24. Juni 2023 / Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Themenabend der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs: Inkontinent, was nun?

Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Hof. Anlässlich des nächsten Themenabends der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs - am Mittwoch dem 28. Juni 2023 um 17 Uhr - hat Gruppenleiter Wolfgang Bittorf, Dr. Rasvan Dican, Oberarzt der Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologische Onkologie und Palliativmedizin am Sana Klinikum Hof eingeladen. Dr. Dican wird auf das Thema Inkontinenz eingehen. 

Die wichtigste Aufgabe der Blase ist die Urinspeicherung und ihre gezielte und willkürliche Entleerung. „Wenn man das nicht mehr kontrollieren kann, dann spricht man von Harninkontinenz“, erklärt Dr. Dican. Leider besteht beim Thema Blasenschwäche noch immer eine große Diskrepanz zwischen Leidensdruck und Therapieinanspruchnahme. Lange Zeit galt sie als Tabuthema – nunmehr gelingt es vielen darüber zu reden. Das ist auch gut so, wo es doch bis zu fünfzehn Millionen Betroffene gibt und die Blasenschwäche damit eine der verbreitetsten Volkskrankheiten noch vor Diabetes und Parkinson ist. Im Vortrag erfahren Sie mehr über Diagnose, Ursachen, Vorbeugung, operative und nichtoperative Behandlungsmöglichkeiten.

Der Referent steht im Anschluss an den Vortrag gern für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs findet am Mittwoch, dem 28. Juni um 17:00 Uhr, dieses Mal im Mehrgenerationenhaus Hof der Diakonie Hochfranken Sophienstraße 18a, 95028 in Hof statt. Gäste sind immer herzlich willkommen – auch Frauen, die sich über den Prostatakrebs informieren wollen. Wolfgang Bittorf (Telefon 09281/ 92 85 817) und das Sekretariat des Prostatakarzinomzentrums am Sana Klinikum Hof, Telefon 09281/ 98-3536, stehen für Fragen telefonisch gern zur Verfügung.

Über das Sana Klinikum Hof

Das Sana Klinikum Hof gehört zu den größten somatischen Akutkrankenhäusern in Bayern, ist ein Haus der Schwerpunktversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Erlangen. Jährlich werden etwa 25.000 Patientinnen und Patienten stationär behandelt. Weitere 30.000 Patienten werden ambulant versorgt. Das Klinikum verfügt über mehr als 14 Fachabteilungen sowie 465 Betten und beschäftigt 1000 Mitarbeitende. 

Über die Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist führender integrierter Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum. Die ganzheitliche Gesundheitsversorgung erstreckt sich von Präventionsangeboten über die ambulante und stationäre Versorgung bis hin zu Nachsorge, Rehabilitation und Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln. Neben B2B-Services in Einkauf und Logistik bietet Sana Beratung, Implementierung und Instandhaltung in den Bereichen Medizintechnik und Medizinprodukte sowie Managementleistungen für externe Kliniken an. 2022 erwirtschafteten die rund 34.500 Beschäftigten einen Umsatz von drei Milliarden Euro. Zur Sana Kliniken AG zählen mehr als 120 Gesundheitseinrichtungen, darunter Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 44 Krankenhäuser, in denen jährlich rund zwei Millionen Patientinnen und Patienten behandelt werden, sowie mehr als 50 Sanitätshäuser. Eigentümer der 1976 gegründeten Sana Kliniken AG sind 24 private Krankenversicherungen. Sitz der Unternehmenszentrale ist Ismaning bei München.

Foto: Sana Klinikum Hof, Schwarzenbach Fotografie; Wolfgang Bittorf, Dr. Rasvan Dican
Quelle: Sana Klinikum Hof

Meistgelesene Artikel

148. Wiesenfest 2024 in Naila vom Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli
Naila informiert...

Vier Tage Unterhaltung und geselliges Beisammensein bei bester Stimmung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fernweh-Park aktualisiert Hofs Partnerstädte
Hof informiert...

Die Ortsschilder der Hofer Partnerstädte und Freundschaftsstädte haben nun vollständig ihren Platz im Fernweh-Park gefunden

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie