für das Neubaugebiet Bergstraße. Das Bild zeigt (von links) vom gleichnamigen Ingenieurbüro Matthias Köhler, Repräsentant von BayernGrund Markus Hofmann, dritter Bürgermeister Maximilian Stöckl, erster Bürgermeister Bert Horn, Bauamtsleiter André Möller, Bauamtsmitarbeiter Klaus Rehm und Bauleiter der Firma Luding Heiko Josiger.

Foto: Markt Bad Steben
Quelle: Markt Bad Steben

Meistgelesene Artikel

ORIGINAL WOLGA KOSAKEN
Freizeit

„An den Ufern der Wolga“

weiterlesen...
Der große „Heinz Erhardt-Abend
Freizeit

Eine Hommage an den Schmunzelmeister der Nation

weiterlesen...
Unsere Tiere der Wochen heißen Willi + Fiene + Freddy !
Tier der Woche

Alle sind entwurmt und das erste Mal geimpft.

weiterlesen...