14. September 2018 / Allgemeines

Die Spielzeitrevue am 15. September im Theater Hof

Ein Festival für alle Sinne

Die Spielzeitrevue am 15. September im Theater Hof

Frei nach dem Motto « Wie es euch gefällt » präsentiert das Theater Hof in seiner aktuellen Spielzeit eine Vielzahl an neuen Produktionen, die am kommenden Samstag, 15. September 2018, um 19.30 Uhr im Rahmen der beliebten Spielzeitrevue im Großen Haus vorgestellt werden. Auch in dieser Saison setzt Intendant Reinhardt Friese wieder auf eine bunte Mischung aus neuen Stücken und bewährten Klassikern. Eine Kostprobe davon gibt die Spielzeitrevue. Auf dem Programm stehen Szenen, Arien, Songs und Choreographien sowie Interviews mit den neuen Ensemblemitgliedern. Die Hofer Symphoniker werden die Spielzeitrevue musikalisch begleiten.

 Gleich zum Auftakt der Saison erwartet das Theaterpublikum ein grandioser Bühnenhit: Die Premiere von Verdis Oper „Rigoletto“. Für italienisches Flair sorgen nicht nur bekannte Melodien wie „La donna è mobile“, sondern auch die Ausstattung.  In der von Intendant Reinhardt Friese eingeläuteten Reihe mit Musicaluraufführungen und Erstaufführungen am Theater Hof gibt es in dieser Spielzeit wieder eine Besonderheit: die deutschsprachige Erstaufführung des West-End-Musicals „Höllisch moderne Millie“. Eine humorvolle Geschichte, garniert von mitreißender Swing- und Jazzmusik.

Nach dem Riesenerfolg von „Mord auf Schloss Haversham“ bringt das Theater Hof jetzt mit „Peter Pans Pleiten, Pech und Pannen“ die Fortsetzung dieser vom Publikum begeistert aufgenommenen Komödie auf die Bühne – natürlich wieder eine deutschsprachige Erstaufführung. Wenn „Max und Moritz“ tanzen, bleibt kein Kind auf seinem Stuhl sitzen. Das Theater Hof bringt die turbulente Geschichte von Wilhelm Busch erstmals als Tanztheater auf die Bühne, ein Erzähler wird die Kinder durch das Geschehen begleiten.

Auch zwei herausragende Klassiker der deutschsprachigen Dramatik sind in dieser Spielzeit erstmals am Theater zu erleben. Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“, das mit viel poetischen Momenten am Theater Hof inszeniert wird, und „Das Käthchen von Heilbronn“ , eine Liebe zwischen Traum und Wirklichkeit. Shakespeare darf auch in der neuen Spielzeit nicht fehlen. Diesmal gibt es gleich alle Werke auf einen Streich. Die Komödie „Shakespeares sämtliche Werke“ ist eine temporeiche Comedy-Reise mit vielen Überraschungen durch das Werk des größten Dichters aller Zeiten. In das Paris der 30er Jahre entführt die Boulevard-Komödie „Das Geheimnis der drei Tenöre“, in der es nicht nur um Musik, sondern - passend zum Motto der neuen Spielzeit „Verliebte, Mauerblümchen, Herzensbrecher“ -  auch um Liebe, Eifersucht und folgenschwere Verwechslungen geht. Muskeltraining für das Zwerchfell ist garantiert.

Info: Für die öffentliche Spielzeitrevue können an der Theaterkasse in der Kulmbacher Straße Karten für nur 5,- EUR gekauft werden.

Quelle: Theater Hof

Meistgelesene Artikel

Frohes neues Jahr 2022
Allgemeines

.... wünscht 100% Hof

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Schorschi & Fly !
Tier der Woche

Wir beide sind so etwas wie ein Notfallpärchen und suchen ein neues Zuhause.

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Balisto & Linda !
Tier der Woche

Die beiden sind noch etwas schüchtern, aber lieb

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Blitzer ab dem 17.01.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Löhne in der Gebäudereinigung deutlich gestiegen
Allgemeines

IG Bau Bezirksverband Oberfranken

weiterlesen...