18. Juli 2020 / Sport

Neue Frankenwald-Allianz im Jugendbereich

Neue Wege

Selbitz - Auch die Fußballvereine im Frankenwald sind nicht vor dem allgemeinen demografischen Wandel und dem damit einhergehenden Rückgang der fußballbegeisterten Jugendlichen gefeit. Seit Jahren beherrschen daher immer mehr JFG’s oder SG‘s die Fußballlandkarte, nicht nur in Oberfranken.

Nach reiflicher Überlegung ist man bei 6 Vereinen nun übereingekommen künftig partnerschaftlich zusammenzuarbeiten. Nun wird es in Zukunft also eine Allianz zwischen der SpVgg Selbitz, dem ATS Selbitz, dem TuS Schauenstein, dem FC Döbraberg und der SpVgg Döbra geben. Zu diesem Quintett gesellte sich, quasi kurz vor Torschluß, noch der FCR Geroldsgrün hinzu, der mit seiner A-Jugend neu in den Spielbetrieb startet und deshalb um Aufnahme gebeten um seine Jugendlichen in dem Altersbereich mit einzubringen.

Die meisten Vereine der neuen SG betreiben seit Jahren im Rahmen ihren Möglichkeiten eine engagierte und gute Jugendarbeit, jeder nach seinen gegebenen Verhältnissen. Mal hat der eine Club einen quantitativ und auch qualitativ starken Jahrgang, in seinen unteren Altersklassen sieht es aber dagegen schon wieder bedeutend schlechter aus, mal geht dies einem anderen Club so. Daher ist es nur logisch Allianzen zu schmieden von denen letztendlich alle, vor allem die Jugendlichen, profitieren um sie nicht irgendwann zu verlieren, sobald man als Verein keine eigenständig Mannschaft mehr aus einem Jahrgang stellen kann.

Mehrere Sitzungen und sehr konstruktive Gespräche waren notwendig um das Kind, sprich die neue SG aus der Taufe zu heben. "Es heißt zwar immer, viele Köche verderben den Brei, aber in der Planungsphase haben alle Vertreter mit offenen Karten gespielt und immer das gemeinsame Ziel, nämlich die Jugendarbeit im Gesamtverbund vor Augen gehabt. Die Zeit in der jeder sein eigenes Süppchen kochen konnte sind nun einmal vorbei. Als uns daher die Verantwortlichen Vom FC Döbraberg, der bereits eine Kooperation mit dem TuS Schauenstein im B- und C-Jugendbereich betreibt, vor kurzem bezgl. einer Zusammenarbeit kontaktiert haben, waren wir gleich interessiert, da wir uns intern ohnehin mit einer Neuorientierung befasst haben", so der Vorsitzende der SpVgg Selbitz, Gerhard Färber. Vor allem über die Annäherung zum Stadtrivalen ATS Selbitz ist man beim Bezirksligisten sehr angetan, galt das Verhältnis zu den "Roten" in der Vergangenheit doch nicht immer als das Beste. "Ein erster Schritt um die Kräfte zu bündeln“, freut sich deshalb Färber. "Das kann uns in der Stadt Selbitz nur gut tun. Deshalb sind wir dem ATS auch sehr dankbar dass er uns bei den Kleinsten im E-Juniorenbereich entgegengekommen ist und uns hier mit aufnimmt. Uns war auch insgesamt wichtig, durch diese Neuorientierung wieder Jugendliche zum Fußball zurückzugewinnen, die in der jüngsten Vergangenheit schon mit dem Sport aufgehört haben. Sie müssen ja nicht alle Ronaldos werden, aber der Spaß am Fußball soll an erster Stelle stehen. Ein Aussieben wird es bei uns nicht geben".

In U19-Bereich der neuen SG stehen nun künftig sogar an die 40 Jugendliche zur Verfügung, was zur positiven Folge hat, dass gleich 2.Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen werden. Aushängeschild wird hierbei natürlich die BOL-Mannschaft unter der Federführung des TuS Schauenstein mit seinen Trainern Markus Schramm und Daniele Anzalone sein. Diese Truppe wird allerdings weiterhin eigenständig bleiben um ihr Aufstiegsrecht zu wahren, welches für SG’s nur bis auf Bezirksebene gültig ist.

Für die zweite U19 in der Kreisliga zeichnen sich mit Johannes Umlauf (SpVgg Selbitz) und Fabian Sauer (FC Döbraberg) 2 junge Trainer verantwortlich, die in ihren Stammvereinen selbst noch als Spieler aktiv, und damit ganz nah am Puls ihrer Schützlinge sind.

Auch die U17 wird vom eingespielten und bewährten Trainerteam Gerhard Seuß (TuS Schauenstein) und Udo Spörl (FC Döbraberg) geführt. Ihnen stehen aktuell 16 Spieler für die Kreisliga zur Verfügung, wobei das Gros mit 11 Akteuren vom TuS Schauenstein gestellt wird, der auch die Federführung innehat.

Für den U15 Bereich, bei dem die SV Selbitz federführend ist, steht Stefan Dornheim als Trainer bereit. Er kann sich dabei auf die Arbeit mit aktuell 19 Spielern freuen.

Auch im Bereich der U13, also der D-Junioren, werden künftig 2 Teams mit insgesamt knapp 25 Kindern an den Start gehen. Jörg Eckel von der SpVgg Döbra wird dabei federführend für das eine Team verantwortlich sein. Ihm zur Seite steht hier Thomas Leicht vom TuS Schauenstein. Die andere Mannschaft Team geht unter der Regie von Jonas Hohberger und Bastian Richter (beide ATS Selbitz) an den Start.

Ähnlich verhält sich die Konstellation bei den Kleinsten im E-Juniorenbereich. Auch in der U11 werden 2 Teams ins Rennen geschickt für die derzeit rund 28 Kids zur Verfügung stehen. Für die eine Mannschaft zeichnet sich die SpVgg Döbra verantwortlich, und wird dabei von Christian Hohenberger, Fredi Walle und Stefan Geißer (alle SVD) gecoacht. Das andere Team liegt in den bewährten Händen von Philip Hohberger (ATS), der dabei von Alexander Schaller (SV Selbitz) unterstützt wird.

Insgesamt gehen damit in der kommenden Spielzeit um die 130 Kinder und Jugendliche für dieses Vereinssextett an den Start. Man sieht sich deshalb im Frankenwald gut gerüstet für die anstehenden Aufgaben. Allerding darf man sich auf diesem Spielerreservoir keinesfalls ausruhen. Es gilt weiter Werbung zu machen für unseren Sport, denn die Konkurrenz in Form von anderen attraktiven Sportarten schläft nicht, sind sich alle Vereinsvertreter unisono einig. "Es wird von Jahr zu Jahr ein immer schwierigeres Unterfangen Kinder für den Fußballsport zu gewinnen, bzw. bei der Stange zu halten. Wir bleiben jedenfalls weiter am Ball", geben sich alle Verantwortlichen der neuen Frankenwald-Allianz kämpferisch.

Das Bild zeigt v.l.: Jonas Hohberger (ATS), Gerhard Färber (SVS), Rainer Saalfrank (FCR), Markus Schramm (TuS), Alexander Schaller (SVS), Udo Spörl (FCD), Jörg Eckel (SVD), Christian Hohenberger (SVD), Philip Hohberger (ATS)

Quelle: SPIELVEREINIGUNG SELBITZ 1914 e.V.

Meistgelesene Artikel

54. Ausstellung Schwarzenbacher Maler
Schwarzenbach an der Saale informiert...

Die Stadt Schwarzenbach möchte die langjährige Tradition aufrechterhalten

weiterlesen...
Blitzer ab dem 13.07.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche!
Tier der Woche

Wir sind ca. 3-4 Monate alt, gechipt und geimpft.

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

10. VR-Benefizkick in der Frankenwälder Soccer-Arena in Naila
Sport

Los gehts am Freitag den 31. Januar 2020

weiterlesen...
DAV bietet MTB-Fahrtechniktraining an
Sport

Deutscher Alpenverein Sektion Hof informiert...

weiterlesen...