9. September 2021 / Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Schmerztagesklinik wieder geöffnet

Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Hof. Nach 10monatiger coronabedingter Schließzeit öffnet die Schmerztagesklinik am Sana Klinikum Hof wieder ihre Pforten. Mit dem Neustart am 06. September 2021 begann auch die Amtszeit der neuen Sektionsleiterin der Schmerztherapie, Dr. med. Katrin Schöche.

Zum Neustart der Schmerztagesklinik gibt es gleich drei gute Gründe zur Freude. Die größte Freude des Teams besteht darin, endlich wieder an den Start gehen zu können und für die Patienten da zu sein. Dazu kommen die feierlichen Anlässe des Amtsantritts von Dr. med. Katrin Schöche, die am 16. August 2021 die Leitung der Sektion Schmerztherapie mit Schmerztagesklinik übernahm. Zudem kann das Klinikum auf 10 Jahre Erfahrung in der Schmerztagesklinik zurückblicken, dieser besondere Anlass wurde kürzlich gebührend mit Jubiläumstorte und Sektempfang im Team gefeiert. 

Dr. Katrin Schöche übernahm die Leitungsposition von Dr. Christian Schuster, der Anfang August in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Die neue Sektionsleiterin ist Fachärztin für Orthopädie und arbeitete bereits als Oberärztin in der Abteilung Unfallchirurgie, Orthopädische Chirurgie und Handchirurgie am Sana Klinikum Hof. Dr. Schöche ist mit dem Thema Schmerz seit vielen Jahren vertraut. Für sie steht die Suche nach der Ursache und der gesamtheitliche Blick auf den Patienten absolut im Vordergrund. Für die Arbeit mit den Schmerzpatienten bringt sie beste Voraussetzungen mit. Die Fachkenntnisse auf ihrem Spezialgebiet der Orthopädie ergänzte sie durch den Erwerb von Zusatzbezeichnungen für spezielle Schmerztherapie, Chirotherapie, Sportmedizin und Akupunktur. In einer Vielzahl von Fortbildungen vertiefte sie über die letzten zwei Jahrzehnte ihr Wissen in den Bereichen Neuraltherapie, Kinesiologisches Tapen, Schröpfen und der Sozial und Rehamedizin um nur einige wenige zu nennen. Zudem ist sie Osteologin nach DVO und absolviert aktuell noch eine Ausbildung in Naturheilverfahren für Ärzte.

Geschäftsführer Dr. med. Holger Otto freut sich, dass die erfahrene Kollegin für die Leitung der Schmerztagesklinik gewonnen werden konnte und die Neueröffnung nun wieder möglich ist. „Wir sind wieder da für Sie! Endlich können wir den Menschen in der Region wieder das Angebot der Schmerztagesklinik – nach der langen, coronabedingten Schließung - wieder vollumfänglich zur Verfügung stellen. Die große fachliche Erfahrung und die Empathie von Frau Dr. Schöche wird unseren Patienten zu Gute kommen.“ 

An wen richtet sich das Angebot der Schmerztagesklinik? Der Schmerz ist Schützer und Warner einerseits – andererseits kann er das Leben zerstören. Bleibt ein Schmerz trotz gezielter Behandlung bestehen, so spricht man von einem chronischen Schmerz. Chronische Schmerzen beeinträchtigen das Wohlbefinden und die Lebensqualität des Betroffenen meist sehr. Oft beeinflusst der Schmerz tagtäglich das Denken und Handeln und so wirkt sich die Schmerzkrankheit auch negativ auf Familie, Freundeskreis, Beruf und die Psyche des Patienten aus.  Oft ist es so, dass Menschen mit chronischen Schmerzen, an die sich das Angebot der Schmerztagesklinik richtet, Praxen vor Probleme stellen, denn sie kommen immer wieder, aber man kann nicht viel mehr machen, als Tabletten zu verschreiben. In der Schmerztagesklinik am Sana Klinikum Hof versucht man wesentlich mehr zu tun. Es wird mit dem ganzheitlichen Ansatz gearbeitet. Er beginnt oft damit, die Patienten von den kaum noch wirksamen Schmerzmitteln wegzubekommen. 

Welche Therapieprogramme gibt es? Es gibt zwei Therapieprogramme. Das teilstationäre Fünf-Wochen-Programm setze auf körperliche Aktivität, Psycho-, Physio- und Ernährungstherapie bis hin zu Akupunktur. Man schaue sich auch das soziale Umfeld des Betroffenen an und versuche bei der Therapie, in alle Bereiche des Lebens reinzuschauen bzw. einzugreifen. Dabei gehe es oft auch um familiäre Probleme. Sektionsleiterin Dr. Schöche leitet ein großes Team von betreuenden Ärzte, Psychologen und Therapeuten. Zur Krankheits- und Schmerzbewältigung durchlaufen Gruppen mit bis zu acht Schmerzpatienten ein mehrwöchiges Programm. Die Behandlung erfolgt wochentags von 8:00 bis 15:30 Uhr. Außerhalb dieser Zeit übt der Patient, das Erlernte in seinen Alltag zu integrieren und zu Hause umzusetzen. Für ältere Menschen und Patienten, die das normale Programm überfordern würde, gibt es im Sana Klinikum Hof ein spezielles Seniorenprogramm. Das Ziel ist es, Schmerzbewältigungsstrategien zu entwickeln und damit eine bessere Mobilität und Lebensqualität trotz chronischer Schmerzen zu erreichen. Das Seniorenprogramm läuft über 12 Wochen, jeweils Insgesamt rund 130 Teilnehmern pro Jahr kann man mit den parallel laufenden Programmen langfristig deutliche Linderung verschaffen. Aktuell kann das Seniorenprogramm noch nicht stattfinden – sobald auch hier ein Neubeginn möglich ist, wird das Klinikum entsprechen informieren. Interessenten für das FÜNF-Wochen-Programm können sich gern bereits jetzt an das Team der Schmerztagesklinik wenden.

Wie können sich Patienten anmelden? Zur Terminvereinbarung können sich Interessenten unter Telefon 09281 98-3765 melden. Gern steht das Team der Schmerztagesklinik für persönlichen Fragen zur Verfügung. 

Über das Sana Klinikum Hof
Das Sana Klinikum Hof gehört mit seinen 465 vollstationären Betten und 22 teilstationären Plätzen zu den größten somatischen Akutkrankenhäusern in Bayern. In 14 Fachabteilungen behandelt das Haus der Schwerpunktversorgung jährlich etwa 25.000 stationäre und 30.000 ambulante Patienten.

Foto: Sana Klinikum Hof
Quelle: Sana Klinikum Hof

Meistgelesene Artikel

Blitzer ab dem 20.09.2021
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Unser Tier der Woche heißt Fuzzy !
Tier der Woche

Er ist ca. 1,5 - 2 Jahre alt und unkastriert

weiterlesen...
Unsere Tiere in dieser Woche heißen Bolle + Sunny !
Tier der Woche

„Sunny“ das hübsche Katzenmädel und ihr Freund „Bolle“ sind ca. 12 -14 Wochen alt.

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: