16. September 2022 / Sport

Vorbericht SpVgg Selbitz - SpVgg Oberkotzau (Termin Samstag 17.09.2022 - Anstoß 15 Uhr)

SpVgg Selbitz

Selbitz. Heimschwäche ablegen!

Nach dem 3 – 0 Auswärtserfolg beim SV Mistelgau auf ungewöhnlichem Geläuf - gespielt wurde auf Kunstrasen - konnte man im Selbitzer Lager erstmal wieder etwas durchschnaufen. Bei einer Niederlage, selbst bei einer Punkteteilung drohte der Abfall auf den Relegationsrang, entsprechend groß war der Druck vor der Partie. 

Die Gastgeber spielten munter mit, boten eine gute Spieleröffnung, waren im letzten Drittel aber ohne Durchschlagskraft. In den entscheidenden Phasen machte dies die Selbitzer Offensive besser, 2 x Werner sowie A. Gezer mit einem herrlichen Schlenzer von der Strafraumgrenze erzielten die Treffer für die blau weißen.

Einen Favoriten beim bevorstehenden Derby gegen die SpVgg Oberkotzau auszumachen, fällt schwer, beide Mannschaften trennen nach 10 Spieltagen lediglich ein Punkt. Trotz prominenter Neuzugänge im Sommer kommen die Mannen von Trainerfuchs Voigt noch nicht so richtig ins Rollen, in Selbitz hat man mit einer ungewöhnlichen Heimschwäche zu kämpfen, auf der Au gelang in dieser Serie erst ein einziger Sieg.

Narr-Drechsel: „Es wird auch dieses Wochenende ein enges Spiel, beide Mannschaften besitzen Qualität und Erfahrung, wir müssen nach vorne mehr Zielstrebigkeit entwickeln und in der Spieleröffnung die vermeintlich einfachen Bälle konsequent anbringen.“

Wie so oft muss Selbitz improvisieren, nahezu die gesamte Offensive fällt aus. A. Gezer heiratet, Djemai und Schüler konnten die gesamte Woche krankheitsbedingt nicht trainieren, Wich fällt mindestens 4 Wochen aus (Bruch am Fußwurzelknochen), Mölter ist angeschlagen.

Aufgebot:

Heger, Fuchs – Buschner, Djemai?, Drechsel, Findeiß, Gezer B., Herrmann, Hofmann, Horn, Lang, Mölter?, Oelschlegel, Paprocki, Schüler?, Strootmann, Vuckov, Werner, Wunderlich

Quelle: SpVgg Selbitz