12. Juni 2022 / Allgemeines

Interaktive Ausstellung ab 27.06 im Mehrgenerationenhaus Rehau

Diakonie Hochfranken gGmbH

Rehau. "Land der Kulturen“ - Eine interaktive Wanderausstellung von Menschen mit Fluchterfahrung

27. Juni bis 10. Juli
Mehrgenerationenhaus Rehau, Maxplatz 12, 95111 Rehau
Diakonie Hochfranken

Die interaktive Ausstellung „Land der Kulturen“ ist eine Initiative von Menschen mit Fluchterfahrung. 2017 hat eine Gruppe syrischer Geflüchteter gemeinsam mit Fachleuten diese Ausstellung entwickelt, die ihre Erfahrungen in einem fremden Land widerspiegelt: Sprach-Barrieren, kulturelle Unterschiede, Frustration, soziale Isolation, aber auch absurd-komische Momente. Das Ziel der jungen Geflüchteten ist ein produktiver Dialog mit den Menschen vor Ort. In intensiver Arbeit entstand so ein interaktiver Parcours in arabischer Sprache mit 10 Stationen, der durch Bayern und ganz Deutschland tourt. 

Ziele des Projekts:
Das Projekt soll problematischen Haltungen in der Gesellschaft entgegensteuern:

  • Ablehnung gegenüber Geflüchteten (Stigmatisierung und Stereotypisierung als Gruppe)
  • unbewusste Vorurteile, Berührungsängste, mangelnder Geduld bis hin zu explizitem Rassismus

Diese Ziele verfolgen wir mit einem aktiven Rollentausch und mit einem durchdachten Angebot zum Perspektivwechsel.

Inhalte:
Die Teilnehmer:innen werden an Spielstationen vor realistische Aufgaben und Herausforderungen gestellt, die sie allein oder in Gruppen (je nach Setting) lösen: Formulare ausfüllen, sich im öffentlichen Verkehrsnetz zurechtfinden, einkaufen, Gespräche führen: alles eigentlich kein Problem – wenn nur die unbekannte Schrift nicht wäre. Die interaktiven Simulationen und multimedialen Spiele schaffen die Möglichkeit, sich für eine kurze Zeit in die Lage Neuzugewanderter hineinzuversetzen und eine neue Perspektive einzunehmen. 
Geschulte Vielfaltsmoderator:innen mit eigener Fluchterfahrung betreuen die Ausstellung und stehen den Besucher:innen zu Seite, sodass Gespräche und reger Austausch stattfinden. Denn gerade der Dialog von Mensch zu Mensch schafft Verständnis füreinander. Die Ausstellung ist für so manche:n ein echter Augenöffner und ermöglicht das Bewusstwerden für andere Lebensrealitäten und die eigene Wahrnehmung.

Wirkung:
Mit dem Rollentausch wird ein neuer integrativer Ansatz mit gesellschaftlicher Teilhabe verfolgt. Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung arbeiten hier kreativ, selbstverantwortlich und bringen sich aktiv in die interkulturelle Völkerverständigung ein. Die Teilnehmer:innen verstehen die Bedeutung produktiven Dialogs und unabhängiger Meinungsbildung. Durch die eigene Erfahrung kann Empathie für die Situation von Randgruppen und Minoritäten entstehen. Denn der Perspektivwechsel betrifft natürlich nicht nur die Gruppe der Geflüchteten. Eine abwehrende Haltung entsteht durch Unkenntnis und Angst vor Fremden. Sobald diese Angst durch direkten Kontakt und Dialog genommen werden kann, werden auch die Grundlagen für Vorurteile und Rassismus geschwächt. Somit stärkt die Ausstellung die demokratischen Werte, deren Basis Toleranz und Offenheit sind.

Info zu BrückenBauen

BrückenBauen ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für Chancengleichheit und Diversität einsetzt, sich gegen Diskriminierung und Rassismus ausspricht und durch den Dialog Vorurteile abbaut. Wir setzen seit 2016 den Rahmen für Projekte in Form von Weiterbildungen und Workshops, Veranstaltungen und Ausstellungen sowie interkulturellen Treffen.
Denn: Brücken baut man von beiden Seiten!
www.gemeinsam-bruecken-bauen.de

Foto: Diakonie Hochfranken gGmbH
Quelle: Diakonie Hochfranken gGmbH & www.gemeinsam-bruecken-bauen.de

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Wochen heißt Moritz !
Tier der Woche

Beim Gassigehen und bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er ganz entspannt und souverän...

weiterlesen...
Neu bei uns: Die Backstube Krümel
Partner - News

Traditionelles Handwerkskunst und Moderne Lebensfreude

weiterlesen...
Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Feuerwehrverein Jehsen und KuLa Haustechnik GmbH
Partner - News

3500 Euro der Kosten übernahm die Firma KuLa Haustechnik GmbH

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie