Aktuelles

Fast 700 angehende Beamten absolvieren Stadtrallye in Hof

Fast 700 angehende Beamten absolvieren Stadtrallye in Hof

Hof - Es ist eine Premiere: Insgesamt über 600 Erstsemester-Studenten der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Bayern gehen zu Beginn ihres Studiums auf eine „Stadtrallye“, bei der sie erste Vorzüge ihrer neuen Studienstadt kennenlernen sollen. Die von Stadt Hof, Wirtschaftsregion Hochfranken und dem Verein ProHof unterstützte Rallye umfasste am Montag und Dienstag viele Stationen in der Innenstadt - wie zum Beispiel die beiden Kinos, die Hospital- und die Marienkirche, das Rathaus oder auch zentrale Musikkneipen. Natürlich durfte auch ein Besuch beim Hofer Wärschtlamo nicht fehlen.

559 der jungen Menschen treten ihr Studium im Fachbereich "Allgemeine Innere Verwaltung" an, hinzu kommen 102 angehende Verwaltungsinformatiker – ein neuer Rekord. Sie erkundeten die Stadt in 22 Gruppen.

Im Rathaus wurden die ersten Gruppen durch Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Hochschuldirektor Harald Wilhelm persönlich begrüßt. Der Rathauschef ermutigte die Studenten dabei, auch einige Wochenende n in ihrer Studienstadt zu verbringen und die Stadt Hof wirklich kennenzulernen: „Sie finden hier kurze Wege in die Natur, über 50 Sportvereine, Musik- und Kulturkneipen, viele Angebote für Studenten und nicht zuletzt wahrscheinlich auch Freunde fürs Leben.“ Hochschulchef Harald Wilhelm zeigt sich angetan von der „Stadtrallye“ und dankt den Initiatoren herzlich dafür, dass „seine Studenten“ zu Beginn ihres Studiums die Stadt Hof auf diese Weise und auch noch bei Spätsommerwetter erkunden dürfen.

Bild: Eine Gruppe von Erstsemestern der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Bayern in den Ratstuben des Hofer Rathauses zusammen mit Hochschuldirektor Harald Wilhelm, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Michael Maurer, Vorsitzender des Vereins ProHof e.V. Im Bildhintergrund: Sabrina Kästner, Geschäftsführerin Wirtschaftsregion Hochfranken;

Quelle: Stadt Hof

Teile diesen Artikel: