5. Juni 2024 / Partner - News

Mit der Diakonie Hochfranken in die Zukunft: Trägerwechsel für Walter-Hümmer-Haus geplant

Communität Christusbruderschaft und Diakonie Hochfranken

Hof. Selbitz. Die Communität Christusbruderschaft in Selbitz hat einen wichtigen Schritt zur Zukunftssicherung des von ihr betriebenen Alten- und Pflegeheims „Walter-Hümmer-Haus“ unternommen. Nach intensiven Überlegungen und sorgfältigen Gesprächen soll die Trägerschaft des traditionsreichen Pflegeheims zum 01.01.2025  an die Diakonie Hochfranken übergeben werden. Diese Entscheidung wurde in einer kürzlich unterzeichneten gemeinsamen Absichtserklärung festgehalten.

Schwester Birgit-Marie Henniger, Priorin der Christusbruderschaft, betont die Bedeutung dieser Entscheidung: „ Weil uns der diakonische Auftrag am Herzen liegt, suchten wir seit längerer Zeit eine Möglichkeit, langfristig und über die Personalressourcen unserer Communität hinaus, die Versorgung im diakonischen Bereich sowie Arbeitsplätze in unserer Region zu sichern. Es war uns ein großes Anliegen, einen Träger zu finden, dessen Werte mit denen der Communität übereinstimmen. Mit der Diakonie Hochfranken verbindet uns die christliche Tradition der gelebten Nächstenliebe und zugleich schon eine langjährige Zusammenarbeit. Bereits seit 28 Jahren werden Verwaltungsdienstleistungen von den Zentralen Dienste der Diakonie erledigt und nun möchten wir auch den gesamten Geschäftsbetrieb an diesen im Bereich der Altenhilfe verlässlichen und erfahrenen Partner übergeben.“ 

Die Diakonie Hochfranken, vertreten durch ihren Geschäftsführer Martin Abt, zeigt sich zuversichtlich gegenüber der geplanten Übergabe: „Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die mit der Weiterführung des Walter-Hümmer-Hauses einhergeht. Die Pflege steht aktuell vor großen Herausforderungen und unsere Altenhilfe ist nicht auf Expansionskurs. Da uns aber mit der Christusbruderschaft eine lange und freundschaftliche Zusammenarbeit verbindet, sind wir durch unsere konstruktiven Gespräche mit Priorin Schwester Birgit-Marie Henniger zu dem Schluss gekommen, dass wir hier Verantwortung übernehmen können und wollen.“ Dunja Schmidt, Bereichsleiterin der Altenhilfe gGmbH der Diakonie Hochfranken betont: „Als traditionsreiche Pflegeeinrichtung mit christlicher Ausrichtung nehmen wir das Pflegeheim in Selbitz gerne in unsere Diakonie-Familie auf. Die Gespräche mit der Schwesternschaft und den Mitarbeitenden vor Ort haben gezeigt, dass unsere Vorstellungen, unsere Werte und unsere Arbeitsweisen harmonieren und wir das Walter-Hümmer-Haus gut in den Betrieb unserer Altenhilfe integrieren können.“ 

Die Übergabe des Walter-Hümmer-Hauses an die Diakonie Hochfranken stellt sicher, dass die Bewohnerinnen und Bewohner weiterhin in einer Umgebung betreut werden, die von den Werten der christlichen Nächstenliebe und Fürsorge geprägt ist. Beide Institutionen blicken optimistisch in die Zukunft und freuen sich auf die gemeinsame Weiterentwicklung der Pflegeeinrichtung.

Gut zu wissen:

Die Altenhilfe gGmbH der Diakonie Hochfranken betreibt in Stadt und Landkreis Hof derzeit neun Alten- und Pflegeheime, zwei ambulante Pflegedienste, ein spezialisiertes ambulantes Palliativteam und mit dem Hochfränkischen Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege gemeinsam mit dem Sana-Klinikum eine Pflegeschule. Insgesamt beschäftigt die Altenhilfe der Diakonie Hochfranken ca. 1000 Mitarbeitende.

Auf dem Bild: Geschäftsführer der Diakonie Hochfranken Martin Abt und Priorin der Communität Christusbruderschaft Schwester Birgit-Marie Henniger.

Kontakt Communität Christusbruderschaft:
Priorin Schwester Birgit-Marie Henniger, Tel.: 09280 68-112, priorin@christusbruderschaft.de

Foto: Diakonie Hochfranken
Quelle: Diakonie Hochfranken

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der St 2195 vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle
Naila informiert...

Staatstraße 2195 Naila - Lichtenberg - Vom Abzweig in Marxgrün bis zur Kreuzung in Hölle von voraussichtlich 21.05.2024 bis 07.09.2024

weiterlesen...

Neueste Artikel

10 Jahre Spielmobil im Landkreis Hof
Landratsamt Hof informiert...

Zu erleben und zu bespielen ist das Spielmobil wieder beim Weltkindertag am 23. Juni ab 13:00 Uhr in Selbitz.

weiterlesen...
Weltkindertag am 23. Juni 2024 in Selbitz
Selbitz informiert...

Das Motto 2024 lautet „Mit Kinderrechten in die Zukunft“.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fingerboarding- Weltmeisterschaft: 122 Teilnehmer aus 28 Nationen kämpften um den Titel
Partner - News

Fingerboarder aus der ganzen Welt reisten nach Schwarzenbach an der Saale

weiterlesen...
Ideen von Jugendlichen der Hofer Bonhoefferschule für ihre Stadt
Partner - News

Mehr Treffmöglichkeiten, eine Fahrradgarage und ein neuer Spielplatz am Untreusee

weiterlesen...