14. September 2022 / Allgemeines

VdK-Oberkotzau wählt neue Vorstandschaft

VdK Kreisverband Hof

Oberkotzau. VdK Oberkotzau stellt sich neu auf:
Gerdi Raithel zur Vorsitzenden gewählt

Bei der Mitgliederversammlung des VdK-Ortsverbandes Oberkotzau im Gasthaus „Schloßstuben“ wurden langjährige Mitglieder geehrt und eine neue Vorstandschaft gewählt. Nach dem überraschenden Rücktritt des Ortsvorsitzenden von rund einem Jahr oblag es der stellvertretenden Vorsitzenden Gerdi Raithel den Verband weiter zu führen und zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen einzuladen. In ihrem Corona bedingt relativ kurzen Rechenschaftsbericht konnte sie dennoch von einigen gelungen Aktionen aus den letzten Monaten, wie zum Beispiel der Muttertagsfeier, berichten. Der Ortsverband  verzeichnete just am Tag der Mitgliederversammlung zwei Neuaufnahmen und zählt laut Raithel aktuell stolze 489 Mitglieder. In einem ebenfalls kurzen Rechenschaftsbericht konnte Schatzmeisterin Brigitte Raithel eine geordneten Kassenstand darlegen.

VdK-Kreisvorsitzender Bert Horn freute sich, dass der Ortsverband Oberkotzau trotz schwieriger Umstände von einem echten Team unter Leitung von Gerdi Raithel geführt wird und dankte für die gute Arbeit vor Ort. Auf die Verbandsarbeit des VdK eingehend nannte Horn die aktuellen Schwerpunkte. „Wir stehen zu unserem Einsatz für behinderte und benachteiligte Menschen und fordern die Regierenden auf gerade in der jetzigen Zeit mit hoher Inflationsrate und immens steigenden Strom- und Heizkosten etwas für die wirklich Bedürftigen zu tun und nicht mit der Gießkanne vorzugehen!“ Der Kreisvorsitzende betonte weiter,  es gelte in einer Zeit wo der Krieg in der Ukraine den Focus leicht auf andere Fragestellungen lenke und der eine oder andere fragt, ob sich der VdK mit seinen Forderungen überhaupt noch wird Gehör verschaffen könne, sich mit Nachdruck für diese Menschen einzusetzen. Natürlich wisse derzeit niemand angesichts der Lage inwieweit diese Ziele erreicht werden könnten; aber man dürfe keinesfalls von vorneherein zurückstecken und das Feld anderen überlassen. „Wir werden als Verband am Ball bleiben und in unserem Einsatz für behinderte und benachteiligte Menschen nicht nachlassen!“, so Horn.

Bürgermeister Stefan Breuer dankte in seinem Grußwort für die Angebote welche der VdK in Oberkotzau gerade älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern macht. Diese Säule ehrenamtlicher Arbeit wolle die Marktgemeinde nicht missen. Im Rahmen der sich anschließenden Ehrungen wurden Erich Winterling für 10 Jahre,  Sonja Bauer, Gerlinde Knieling und Hans-Otto Weiß für 25 Jahre sowie Herbert Engelbrecht 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Ein besonderer Dank der Vorsitzenden und eine Ehrenurkunde ging an Annaliese Raithel, die sich seit Jahren u.a. als erfolgreiche Sammlerin bei der VdK-Spendenaktion im Herbst einbringt. Bei den Neuwahlen des Ortsvorstandes wurde Gerdi Raithel einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt, ihre Stellvertreterin ist nun Annemarie Stöhler. Brigitte Raithel wurde als Schatzmeisterin ebenso bestätigt wie Schriftführerin Ingelore Frank. Als Vertreterinnen der Frauen fungieren Theresia Michnik sowie Anni Krauß und zu Beisitzern wurden Sigrid Leppert gemeinsam mit Thilo Hertkorn gewählt. Zu Delegierten für den Kreisverbandstag wurde wurden Gerdi Raithel und Ingelore Frank bestimmt; sie werden von Brigitte Raithel und Theresia Michnik vertreten. In einem kurzen Ausblick kündigte die neue Vorsitzende an die traditionellen und gut besuchten Veranstaltungen des VdK fortführen zu wollen. Einer persönlichen Leidenschaft folgend sei es auch ihr Ziel ein amüsantes Theaterstück zu schreiben und dieses im kommenden Jahr mit und für den VdK Oberkotzau zur Aufführung zu bringen!

Foto 1 v.l.: Ehrungen – Kreisvorsitzender Bert Horn, Hans-Otto Weiß, Herbert Engelbrecht, Annaliese Raithel, Sonja Bauer, Ortsvorsitzende Gerdi Raithel, Erich Winterling, Gerlinde Knieling sowie Bürgermeister Stefan Breuer.

Foto 2 v.l.: Vorstandschaft - Kreisvorsitzender Bert Horn, Thilo Hertkorn, Schatzmeisterin Brigitte Raithel, Sigrid Leppert, Vorsitzende Gerdi Raithel, Theresia Michnik, Schriftführerin Ingelore Frank, Anni Krauß und Bürgermeister Stefan Breuer.

Foto: VdK-Kreisverband Hof
Quelle: VdK-Kreisverband Hof

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hofer Land wohnt auf 5,7 Mio. Quadratmetern – Mehr Wohnungen durch Umbau und Dachaufstockung
Allgemeines

IG BAU warnt vor Drehen an der Mietenschraube: „Zitrone nicht weiter auspressen“

weiterlesen...