8. November 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Geschwindigkeitsmessung BAB A 93
BAB A 93/Trogen.- Die Hofer Verkehrspolizei führte am Freitagnachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der A 93 in nördlicher Fahrtrichtung durch. Die Messstelle befand sich auf Höhe Trogen. Zwar hielten sich die meisten Verkehrsteilnehmer an die erlaubten 120 km/h, allerdings kam es dennoch zu 23 Verwarnungen und 17 Anzeigen. Der schnellste gemessene Pkw aus dem Westerwaldkreis wurde mit 168 km/h gemessen. Der 30jährige Fahrer muss neben einem Bußgeld und Punkten zudem mit einem Fahrverbot rechnen.

Verkehrsunfall mit ca. 61.500 EUR Schaden
BAB A 93/Höchstädt.- Am Freitag, gegen 17:00 Uhr, kam ein 28jähriger Mann aus Österreich mit seinem Pkw Mercedes auf der A 93 aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Er war zuvor laut eigenen Angaben mit ca. 120 km/h auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Holledau unterwegs. Allerdings war die Fahrbahn auf Höhe Höchstädt regennass. Der Pkw prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke, dann gegen die endende rechte Schutzplanke und fuhr anschließend noch ein Stück auf dem Grünstreifen weiter, wo er weitere Leitpfosten beschädigte. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Ein nachfolgender Pkw wurde leicht beschädigt, als er über auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile fuhr.

Geringe Menge Marihuana beschlagnahmt
BAB A 9/Berg.- Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Freitagabend an der Rastanlage Frankenwald-Ost (Fahrtrichtung Berlin) einen Pkw aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Der Pkw und die Insassen wurden durchsucht. Dabei wurde direkt neben der Fahrer- und direkt neben der Beifahrertür jeweils eine geringe Menge Marihuana am Boden liegend aufgefunden. Sowohl der 22jährige Fahrer, als auch der 23jährige Beifahrer bestritten jeweils den Besitz des unerlaubten Betäubungsmittels. Auf sie kommt jeweils eine Verdachtsanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu. Die Sachbearbeitung wurde zuständigkeitshalber durch die Verkehrspolizei Hof übernommen.

Anhänger mit entstempelten Kennzeichen
BAB A9/Leupoldsgrün.- Am Samstag, gegen 02:00 Uhr, kontrollierte eine Streife der Hofer Verkehrspolizei einen 33jährigen rumänischen Staatsangehörigen. Dieser stand mit seinem rumänischen Kleintransporter und einem deutschen Anhänger auf dem Parkplatz Lipperts, BAB A9 in Fahrtrichtung Süden. Wie sich herausstellte hatte er den Anhänger im Raum Hamburg gekauft und wollte ihn nach Rumänien ausführen. Allerdings war das angebrachte deutsche Kennzeichen entstempelt und somit nicht mehr gültig. Auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige u.a. wegen fehlender Haftpflichtversicherung und nicht entrichteter Kraftfahrzeugsteuer zu. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Kellerabteile aufgebrochen:
Hof. Im Zeitraum vom 22.10. - 05.11.2021 machten sich Unbekannte an mehreren Kellerabteilen in der Breslaustraße und Am Münstergrund zu schaffen. In der Breslaustraße verschafften sich die Täter Zugang zu einem Mehrfamilienhaus, schraubten die Schließscharniere ab um in die Kellerabteile zu gelangen und entwendeten eine Spiegelreflexkamera. Am Münstergrund machte sich die Einbrecher an zwei Mehrfamilienhäusern zu schaffen. Während es ihnen an einem Haus nicht gelang die Haustüre zu öffnen, waren sie am Nachbaranwesen erfolgreich. Sie hebelten die Haustüre auf, öffneten das Vorhängeschloss an einem Kellerabteil gewaltsam und stahlen einen Laptop. 

Diebstahl auf Friedhof
BERG / BERNSTEIN. Zu insgesamt zwei Anzeigenerstattungen in Bezug auf Entwenden von Grabpflanzen / -blumen kam es im Laufe dieser Woche bei der Polizei Naila. Zwischen dem 24. Oktober 2021 und 1. November wurden am Friedhof in Bernstein am Wald künstliche Blumen von einem Grab entwendet. Zwischen 3. Oktober 2021 und 5. November 2021 wurden in Berg am dortigen Friedhof sieben Grabpflanzen (Erika) entwendet hat. Der tatsächliche Entwendungsschaden ist hier mit etwa 50,00 Euro eher zu vernachlässigen. Im Vordergrund steht das Leid der Hinterbliebenen. Die Polizei ermittelt derzeit gegen unbekannte Täter.
Hinweise nimmt die Polizei Naila unter 09282/979040 jederzeit gerne entgegen. 

Mehrere Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz festgestellt
Selb / Lkrs. Wunsiedel i. F. Mehrere Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz stellten die Beamten der Selber Grenzpolizeiinspektion bei Kontrollen am gestrigen Freitag im Bereich Selb fest.
Gegen 13:00 Uhr geriet zunächst ein Skoda mit tschechischer Zulassung auf der St 2179,  nach der Einreise aus Tschechien,  in das Visier der Schleierfahnder. Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass der Pkw nicht versichert war. Dem 30-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und er wurde wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zur Anzeige gebracht.
Wenig später, gegen 14:40 Uhr, kontrollierten die Fahnder einen 48-Jährigen auf der St 2179, nachdem dieser aus Tschechien eingereist war. Auch hier stellte sich heraus, dass der Pkw des Mannes nicht  - wie gesetzlich vorgeschrieben  - versichert war. Damit war auch für diesen Mann die Fahrt vor Ort beendet und er wurde wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Bei Kontrolle Crystal aufgefunden
Selb / Lkrs. Wunsiedel i. F.  - Ein 39-jähriger Mann aus Bayreuth wurde am Freitagnachmittag als Fahrgast im  Einreisezug aus Tschechien durch Beamte der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle versuchte der Mann noch sich unbemerkt eines Druckverschlusstütchen mit einer geringen Menge Crystal zu entledigen. Allerdings entging das den aufmerksamen Blicken der Beamten nicht.  Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und der Mann erhielt eine Anzeige wegen eines  Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ukrainer arbeitet in Deutschland ohne Genehmigung und Visum
A9 / Berg - Kräfte der Bundespolizei kontrollierten in der Nacht zum Sonntag an der Rastanlage Frankenwald einen Reisebus. Einer der Insassen, ein 20-jähriger Mann aus der Ukraine, konnte sich dabei lediglich mit einem Reisepass und einem polnischem Visum ausweisen. Der Ukrainer räumte jedoch ein, sich seit 4 Monaten in Deutschland aufzuhalten und für eine deutsche Firma zu arbeiten. Hierfür genügte sein Visum nicht. Der Mann hielt sich somit illegal in Deutschland auf und übte eine Beschäftigung ohne die erforderliche Genehmigung aus. Zuständigkeitshalber übernahm die Verkehrspolizei Hof den Fall. Der Ukrainer muss sich für die Verstöße nach dem Aufenthaltsgesetz und dem Sozialgesetzbuch strafrechtlich verantworten. Zudem wurde er aufgefordert, das Bundesgebiet binnen einer gesetzten Frist zu verlassen.

Anhänger schaukelt sich auf, Fahrzeuggespann kracht in Mittelleitplanke, A72 voll gesperrt
A72 / Feilitzsch - Für knapp eine Stunde musste die Autobahn 72 Richtung Chemnitz am späten Samstagabend komplett gesperrt werden. Ein lettisches Fahrzeuggespann, bestehend aus Klein-Lkw und Anhänger, war in die Mittelleitplanke gekracht und anschließend quer zur Fahrbahn zum Stehen gekommen. Den Beamten der Verkehrspolizei Hof gegenüber gab der 45-jährige Fahrzeuglenker aus Weißrussland an, dass sein Gespann leicht ins Schlingern kam. Als er deswegen abbremste, schaukelte sich der Anhänger auf, so dass der Weißrusse die Kontrolle verlor und in die Mittelleitplanke krachte. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 13.000 Euro. Für die Bergung des Gespanns und die Reinigung der Fahrbahn musste die A72 jedoch für knapp eine Stunde voll gesperrt werden.

Unbekannter begeht Unfallflucht
Münchberg – In der Zeit von Freitag, 16.00 Uhr, bis Samstag, 09.30 Uhr, hatte ein Mann, der sich als Patient im Klinikum Münchberg aufhält, seinen grauen Hyundai auf dem Parkplatz in der Hofer Str. auf Höhe der Einmündung des Fußweges zum Fußballplatz geparkt. In dieser Zeit stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen das hintere linke Stoßstangeneck des Hyundai und entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern.
Wer Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeug geben kann, möchte sich bitte mit der Polizei in Münchberg in Verbindung setzen.

90 Tage Haft wegen Trunkenheit am Steuer
Münchberg – In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Wohnung zu einem Streit zwischen einem 28-jährigen und seiner 24-jährigen Bekannten. Beide waren alkoholisiert. Nachdem eine Glasscheibe zu Bruch ging, wurde die Polizei gerufen. Bei der Aufnahme der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt. Er muss wegen Trunkenheit im Verkehr eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen absitzen. Der 28-jährige wurde in die JVA eingeliefert.

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet
HOF. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen ein geparktes Auto und machte sich aus dem Staub. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Von Freitagmittag auf Samstagmorgen hatte ein 70-jähriger Hofer sein Auto, einen grauen Dacia, im Unterkotzauer Weg am Fahrbahnrand geparkt. Als er am Samstag mit dem Auto losfahren wollte, bemerkte er einen Schaden an der Fahrzeugfront. Da sich der Verursacher des Schadens vom Unfallort entfernte ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, verständigte des 70-jährige die Polizei. Bei der Begutachtung des Autos stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen die Front des Dacia gefahren ist. Die Polizei ermittelt nun gegen Unbekannt.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof entgegen (Tel: 09281/704-0). 

Person übernachtet im Kino
HOF. Als eine Reinigungskraft eines Kinos am Samstagmorgen ihrer Arbeit nachgehen wollte, wurde sie von einem fremden Mann überrascht.
Kurz nach 10 Uhr wird bei der Polizei Hof ein Einbruch in einem Kino im Hofer Stadtgebiet gemeldet. Als eine Reinigungskraft das Kino betrat um ihrer Arbeit nachzugehen, kam ihr aus der Toilette ein unbekannter Mann entgegen. Da das Kino zu diesem Zeitpunkt für Kinobesucher noch geschlossen war, vermutete die Reinigungskraft einen Einbruch und verständigte die Polizei. Zwischenzeitlich gelang es dem vermeintlichen Einbrecher, die versperrte Eingangstür zu öffnen und die Flucht zu ergreifen. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte der flüchtige Mann nicht mehr angetroffen werden. 
Da vor Ort keine Einbruchspuren feststellbar waren und nach derzeitigem Kenntnisstand auch nichts entwendet wurde vermutet die Polizei, dass sich der Mann am Vortag hat einsperren lassen, um in dem Kino zu nächtigen. Die Polizeiinspektion Hof leitete Ermittlungen wegen Hausfriedensbruch ein.

Fahrrad entwendet
HOF. Im Zeitraum von Dienstag bis Samstag wurde im Birkenweg ein Fahrrad aus einem Fahrradraum entwendet. 
Am Samstagnachmittag wollte ein 19-jähriger Hofer sein Fahrrad verwenden. Als er den Fahrradraum betrat, in dem er am Dienstag sein Fahrrad abgestellt hatte, musste er zu seiner Überraschung feststellen, dass sein Rad entwendet worden war. Der unbekannte Täter stahl das Fahrrad und das Fahrradschloss, mit dem das Rad gesichert war. Der Wert des Fahrrades beträgt etwa 400 Euro. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen Diebstahl.

Unfallverursacher wird gesucht
Naila. Am Freitag, 05.11.2021 gegen 19.15 Uhr parkte eine 33jährige Frau aus Naila ihren weißen Pkw BMW in der Frankenwaldstraße, auf Höhe Hausnummer 1. Das Fahrzeug stand auf dem ersten Parkplatz vor der Grundstückseinfahrt. Als sie am Samstagmorgen gegen 09.45 Uhr zu ihrem Pkw kam, stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug an der vorderen Stoßstange beschädigt war. Offenbar streifte ein unbekanntes Fahrzeug, beim Ein- bzw. Ausfahren aus dem Grundstück, den ordnungsgemäß geparkten Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.
Die Polizei Naila bittet unter Telefon 09282/97904-0 um sachdienliche Hinweise.

Auszubildender fährt gegen parkendes Postauto
Lichtenberg. Am Samstag, 06.11.2021, gegen 13.25 Uhr fuhr ein 21jähriger Mann aus Geroldsgrün mit seinem VW Golf die Nailaer Straße ortseinwärts. Aus bislang unbekannten Gründen übersah er einen mit Warnblinklicht am Straßenrand stehenden Pkw der Deutschen Post. Trotz einer ca. 40 m langen Bremsspur schaffte es der Unfallverursacher nicht, rechtzeitig anzuhalten. Der VW Golf krachte in das Heck des Postfahrzeuges. Hierbei wurde der junge Unfallverursacher verletzt. Der Postbote saß während des Aufpralls glücklicherweise nicht im Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. 

Kokain aufgefunden
Berg. Durch Beamte der Polizei Naila wurden am Samstagmittag die Insassen eines Pkw an der Rastanlage Frankenwald auf der BAB A 9 einer Kontrolle unterzogen. Beim Beifahrer des Fahrzeuges, einem 35jährigen Mann aus Erlangen, wurde in dessen Reisegepäck ein Druckverschlusstütchen mit knapp einem Gramm Kokain aufgefunden. Das Kokain wurde sichergestellt und der Mann angezeigt. 

Zwei Kontrollen - mehrere Verstöße
Schirnding / Lkrs. Wunsiedel i.F. / B 303. Am Samstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, geriet ein Pkw mit deutscher Zulassung auf der B 303 bei Schirnding in das Visier der Schleierfahnder der Selber Grenzpolizeiinspektion. Bei der anschließenden Kontrolle händigte der 30-jährige Fahrer den Beamten einen rumänischen Führerschein aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung konnte festgestellt werden, dass ihm das Recht zur Nutzung einer ausländischen Fahrerlaubnis aberkannt wurde. Weiterhin  stellten die Beamten beim ihm drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein auf THC und Amphetamin positiver Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten. Somit  musste er sich anschließend einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. 
Bei seinen 31-jährigen und 33-jährigen Mitfahrern konnten jeweils ein zugriffsbereiter Teleskopschlagstock bei der Durchsuchung aufgefunden und sichergestellt werden. Beide müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. 
An gleicher Örtlichkeit, gegen 16:30 Uhr, wurde durch die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb ein Skoda mit österreichischer Zulassung kontrolliert. Auch hier stellten die Schleierfahnder bei dem 25- jährigen österreichischem Staatsangehörigen drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Nach der anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus konnte er seinen Weg als Mitfahrer in seinem Pkw fortsetzen. Ein Arbeitskollege übernahm das Steuer für den restlichen Weg nach Hause. Er muss sich nun wegen Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. 

Verbotene Waffen im Pkw
Schirnding / Lkrs. Wunsiedel i.F. / B 303. Am Samstagabend, gegen 19:15 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen 30-jährigen mit seinem Mercedes auf der B 303 in der Nähe von Schirnding. Dieser reiste kurz zuvor aus der Tschechischen Republik nach Deutschland ein. Bereits vor Beginn der Kontrolle händigte der Mann ein Butterflymesser, einen Schlagring und einen Elektroschocker ohne Prüfzeichen den Beamten aus. Da diese Gegenstände in Deutschland unter die verbotenen Waffen fallen, beschlagnahmten sie diese umgehend. Nach der Aufnahme einer Strafanzeige durfte der Mercedes-Fahrer die Weiterreise antreten. 

Garage und Straße mit Farbe besprüht
Münchberg – Im Zeitraum vom 30.10 – 07.11.2021 wurde durch einen unbekannten Täter in der Kreuzbergstraße, zwischen Bahnanlage und Kreuzberghohlweg eine Fertiggarage, sowie die davor befindliche Straße mit weißer Farbe aus einer Spraydose beschmiert.
Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Münchberg entgegen.

Kontrollen am Bahnhofsgelände und in Zügen
Münchberg – Am Sonntag führte die Polizei Münchberg eine Kontrollaktion am Bahnhof in Münchberg und in Zügen der Bahn durch. Dabei konnten diverse Verstöße aufgedeckt werden. U.a. fuhr ein 20-jähriger Selber ohne Fahrschein, bei einem 19-jährigen Oberpfälzer wurden illegale Betäubungsmittel aufgefunden und bei einer 22-jährigen wurde festgestellt, dass diese durch die Staatsanwaltschaft gesucht wurde.

Keine handschriftlichen Aufzeichnungen über Lenk-und Ruhezeiten
Münchberg – Am Autohof in Münchberg wurden zwei Kleintransporter die ein zul. Gesamtgewicht von 2,8 – 3,5 t haben und deren Fahrer kontrolliert. Dabei wurde erneut festgestellt, dass die Fahrer die gesetzlich vorgeschriebenen handschriftlichen Aufzeichnungen über ihre Lenk- und Ruhezeiten der vergangenen 28 Tage nicht ausreichend oder überhaupt geführt haben. Die Fahrer sowie die Arbeitgeber erhalten je eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz und müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Mit Drogen im Gepäck unterwegs
Berg/Rudolphstein. Sonntagnacht gegen 23:15 Uhr wurden an der Rastanlage Frankenwald ein 24jähriger Mercedes-Fahrer sowie sein 28jähriger Beifahrer aus dem Raum Stuttgart neben dem PKW angetroffen. Bei einer Kontrolle konnte in einer Ledertasche des Fahrers eine geringe Menge Marihuana festgestellt werden, welche sofort sichergestellt wurde. Der Mann erhält eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Unfall am Baustellenbeginn
A 9 / Berg. Ein 52-jähriger Münchner befuhr mit einem gemieteten VW Golf mit Hamburger Zulassung am Sonntagnachmittag zunächst die linke Spur in Richtung Süden. In der Verengung von drei auf zwei Fahrspuren streifte er dann den rechts daneben befindlichen Mercedes Sprinter mit Steinfurter Kennzeichen, geführt durch einen 24-jährigen Mann aus dem Landkreis Mittelsachsen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen ist nun ein nicht unerheblicher Streifschaden in geschätzter Höhe von jeweils drei Tausend Euro zu verzeichnen.

Viele zu schnell unterwegs
A 93 / Selb. Die Verkehrspolizeiinspektion Hof führte am Sonntag im Zeitraum 13.30 Uhr - 18.18 Uhr auf der Südfahrbahn im auf 80 KM/H beschränkten Bereich eine Geschwindigkeitsmessung durch. Insgesamt passierten 3976 Fahrzeuge den Einseitensensor. 189 Fahrzeugführer erhalten nun eine Anzeige, wovon gegen 9 ein Fahrverbot ausgesprochen werden muss. Weitere 174 kommen mit einem Verwarnungsgeld noch recht glimpflich davon. Den traurigen Höchstwert an diesem Tag erzielte ein Mann jüngeren Alters mit einem Audi mit polnischer Zulassung. Er raste mit 134 KM/H durch die Messstelle.

Vorausfahrendes Fahrzeug übersehen
A 93 / Rehau. Eine 33-jährige Münchnerin war am Sonntagabend mit ihrem Skoda Octavia auf der rechten Spur in Richtung Holledau unterwegs und übersah hierbei schlichtweg den vor ihr mit geringerer Geschwindigkeit fahrenden Opel Corsa mit ungarischer Zulassung. Die Frau aus Oberbayern fuhr diesem schließlich hinten auf. Während der 31-jährige Opelfahrer aus Hof unverletzt blieb, zog sich dessen 28-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Hof, eine Verletzung an der linken Hand zu. Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen schätzen die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten von der Verkehrspolizeiinspektion Hof auf knapp zwei Tausend Euro.

Autokratzer verursacht hohen Sachschaden
HOF. Etwa 5.000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter, der am Sonntag einen BMW rundum zerkratzte.
Das Auto war von 2 Uhr bis 9 Uhr in der Bürgerstraße im Hof abgestellt. In dieser Zeit zerkratzte der Täter mit einem spitzen Gegenstand sämtliche Karosserieteile rings um das Auto.   
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof unter der Tel.-Nr.: 09281/704-0 entgegen. 

Verbotenen Böller gezündet
HOF. Welche Sprengkraft verbotene Böller entwickeln können, erfuhren die Anwohner der Danzigstraße am Sonntagnachmittag.
Beunruhigt durch einen lauten Knall und starke Rauchentwicklung riefen gegen 15.30 Uhr mehrere Bürger den Notruf. Die kurz darauf eintreffenden Streifen entdeckten die Reste eines nicht für Deutschland zugelassenen Böllers. Wie Zeugen berichteten, flüchteten unmittelbar nach dem Knall zwei Männer mit einem weißen Sprinter mit litauischer Zulassung. Gegen sie wird wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz ermittelt.
Wer Hinweise auf den Sprinter oder dessen Insassen geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen. 

Straßenlaterne umgefahren
HOF. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr am Wochenende ein Unbekannter weiter, nachdem er eine Straßenlaterne in Moschendorf beschädigte.
Zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 24 Uhr, fuhr der Unfallflüchtige gegen eine in der Wilhelm-Löhe-Straße, auf Höhe der Tennisplätze, befindliche Laterne. Dadurch wurde diese umgeknickt und stand schräg zur Seite weg. Der Schaden beläuft sich auf rund 800 Euro.
Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 09281/704-0 bei der Polizeiinspektion Hof zu melden. 

Radmuttern gelöst
Rehau.-  Wie erst jetzt angezeigt, wurden vermutlich bereits in der Nacht zum Di., 02.11., an einem in der Mozartstraße geparkten Kleintransporter die Muttern am linken Hinterrad gelöst. Der Fahrer konnte dies noch rechtzeitig feststellen, ein Schaden trat deshalb nicht ein.
Hinweise dazu bitte an die Polizei in Rehau.

Beamte beleidigt und bespuckt. 
Rehau.- Am Sa., gegen 10.30 Uhr,  wurde eine Streife in die Seelohe gerufen, da sich dort eine aggressive und verwirrte Person widerrechtlich in einem Garten aufhielt. Vor Ort trafen die Beamten auf eine 28jährige Selberin, die dort in einer Gartenhütte ihr Nachtquartier aufgeschlagen, Gegenstände entwendet hatte und sich mit einem gestohlenen Fahrrad aus dem Staub machen wollte.  Zur Personalienfeststellung sollte die desorientiere junge Frau mit auf die Wache. Allerdings wehrte sie sich massiv mit Händen und Füßen gegen die Gewahrsamnahme, beleidigte und bespuckte die Einsatzkräfte.  Sie musste schließlich gefesselt werden und wurde aufgrund ihres Ausnahmezustandes in ein Krankenhaus gebracht. Da offensichtlich Alkohol und Drogen für ihren Zustand verantwortlich waren, musste auch eine Blutentnahme durchgeführt werden, wobei sich das ganze unsägliche Szenario wiederholte und die Betroffene letztlich eingewiesen werden musste. Personen kamen bei der Aktion körperlich nicht zu Schaden, allerdings kommen auf die Frau etliche Strafanzeigen zu.

Quelle: PI Hof, Selb, Naila, Münchberg, Rehau

Meistgelesene Artikel

Frohes neues Jahr 2022
Allgemeines

.... wünscht 100% Hof

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Schorschi & Fly !
Tier der Woche

Wir beide sind so etwas wie ein Notfallpärchen und suchen ein neues Zuhause.

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Balisto & Linda !
Tier der Woche

Die beiden sind noch etwas schüchtern, aber lieb

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: