24. Oktober 2021 / Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Telefonhotline für alle Krebserkrankungen der Frau

Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Hof. Am 27. Oktober 2021 bieten Sana Klinikum Hof und Frankenpost eine Telefonhotline an. Von 18:30 bis 20 Uhr können Betroffene, Angehörige oder Interessenten gern anrufen und ihre Fragen an die vier Experten richten.

Die Diagnose „Krebs“ stellt von einer Sekunde auf die andere das Leben der Betroffenen auf den Kopf. „Die erste Frage, die meine Patientinnen mir stellen, ist häufig: Muss ich jetzt sterben?“, erzählt Dr. Liane Logé, Chefärztin der Frauenklinik am Sana Klinikum Hof. Was diese Frage angeht, kann Dr. Logé ihre Patientinnen meistens beruhigen: Brustkrebs sowie die gynäkologischen Krebserkrankungen sind in der Regel gut behandelbar. Dennoch gehen betroffenen Patientinnen unzählige Fragen und Sorgen im Kopf herum. 

Das Sana Klinikum Hof und die Frankenpost präsentieren deshalb gemeinsam am Mittwoch, dem 27. Oktober, von 18:30 bis 20:00 Uhr eine kostenfreie Telefonhotline, bei der vier Experten den Anrufern Fragen über alle Krebserkrankungen der Frau beantworten. Neben Chefärztin der Frauenklinik Dr. Liane Logé, die das Brustkrebszentrum und das Gynäkologische Krebszentrum Hof leitet, steht auch Leitende Oberärztin Carolin Plass für Auskünfte zum Thema Brustkrebs zur Verfügung. Den Bereich der gynäkologischen Krebserkrankungen deckt Oberärztin Katherina Meissner ab; Ansprechpartner zum Thema Mammografiescreening und Brustkrebsfrüherkennung ist Dr. Thomas Ullein. 

Erkrankt eine Frau an Krebs, gerät nicht selten ein ganzes Familiengefüge ins Wanken: Kinder müssen versorgt werden, ein Haushalt geführt. Dazu kommen Fragen rund um Behandlungs- und Operationsmöglichkeiten, Heilungschancen, Reha-Maßnahmen. „In unseren Krebszentren haben wir nicht nur die medizinische Behandlung, sondern all diese Sorgen mit im Blick“, erklärt Chefärztin Dr. Logé. Sowohl eine onkologische Fachschwester als auch ein Psychoonkologe sind bei allen Besprechungen des Teams anwesend; in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst kann beispielsweise auch bei der Betreuung von Kindern Unterstützung angeboten werden.

Alle Frauen – oder Angehörigen – sind herzlich eingeladen, die Telefonhotline zu nutzen, und sich kostenfrei beraten zu lassen. Dr. Logé betont: „Wichtig ist nach einer solchen Diagnose zunächst, den Frauen einen Weg aufzuzeigen, wie es weitergehen kann, und diesen dann miteinander zu besprechen und gemeinsam zu gehen.“

Ihre Ansprechpartner:

Thema Krebserkrankungen der Frau, Brustkrebszentrum und Gynäkologisches Krebszentrum:

  • Dr. Liane Logé, Leitung des Brustkrebszentrums Hof und des Gynäkologischen Krebszentrums Hof, Telefon 09281 816-224

Thema Brustkrebs:

  • Carolin Plass, Leitende Oberärztin der Frauenklinik am Sana Klinikum Hof, Telefon 09281 816-225

Thema gynäkologische Krebserkrankungen:

  • Katherina Meissner, Oberärztin der Frauenklinik am Sana Klinikum Hof, Telefon 09281 816-226

Thema Mammografiescreening, Brustkrebsfrüherkennung:

  • Dr. Thomas Ullein, Programmverantwortlicher Arzt des Deutschen Mammografiescreenings in Oberfranken, Radiologiepraxis im Dürerhof Bayreuth. Telefon 09281 816-244

Über das Sana Klinikum Hof

Das Sana Klinikum Hof gehört mit seinen 465 vollstationären Betten und 22 teilstationären Plätzen zu den größten somatischen Akutkrankenhäusern in Bayern. In 14 Fachabteilungen behandelt das Haus der Schwerpunktversorgung jährlich etwa 25.000 stationäre und 30.000 ambulante Patienten.

Foto: Sana Klinikum Hof, Schwarzenbach-Fotografie, Dr. Liane Logé
Quelle: Sana Klinikum Hof