30. Januar 2019 / Allgemeines

3.000 Euro für bedürftigen Hofer Familien

Bürgermeister Siller bedankte sich bei Jürgen Schaller und Andreas Tröger

Hof - Mehr als 20 Jahre hatten die Initiatoren Jürgen Schaller und Andreas Tröger das traditionelle Kartoffelfeuer auf einem Feld bei Köditz veranstaltet und mit den dort gesammelten Spenden bedürftige Hofer Familien unterstützt. In den vergangenen beiden Jahren musste die Veranstaltung wetter- und organisationsbedingt leider ausfallen. Die beiden Initiatoren jedoch sammelten kurzerhand im privaten Umfeld Spenden – als Geburtstagswunsch oder mit einer kleinen Spendenbox, die sie bei allerhand Gelegenheiten aufstellten. „Wir wollten so an die Tradition des Kartoffelfeuers anknüpfen und trotzdem weiter helfen“, so Schaller und Tröger. Wenn man sehe, was damit bewegt werden könne, so fühle man sich einfach wohl mit dem Engagement.

Stolze 3.000 Euro konnten nun an Bürgermeister Eberhard Siller und Klaus Wulf, Fachbereichsleiter Jugend und Soziales, übergeben werden. Das Geld wird traditionell dafür verwendet, dringende, außerplanmäßige Hilfe für bedürftige Familien zu leisten. Bürgermeister Siller bedankte sich bei Jürgen Schaller und Andreas Tröger und betonte, welch wichtigen Beitrag diese mit ihrer Spende zur unbürokratischen und schnellen Hilfe für bedürftige Familien leisteten.

Bild (v.l.): Klaus Wulf (Fachbereichsleiter Jugend und Soziales), Bürgermeister Eberhard Siller, Andreas Tröger, Jürgen Schaller

Das könnte Dich auch interessieren:

Blitzer ab dem 29.11.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Blitzer ab dem 22.11.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...