8. Juli 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende

Polizei sucht nach Hinweisen

Unbekannter schlitzt Stühle auf
Naila. Der Besitzer einer Gaststätte im Finkenweg machte eine schlimme Entdeckung, als er gestern Vormittag zu seiner Wirtschaft kam. Ein Unbekannter hatte bei 45 Stühlen der Außenbestuhlung die Sitzflächen und Rückenlehnen aufgeschlitzt, so dass die Stühle nicht mehr zu gebrauchen sind. Auch wurden an 10 Tischen auf den Tischflächen Kratzer eingeritzt. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Mittwochnacht bis Freitagvormittag. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro.
Wer konnte Beobachtungen machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Naila unter der Telefonnummer 09282/97904-0 entgegen.

Fahrtunterbindung führt zu weiterer Straftat
A9/Berg.- Am Samstagmorgen wurde ein Mercedes aus dem Zulassungsbezirk des Landkreises Grimma durch Beamte der Hofer Verkehrspolizei am Autohof in Berg kontrolliert. Der 58-jährige Fahrer zeigte einen alten moldawischen Führerschein vor. Den Beamten entging nicht, dass der Mann bereits seit über einem Jahr in Deutschland wohnt und somit der Umschreibepflicht seiner ausländischen Fahrerlaubnis nicht nachkam. Die Folge: Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Um sicherzugehen, dass der Mann nach Beendigung der Kontrolle nicht einfach weiterfährt, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Üblicherweise wird durch die Kontrollierten in solchen Fällen ein Ersatzfahrer gerufen, an welchen der Schlüssel nach Vorlage eines gültigen Führerscheines auch wieder ausgehändigt wird. So geschah dies auch wenige Stunden später in diesem Fall.
Der 42-jährige Bekannte des zuvor Beanstandeten aus Grimma fuhr zur Hofer Polizei und verlangte die Herausgabe des Mercedes-Schlüssels. Er hatte die Rechnung jedoch ohne die Genauigkeit der Hofer Beamten gemacht. Dem Mann wurde die Fahrerlaubnis aufgrund diverser Verkehrsdelikte bereits entzogen. Die Folge: Der Führerschein des Abholers wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt, es wurde ein weiteres Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eröffnet und in den Räumlichkeiten der Hofer Verkehrspolizei warten nun zwei Fahrzeugschlüssel auf eine Abholung.

Ladendieb auf frischer Tat festgenommen
Thiersheim / Autohof Thiersheim / Lkr. Wunsiedel i. F. - Am Freitagmittag kontrollierten die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb am Autohof Thiersheim einen Ford mit polnischer Zulassung. Der 27-jährige georgische Fahrer des Fahrzeuges wartete vor der Kontrolle auf seinen 29-jährigen georgischen Beifahrer.
Als der Beifahrer während der Kontrolle zum Fahrzeug kam, stellten die Beamten fest, dass dieser gerade im Autohof Motoröl, einen Spanngurt und Felgenreiniger gestohlen hatte. Nach Überprüfung konnte das Diebesgut wieder an den Geschädigten ausgehändigt werden.
Dies war jedoch noch nicht das Ende der Kontrolle. Der Ladendieb, welcher am Vortag aus Polen einreiste, führte keinerlei Ausweisdokumente mit sich, weshalb er somit illegal nach Deutschland eingereist war.
Zudem war das Fahrzeug der beiden Männer von der Polizei in Dresden und Amberg wegen Tankbetruges ausgeschrieben und der Ladendieb führte zusätzlich noch Equipment zum Abzapfen von Treibstoff mit sich. Dies wurde gefahrenabwehrend sichergestellt.
Die entsprechenden Anzeigen gegen den Mann wurden erstattet, die entsprechenden Meldungen abgesetzt und der Mann zuständigkeitshalber aufgrund der illegalen Einreise an die Bundespolizeiinspektion Selb übergeben.

Zwei Schulschwänzer mit Diebesgut ertappt
Hof – Am gestrigen Freitag-Vormittag konnten Beamte der Polizeiinspektion Hof zwei Schulschwänzer in der Altstadt in Hof ertappen. Die beiden Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren hielten sich gegen 11 Uhr in der Hofer Innenstadt auf und wurden durch die beiden Beamten angesprochen, warum sie denn nicht in der Schule seien. Sie gaukelten den Beamten vor, krank zu sein. Zudem hatten die beiden Kinder noch zwei große Packungen original verpacktes Kinderfeuerwerk dabei, für dessen Kauf sie keinen Beleg vorweisen konnten. Nach einigen Ausreden und Widersprüchen gaben sie schließlich zu, dass sie dieses Feuerwerk ein paar Minuten zuvor in einem Geschäft in der Hofer Ludwigstraße entwendet hatten. Der Stehlschaden belief sich auf 24 Euro. Die beiden Kinder wurden nach einem erzieherischen Gespräch ihren Eltern übergeben. Beide sind strafunmündig, die Staatsanwaltschaft wird jedoch trotzdem darüber in Kenntnis gesetzt. Ebenso erfolgt eine Meldung an die Schulbehörde.

Ohne Führerschein mit Kleinkraftrad unterwegs
Hof – Am gestrigen Freitag-Nachmittag stellten Beamte der Polizeiinspektion Hof ein Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis fest. Sie kontrollierten gegen 16:50 Uhr einen 59-Jährigen Hofer, der vorher mit etwa 50 km/h vor ihnen in der Straße Am Breiten Rasen auf einem Kleinkraftrad unterwegs war. Auf Nachfrage nach dem Führerschein, gab der Herr an, dass er für sein Kleinkraftrad seiner Ansicht nach keinen Führerschein benötige. Ihm wurde die Rechtslage erläutert, worauf er sich geständig zeigte und erklärte, dass ihm seine Fahrerlaubnis bereits seit längerer Zeit entzogen wurde. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Zu schnell für die nassen Straßenverhältnisse
A9 / Selbitz. Ein 36-jähriger fuhr am gestrigen Samstagnachmittag mit seinem Kleintransporter bei starkem Regen auf der A9 und wollte diese an der Anschlussstelle Naila/Selbitz verlassen. Die vom Fahrzeugführer gefahrene Geschwindigkeit war offensichtlich zu hoch für die widrigen Straßenverhältnisse, und er konnte hinter einem ebenfalls auf der Ausfahrt fahrendem Pkw nicht mehr ausreichend bremsen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern wich der 36-jährige in den Grünstreifen aus und konnte seinen Kleintransporter kurz vor der Schutzplanke zum Stehen bringen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Kleintransporter entstand beim Durchfahren des Grünstreifens Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 €.

Holzklotz beschädigt Motorrad
A9 / Gefrees. Über einen bei Gefrees auf der mittleren Fahrspur der A9 liegenden Holzklotz fuhr ein 39-jähriger Motorradfahrer aus Berlin und beschädigte sich dabei den vorderen Reifen und die Felge seines Motorrads. Einen Sturz konnte der Herr glücklicherweise verhindern, somit blieb es bei Sachschaden in Höhe von ungefähr 1.000 €.

Beim Fahren eingeschlafen und verunfallt
A93 / Marktredwitz. Eine 20-jährige Selberin fuhr in den Morgenstunden des heutigen Sonntags auf der A93 in Richtung Holledau. Im Bereich Marktredwitz schlief die Dame ein und kam nach rechts ins Bankett. Dadurch erschrak die Fahrzeugführerin und verriss das Lenkrad nach links, weshalb sie schließlich mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Beim Unfall wurde die 20-jährige leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an Pkw und Schutzplanke wird auf ca. 6.500 € geschätzt.

Ohne Führerschein mit Kleinkraftrad unterwegs
Hof - Am Samstag-Abend stellten Beamte der Polizeiinspektion Hof ein Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis fest. Sie kontrollierten gegen späten Abend einen 30-Jährigen, der mit einem E-Bike mit ca. 40 km/h vor Ihnen in der Schellenbergstraße unterwegs war. Aufgrund des Verdachts, dass es sich bei dem Fahrzeug aufgrund der hohen Geschwindigkeit nicht um ein Elektrokleinstfahrzeug handelt, wurde der Rollenprüfstand herangezogen. Hier zeigte sich, dass das Fahrzeug ohne Tretunterstützung eine Geschwindigkeit von ca. 40 km/h erreicht und somit einem Kleinkraftrad entspricht. Eine entsprechende Fahrerlaubnis konnte der 30-Jährige nicht nachweisen, so dass ihn nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwartet.

Trotz Alkoholisierung mit dem Auto unterwegs
Hof - Am späten Samstag-Abend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Hof in der Stephanstraße eine 29-Jährige. Nachdem bei ihr Atemalkoholgeruch wahrgenommen wurde, ergab ein freiwilliger Test einen Wert von 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt und da sie den nun folgenden gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest nicht durchführen konnte, wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Ihr Fahrzeug musste jedoch nicht vor Ort stehen bleiben, da ihr Beifahrer fahrtüchtig war und ihren Pkw somit bewegen konnte und durfte.

Ladendiebstahl im Bekleidungsgeschäft
Hof - Am Samstag-Nachmittag wurde eine 50-Jährige auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl ertappt. Die Dame ging in einem Hofer Bekleidungsgeschäft mit einer Hose und einem T-Shirt in die Umkleidekabine, kam jedoch nur mit der Hose in den Händen wieder heraus. Als sie das Geschäft verlassen wollte, wurde sie von einer Verkäuferin auf das T-Shirt angesprochen und wurde beim anschließenden Fluchtversuch vom Inhaber des Geschäfts aufgehalten. Neben einer Anzeige wegen Diebstahls erhielt die 50-Jährige nun auch Hausverbot im Bekleidungsgeschäft.

Mehrere amtliche Kennzeichen entwendet
Schauenstein. Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit zwischen Freitag, den 05.07.2024, 20:30 Uhr und Samstag, den 06.07.2024, 09:55 Uhr von einer Vielzahl an Pkws die amtlichen Kennzeichen. Die Fahrzeuge wurden im Tatzeitraum auf dem Parkplatz des Schauensteiner Wiesenfestes in der Hofer Straße abgestellt.
Wer hat in dem genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht? Die Polizeiinspektion Naila nimmt jegliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0 entgegen.

Fahrt unter Drogeneinfluss
Selbitz. Ein 27jähriger Portugiese wurde am Sonntag, gegen 01:50 Uhr, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest zeigte ein positives Ergebnis. Anschließend musste sich der portugiesische Mitbürger einer Blutentnahme im Krankenhaus Naila unterziehen. Ihm wurde die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Sofern die Blutentnahme das Vortestergebnis bestätigt, erhält der Portugiese einen Bußgeldbescheid über 500,-- Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Ohne nennenswerte Bremswirkung, dafür mit Crystal im Blut unterwegs
St 2180 / Lkrs. Wunsiedel i. F. - Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Selb einen Opel mit aus dem Zulassungsbereich Wunsiedel auf der Staatsstraße 2180. Das Fahrzeug fiel den Beamten auf dem Autohof Thiersheim auf Grund eines starken Unfallschadens auf. Bei der Kontrolle zeigte der 53-jährige Röslauer deutliche körperliche Anzeichen von Drogenkonsum. Ein Urintest bestätigte den Eindruck, dieser war positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Der Mann musste sich einer Blutentnahme im Klinikum Marktredwitz unterziehen, die Weiterfahrt wurde zum einen auf Grund des Verdachts des Drogeneinflusses, als auch auf Grund des verkehrsunsicheren Zustandes des Fahrzeugs untersagt. Den Röslauer erwartet u.a. ein Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren mit mind. 500 EUR Bußgeld sowie mind. 1 Monat Fahrverbot.

Einfuhr von Marihuana aus Tschechien
St 2179 / Selb-Wildenau / Lkrs. Wunsiedel i. F. - Am frühen Samstagnachmittag, kontrollierten die Beamten der Grenzpolizei Selb an der Kontrollstelle bei Wildenau, im Rahmen der vorübergehend eingeführten Grenzkontrollen, einen Pkw aus dem Zulassungsbereich Merseburg. Hier fanden die Polizisten bei einem Insassen 2g Marihuana. Auch wenn der Besitz von Marihuana in Deutschland seit April 2024 teillegalisiert wurde, stellt die Einfuhr in das Bundesgebiet weiterhin eine Straftat dar. Das Marihuana musste daher von den Beamten beschlagnahmt werden, den 34-jährigen Deutschen erwartet nun ein Strafverfahren.

Einhandmesser in der Ablage der Fahrertür
Seedorf / Schirnding / Lkrs. Wunsiedel i. F. - Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb kontrollierten am Samstagmittag in Seedorf einen Audi aus dem Zulassungsbereich Coburg. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten zugriffbereit in der Ablage der Fahrertür ein Einhandmesser mit über 10 cm Klingenlänge. Gegen den 19-jährigen Fahrer wurde daher ein Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Waffengesetz eingeleitet und das Messer sichergestellt.

Haftbefehl abgewendet
Selb / St 2179 / Lkr. Wunsiedel i. F. - Am Sonntag, gegen 16:00 Uhr, geriet ein Kia aus dem Bereich Nordrhein-Westfalen nach der Einreise aus Tschechien auf der St 2179 bei Selb in das Visier der Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb. Bei der Überprüfung des 23 - jährigen Fahrers wurde festgestellt, dass ein Haftbefehl gegen den Mann vorlag. Die von der Staatsanwaltschaft Erfurt geforderte Geldbuße in Höhe von 1000 € konnte er jedoch bezahlen, womit ihm ein Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt erspart blieb und er seine Fahrt anschließend fortsetzen konnte. 

Fahren ohne Fahrerlaubnis festgestellt
Berg / BAB A 9 / Lkr. Hof - Am Montag, gegen 04:00 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen Opel mit Balinger Zulassung auf der A 9 bei Berg. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung konnte bei dem 38 - jährigen Fahrer festgestellt werden, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Infolgedessen wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt und er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. 

Mülltonnen in Brand gesteckt
Regnitzlosau.- Drei zur Entleerung am Straßenrand in der Erbesgasse abgestellte Mülltonnen wurden durch einen bislang unbekannter Täter am Sonntagabend gegen 22:00 Uhr entzündet. Zuvor konnten durch einen Zeugen Knallgeräusche wahrgenommen werden. Mit Hilfe der Feuerwehr konnte der Brand schnell abgelöscht werden, so dass sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte und niemand verletzt wurde. An den Tonnen entstand ein Schaden von 600 Euro. Wem am Sonntagabend verdächtige Personen aufgefallen sind, wird gebeten sich bei der Polizei Rehau zu melden. Tel: 09283-8600.

Geparkter PKW angefahren - Verursacher geflüchtet
Rehau.- Seinen weißen BMW 523i parkte ein 63jähriger am Samstag zwischen 11:30 und 15:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Goethestraße. In diesem Zeitraum wurde sein Fahrzeug an der linken Seite beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Polizei Rehau geht von einer Verkehrsunfallflucht aus und bittet um Hinweise zum bislang unbekannten, flüchtigen Verursacher. Tel: 09283-8600.

Betrunken auf dem Fahrrad
Regnitzlosau.- Einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde ein 62jähriger Radfahrer am Samstagabend unterzogen. Bereits beim Absteigen schwankte der Mann deutlich und die Beamten der PST Rehau nahmen Alkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus, das Fahrrad wurde vor Ort sicher abgestellt. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Mit Alkohol am Steuer angehalten
Regnitzlosau.- In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde ein 36jähriger Hofer auf der Staatsstraße 2192 einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten der PST Rehau den Verdacht hatten, dass der Fahrzeugführer deutlich nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest veranlasst. Hier ergab sich ein Wert von 0,82 Promille. Der im Anschluss auf der Dienststelle durchgeführte gerichtsverwertbare Alkoholtest zeigte noch 0,76 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mann unterbunden. Der Fahrer nun mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro rechnen, sowie Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot von einem Monat.

Ohne Führerschein unterwegs
Münchberg – Am Sonntagabend erkannte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Münchberg bei Münchberg im Gegenverkehr einen schwarzen Skoda, an dessen Steuer ein amtsbekannter 20jähriger Helmbrechtser saß. Den Beamten war bekannt, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten wendeten und fuhren dem Skoda, welcher sofort stark beschleunigte, nach. Am Ortseingang von Jehsen konnte dieser eingeholt werden. Der 20jährige und seine 50jährige Mutter waren gerade dabei die Plätze im Pkw zu tauschen. Den 20jährigen erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Mutter, welche das Fahrzeug bei einer Autovermietung angemietet hat, erwartet eine Anzeige wegen Ermächtigung zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Diebe festgenommen
Stammbach – Dank einer aufmerksamen Bürgerin konnten am Sonntagvormittag zwei 23jährige Marokkaner festgenommen werden. Der Mitteilerin fielen im Ortsgebiet von Stammbach zwei verdächtige Personen auf. Eine Überprüfung der Personen ergab, dass diese u.a. zwei Rücksäcke, gefüllt mit Artikeln des täglichen Bedarfs, einen Laptop und eine Gitarre mitführten. Schnell stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Diebesgut handelte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass das beiden Marokkaner das Diebesgut in vier Fällen aus unversperrten Fahrzeugen in Stammbach und in einem Fall in Marktschorgast entwendeten. Weiteres Diebesgut stammt aus einem in Stammbach abgestellten Wohnwagen, den die beiden Täter aufbrachen. Der Wert der entwendeten Gegenstände beträgt insgesamt ca. 2500 Euro. Der Sachschaden am Wohnwagen beträgt ca. 200 Euro. Die beiden Marokkaner wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft noch am Sonntag beim zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Die beiden Marokkaner wurden daraufhin in umliegende Haftanstalten eingeliefert. Bewohner von Stammbach und Umgebung, welche in der Nacht von Samstag auf Sonntag, verdächtige Personen auf ihren Videoüberwachungen festgestellt haben, möchten sich bitte mit der Polizei Münchberg unter 09251/870040 in Verbindung setzen.    

Fehlende Versicherung
Berg.- In der Nacht von Sonntag auf Montag kontrollierte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Hof in einer Rastanlage einen Pkw aus dem Zulassungsbereich Freiburg. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass für den VW-Golf kein Haftpflichtversicherungsvertrag mehr bestand. Noch vor Ort entstempelten die Polizeibeamten die amtlichen Kennzeichen und stellten die Zulassungsbescheinigung sicher. Zudem untersagten sie die Weiterfahrt. Der Fahrzeughalter muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Nur noch Vorderreifen übrig
Bad Steben. Am Freitagnachmittag gegen 16:00 Uhr stellte eine 62jährige ihr Pedelec in das Fahrradhäuschen der Klinik Auental in der Frankenwaldstraße ab. Sie sicherte ihr Rad mit einem Fahrradschloss um den Vorderreifen. Am Samstagmorgen gegen 09:00 Uhr musste sie feststellen, dass nur noch der Vorderreifen vorhanden war. Das Pedelec inkl. Akku im Wert von ca. 3500 Euro wurde von einem bislang unbekannten Täter entwendet.
Wer hat in dem genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht? Die Polizeiinspektion Naila nimmt jegliche Hinweise unter der Telefonnummer 09282/97904-0 entgegen.

Garagentor aufgehebelt
Selbitz. Bereits am 27.06.2024 machte sich ein bislang unbekannter Täter zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr an einem Garagentor in der Kulmbacher Straße zu schaffen. Das elektrisch betriebene Tor stand ein kleines Stück offen und es waren Hebelspuren erkennbar. Wer in dem angegebenen Zeitraum Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich bei der Polizei Naila unter 09282 - 97904-0 zu melden. 

Unter Drogen hinterm Steuer
Berg. Zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Sonntagmittag gegen 13:30 ein grauer Audi von der Autobahn auf den Parkplatz des Rasthofes ausgeleitet. Bei der Kontrolle stellten die Beamten beim 23jährigen Fahrer drogentypische Anzeichen fest. Ein freiwillig durchgeführter Schnelltest bestätigte den Verdacht. Der junge Mann gab zu, kürzlich Marihuana konsumiert zu haben. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum und natürlich die Untersagung der Weiterfahrt. 

 

Quelle: PI Hof, Selb, Naila, Münchberg, Rehau,Polizeipräsidium Oberfranken

Meistgelesene Artikel

148. Wiesenfest 2024 in Naila vom Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli
Naila informiert...

Vier Tage Unterhaltung und geselliges Beisammensein bei bester Stimmung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Immobilienoffensive im Hofer Bauausschuss
Hof informiert...

Immobilienoffensive der Stadt Hof mit ersten Ergebnissen

weiterlesen...
Rehauer Stuhlkonzerte 2024
Stadt Rehau informiert...

Bei schlechter Witterung werden die Konzerte im Festsaal des Alten Rathauses ausgetragen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie