9. Juli 2024 / Allgemeines

VdK übergibt Kartenspende:

„Der Watzmann ruft“ auch die Lebenshilfe zur Luisenburg

Hof. Die Luisenburgfestspiele in Wunsiedel sind alljährlich ein beeindruckendes Erlebnis für Liebhaber der darstellenden Künste. Beeindruckende Theaterstücke, Operetten und Opern wurden schon auf der bekanntesten Naturbühne in Deutschland geboten. Leider haben nicht alle unserer Mitbürger die Möglichkeit in diese besondere Atmosphäre einzutauchen und Aufführungen an dieser einmaligen Spielstätte zu erleben. Der Kreisverband Hof des VdK wollte dies ändern und Menschen die sonst kaum diese Gelegenheit haben eine Vorstellung auf der Luisenburg zu sehen einen Besuch zu ermöglichen. Im INVITO Werkstatt-Laden der offenen Hilfen in der Hofer Schaumbergstraße übergaben VdK-Kreisvorsitzender Bert Horn sowie Geschäftsführerin Birgit Stelzer dieser Tage insgesamt 86 Karten aus dem Kontingent des Hofer Kreisverbandes an die Vertreter der Lebenshilfe. „Unser Auftrag ist es behinderte und benachteiligte Menschen zu unterstützen und die Teilhabe auch am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen,“ betonte Horn. Daher sei es naheliegend gewesen mit der Lebenshilfe Hof Kontakt aufzunehmen um gezielt einem passenden Personenkreis diese Karten zukommen zu lassen. Unterstütz wird die Aktion auch von der Hofer Sektion der International Police Association. Besucht wird eine Vorstellung des Stückes „Der Watzmann ruft“ im August in welcher auch der bekannte TATORT-Kommissar Andreas Hoppe eine Hauptrolle spielt. Bernhard Wölfl dankte als Vorsitzender der Lebenshilfe Hof den Spendern und unterstrich die Bedeutung der Arbeit der Lebenshilfe im Hofer Land. „Wir betreiben inklusive Einrichtungen wie Kindertagesstätten, sind Schulträger und auch als Arbeitgeber für Menschen mit Behinderung oft ein wichtiger Eckpfeiler in deren Leben,“ so Wölfl. So seien Hochfränkischen Werkstätten ein Unternehmen welches aus unserer Region nicht mehr wegzudenken ist. Man arbeite nicht nur erfolgreich für Partner in der freien Wirtschaft, sondern produziere auch Artikel die zusammen mit Produkten anderer Behindertenwerkstätten hier im INVITO-Laden verkauft würden. Wölfel lud daher dazu ein z.B. bei Bedarf an Andenken oder Deko-Artikel einfach mal öfter bei INVITO vorbeizuschauen. Auch im kulturellen Bereich sei die Lebenshilfe aktiv; so habe der inklusive Posaunenchor unter Leitung von Cornelius Kelber erst kürzlich von sich reden gemacht. Aktuell sein man an der Veranstaltung „Bühne raus“, die am 10. Juli um 17.00 Uhr am Schiller-Quartiert stattfindet, beteiligt. Regelmäßig mittwochs von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr böten die Offenen Hilfen einen Feierabend-Treff mit abwechslungsreichem Programm an und auch das Eltern-Café stelle eine Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch dar.

Unser Bild zeigt v.l.: Lebenshilfe-Vorsitzender Bernhard Wölfl, Monika Köppel-Meier/Bereichsleiterin Offene Hilfen, Dorothea Stöcker, Andreas Lechner, VdK-Geschäftsführerin Birgit Stelzer und VdK-kreisvorsitzender Bert Horn.

Foto: VdK-Kreisverband Hof
Quelle: VdK-Kreisverband Hof

Meistgelesene Artikel

148. Wiesenfest 2024 in Naila vom Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli
Naila informiert...

Vier Tage Unterhaltung und geselliges Beisammensein bei bester Stimmung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Immobilienoffensive im Hofer Bauausschuss
Hof informiert...

Immobilienoffensive der Stadt Hof mit ersten Ergebnissen

weiterlesen...
Rehauer Stuhlkonzerte 2024
Stadt Rehau informiert...

Bei schlechter Witterung werden die Konzerte im Festsaal des Alten Rathauses ausgetragen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

VdK Rehau bietet abwechslungsreiches Programm
Allgemeines

Mitgliederversammlung VdK-Rehau

weiterlesen...
VdK lud ein und hunderte Besucher kamen
Allgemeines

Tag der offenen Tür in der Blücherstraße

weiterlesen...