17. Januar 2023 / Hof informiert...

Museum präsentiert ersten wissenschaftlich fundierten Bestandskatalog

Hof informiert ...

Hof. Neue Publikation über Johann Christian Reinharts Werke in der städtischen Kunstsammlung

Bei der neuesten Publikation des Museums Bayerisches Vogtland handelt sich um seinen ersten, wissenschaftlich fundierten Bestandskatalog. 

Dass dafür die zahlreichen in der städtischen Kunstsammlung vorhandenen Werke des Landschaftsmalers Johann Christian Reinhart (1761-1847) ausgewählt wurden, ist fast selbstverständlich. Der in Hof gebürtige Deutschrömer wird früher wie heute in der nationalen und internationalen Kunstwelt geschätzt. 

Blättert man den 284 Seiten starken, grafisch abwechslungsreich gestalteten Band durch, wird schnell klar warum: Meisterhaft setzt Reinhart deutsche und vor allem italienische Landschaften in Skizzen und Drucken in Szene, verliebt sich in Felsen- und Baumdetails, inszeniert Gewitterstimmungen, erkundet Ruinen. Mit Hilfe von raffiniert unauffällig gesetzten Staffage-Figuren und Tieren wie Schafen, Ziegen, Pferden und Hunde erzählt er auf nur einem Blatt ganze Geschichten.

Die Publikation wird am Dienstag, den 24. Januar 2023 um 19:30 Uhr im Foyer des Museums durch die Autorin Dr. Mirjam Brandt vorgestellt – an Reinharts 262. Geburtstag. 
Der Eintritt ist frei. 

Die Autorin und Kunsthistorikerin Dr. Mirjam Brandt beschäftigte sich ausführlich mit den im Hofer Museum verwahrten und teilweise im Reinhart-Cabinett ausgestellten Reinhart-Werken. Jeder einzelnen der 130 Katalognummern widmet sie Bild und Text und ordnet sie in die Lebens- und Schaffensphasen des Künstlers ein. Museumsleiterin Dr. Magdalena Bayreuther und Kulturamtsleiter Peter Nürmberger steuern ein Editorial bei.

Ermöglicht wurde die Manuskripterstellung durch die finanzielle Unterstützung der Ernst von Siemens-Kunststiftung. „Der Bestandskatalog von Werken Johann Christian Reinharts ist ein hervorragendes Ergebnis der Corona-Förderlinie. Sie wurde als Reaktion auf die Corona-Krise zu Beginn des Jahres 2020 und dem Wegbrechen der Aufträge für freiberufliche Wissenschaftler*innen und Restaurator*innen, die an Museen arbeiten, ins Leben gerufen. Schnell stellte die Kunststiftung insgesamt über 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, um das unkomplizierte, digital abgewickelte Verfahren auf den Weg zu bringen, und dies bereits am 18. März 2020, sieben Tage bevor der Bundestag ‚eine epidemische Lage von nationaler Tragweite‘ feststellte. Die außerordentlich positive Resonanz motivierte schon nach wenigen Monaten Laufzeit zwei private Mäzene zu Spenden von insgesamt 250.000 Euro zur Kofinanzierung des gesellschaftlich relevanten Programms.
Mit Auslauf der Förderlinie konnten nun insgesamt 217 Projekte mit 2,75 Millionen Euro unterstützt werden. Die meisten Projekte (178) erhielten Restaurierungsförderungen. Nur 16 der 217 Projekte sind von Selbständigen durchgeführte, begrenzte Forschungsarbeiten im Rahmen von Bestandskatalogen oder Ausstellungen. Der wissenschaftliche Bestandskatalog zu Reinhart wird weit über die Maßnahme hinaus Bestand haben,“ freut sich Dr. Martin Hoernes, Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung.

Die Drucklegung erfolgte mit Hilfe des KulturKreises Hof e.V.

Das Buch im A4-Format mit Hardcover und Lesebändchen ist im Museumsshop für 45 € zu erwerben.

Mirjam Brandt: Johann Christian Reinhart (1761-1847) in der städtischen Kunstsammlung Hof. Ein Bestandskatalog. Herausgegeben vom Fachbereich Kultur der Stadt Hof / Museum Bayerisches Vogtland. Verlagsdruckerei Schmidt / Neustadt a.d. Aisch 2022. 
ISBN: 978-3-87707-276-9

Foto: Stadt Hof
Quelle: Stadt Hof

Meistgelesene Artikel

Unsere Tiere der Wochen heißen ????? !
Tier der Woche

Jetzt wäre es an der Zeit, dass jeder von uns ein eigenes Zuhause bekommt.

weiterlesen...
Unser Tier der Woche heißt Stefano !
Tier der Woche

Ein liebenswertes Katerle

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie