20. September 2018 / Allgemeines

16 Unternehmen aus dem Landkreis Hof sind jetzt dem Familienpakt Bayern beigetreten

Familienfreundlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

16 Unternehmen aus dem Landkreis Hof sind jetzt dem Familienpakt Bayern beigetreten

Landkreis Hof - Michael Höhenberger, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, und Landrat Dr. Oliver Bär haben im Sitzungssaal des Landratsamtes Hof Urkunden an die neuen Mitglieder im Familienpakt Bayern übergeben. Sie erhielten neben der Mitgliedsurkunde auch die Plakette ‚Familienpakt‘. „Eine familienfreundliche Arbeitskultur ist heute Kriterium Nummer Eins bei der Wahl des Arbeitsplatzes. Unternehmen, die es ihren Beschäftigten in einem guten Miteinander ermöglichen, Familie und Beruf zu vereinbaren, denken auch an ihre eigene Zukunft. Damit Familienfreundlichkeit gelingt, unterstützen wir Unternehmen mit dem Familienpakt Bayern, unabhängig von der Größe und der Branche“, so Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer.

Landrat Dr. Oliver Bär: „In Zeiten des Fachkräftemangels ist es für Unternehmen sehr wichtig, für Arbeitnehmer attraktiv zu sein. Work-Life-Balance, Familienfreundlichkeit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind dabei entscheidende Faktoren. Der Familienpakt Bayern bietet Betrieben eine gute Möglichkeit, für sich und die Region zu werben.“
Der Familienpakt Bayern ist mit weit über 600 Mitglieds-Unternehmen das bayernweite Netzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Servicestelle des Familienpakts Bayern bietet Erstberatung, ist Ansprechpartnerin und Lotse für Unternehmen. Informationen und Unterstützungsangebote gibt es unter https://www.familienpakt-bayern.de/.

Die neuen Mitglieder im Familienpakt Bayern aus dem Landkreis Hof sind:
Die Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof, die ALUKON KG aus Konradsreuth, die BHI Biohealth International GmbH aus Münchberg, die Böhme GmbH Wertstofferfassung aus Rehau, die dennree GmbH aus Töpen, die EKW-Werkzeugentwickung e.K. aus Selbitz, die Frankenpost Hof, die HFO Gruppe aus Oberkotzau, die hofmann druck design neue medien, Schwarzenbach an der Saale, die KUENZEL advanced weaving technologies GmbH aus Münchberg, die Malerwerkstatt Hölzel, aus Wüstenselbitz, die Schleifscheibenfabrik Alfons Schmeier GmbH & Co. KG aus Helmbrechts, die Sommer Fassadensysteme-Stahlbau-Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG aus Döhlau, die Wikutec GmbH aus Selbitz, die Wilhelm Zuleeg GmbH aus Helmbrechts und die Gemeinhardt AG Heizung-Solar-Bad aus Oberkotzau.

Aus dem Landkreis Hof waren bisher schon die Frankenwälder E. Held GmbH & Co. KG aus Münchberg, die Sandler AG aus Schwarzenbach an der Saale und die Stadt Rehau Mitglied im Familienpakt Bayern.

Quelle: Landratsamt Hof

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Fritzi und Selma !
Tier der Woche

Traumpärchen sucht liebevolle Dosenöffner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Freigabe der sanierten Gemeindeverbindungsstraße nach Jehsen
Stadt Münchberg informiert...

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schotteneinzel und Jehsen nach 5-wöchiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

weiterlesen...
Neuer Mercedes-Benz Unimog für den städtischen Bauhof
Stadt Rehau informiert...

Bauhofleiter Mathias Winterling bedankte sich bei 1. Bürgermeister Michael Abraham, dem Stadtkämmerer und dem Stadtrat für die Genehmigung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

VdK-Hof resit an die Ostseeküste
Allgemeines

Beeindruckende Städte und Landschaften in Meck-Pomm

weiterlesen...
20.000 Euro für den inklusiven Posaunenchor - Lions Club Hochfranken übergibt Scheck
Allgemeines

25 Jahre „Brassmatiker“ – das Jubiläumskonzert im Festsaal der Freiheitshalle

weiterlesen...