24. Februar 2021 / Neues aus dem Theater Hof

Theater Hof präsentiert drei Produktionen im Online-Stream

Neues aus dem Theater Hof

Hof. Auch das Theater Hof bietet nun dem Publikum die Möglichkeit, sich ausgewählte Inszenierungen im Online-Stream anzusehen – und das sogar kostenlos. „Natürlich ist uns bewusst, dass eine Theateraufführung von ihrem Live-Charakter, von ihrer Einmaligkeit und nicht zuletzt vom Zusammentreffen von Publikum und Schauspielern im Theaterraum lebt. Aber wir merken, wie stark unseren Zuschauern das Theater fehlt und möchten mit den Online-Streams wenigstens einige Einblicke in unsere Arbeit der vergangenen Monate geben. Und wir möchten die Plattform nutzen, um die ein oder andere Inszenierung einem größeren Publikumskreis zugänglich zu machen, als es angesichts der nach wie vor geltenden Abstandregelungen und der damit einhergehenden Platzbeschränkung voraussichtlich auch nach dem Ende des Lockdowns möglich sein wird“, erklärt Intendant Reinhardt Friese.

Aktuell sind drei Produktionen für das Streaming vorgesehen. Nachdem zuletzt mit der Premiere von "Wiener Blut" Musiktheater live zu sehen war, eröffnet das Theater Hof die digitale Saison nun mit Sprechtheater aus der laufenden Spielzeit. „Kanzlist Krehler“ von Georg Kaiser wird ausschließlich im Online-Stream zu erleben sein, da nach den erneuten Verlängerungen des Lockdowns bis Spielzeitende nicht mehr genug Termine zur Verfügung stehen, um alle geprobten Produktionen live zu zeigen. Termin für die Übertragung dieser extrem selten gespielten, neu wiederentdeckten Tragikomödie, deren expressionistisches Sprachfeuerwerk Regisseur Reinhardt Friese und Ausstatterin Annette Mahlendorf optisch in eine sehr klare, überwältigend strahlende Farbstruktur einbetten, ist das letzte Februar-Wochenende. Von Freitag, 26. Februar (Beginn: 19.30 Uhr) bis Sonntag, 28. Februar 2021 (Ende: 19.30 Uhr) ist „Kanzlist Krehler“ kostenlos über www.theater-hof.de oder direkt unter folgendem Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=q1MbApGUtUQ

Weiterhin stehen am letzten März-Wochenende „Othello“ in der Inszenierung von Reinhardt Friese, die aufgrund des ersten Lockdowns nur sehr wenig Zuschauer erreicht hat, und am ersten Juli-Wochenende die Oper „Der Prozess“ von Philip Glass nach Franz Kafka als deutschsprachige Erstaufführung in einer Inszenierung von Lothar Krause auf dem Streaming-Programm. Die Links zu diesen beiden Inszenierungen werden noch rechtzeitig bekannt gegeben. 

„Durch das Streaming können wir unser Publikum einmal im Monat ins Theater holen – wenn auch nur digital! Je nach Nachfrage und Klickzahlen werden wir die genannten Produktionen digital wiederholen oder – bei sehr großer Nachfrage - zusätzlich noch weitere produzieren“, verspricht Intendant Reinhardt Friese.

Quelle: Theater Hof

Meistgelesene Artikel

Polizeimeldungen vom letzten Wochenende
Polizeimeldungen

Polizei sucht nach Hinweisen

weiterlesen...
Blitzer ab dem 12.04.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Gesichter aus dem Hofer Land - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent
Gesichter aus dem Hofer Land

Die neue Geschäftsführerin der Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. Susanne Lang

weiterlesen...