16. Oktober 2021 / Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Noch immer an seiner Seite

Neues aus dem Sana Klinikum Hof

Hof. Vom Trostspender in der Not zum Begleiter fürs Leben. Sana Klinikum Hof erhält kuschelweiche Sachspende für die Kinderklinik.

Als sein Sohn vor zehn Jahren in die Kinderklinik eingeliefert wurde, waren da im ersten Moment nur die Angst und Sorge um sein Kind, erzählte Manuel Fendt, Inhaber des Hausmeisterservice Gartenknecht. Dass das Bein des Jungen gebrochen sei, versetzte ihm erst einmal einen Schock. Schon in der Notaufnahme erhielt der damals zweijährige einen Teddy von den Schwestern. Hätte ihm früher jemand davon erzählt, dann hätte er nichts davon gehalten, meinte der Familienvater, was solle so ein Teddy schon bewirken. Aber als er die leuchtenden Augen seines Sohnes sah und die Freude mit der er den kleinen kuschligen Kerl an sich drückte, da konnte er nicht umhin sich für ihn zu freuen. Fortan ließ sein Sohn den Teddy nicht mehr los, er begleitete ihn zu jeder Untersuchung, stand ihm bei, wenn es mal zwickte und zwackte und der Tag allzu lang wurde. Jede Nacht verbrachte er mit dem tröstenden Gefährten, der sich in seinem Krankenbettchen sorgsam an ihn schmiegte. Niemand durfte ihn anfassen. Bis heute habe sich daran nichts geändert. Trösterteddy Eddi hat nach wie vor seinen Stammplatz… im Zimmer des heute Zwölfjährigen. Manuel Fendt wurde bewusst wie wertvoll so ein Begleiter in der Not ist und entschied sich der Kinderklinik Trösterteddys zu spenden. „Es sei ja keine große Spende, aber für ihn ein ganz wichtiges Anliegen“, so Manuel Fendt als er kürzlich 50 neue Trösterteddys im Wert von 500 Euro, in die Obhut von Dr. Rolf Ponader dem Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendliche am Sana Klinikum Hof übergab. „Auch anderen Kindern möchte er eine Freude machen und ihnen so ein schönes Geschenk mit an die Hand geben, wie damals sein Sohn bekommen hatte“. Chefarzt Dr. Ponader nahm gemeinsam mit Erzieherin Birgit Mai die Vielzahl der kleinen Kerle mit den dunklen Knopfaugen entgegen. „Herzlichen Dank! Wir freuen uns sehr über diese großzügige Geste. Die Trösterteddys bereichern den Klinikalltag unserer kleinen Patienten und sind immer herzlich willkommen“, so Chefarzt Dr. Ponader. 

Die Trösterteddys wurden von Corinna Steffl von der Kinderhilfe Eckental übergeben. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Notaufnahmen sowie Rettungswagen mit Trösterteddys zu versorgen und Kinderkliniken mit Clownauftritten zu unterstützen. 

Über das Sana Klinikum Hof
Das Sana Klinikum Hof gehört mit seinen 465 vollstationären Betten und 22 teilstationären Plätzen zu den größten somatischen Akutkrankenhäusern in Bayern. In 14 Fachabteilungen behandelt das Haus der Schwerpunktversorgung jährlich etwa 25.000 stationäre und 30.000 ambulante Patienten.

Foto: Sana Klinikum Hof, v.l.: Birgit Mai, Rolf Ponader, Manuel Fendt, Corinna Steffl
Quelle: Sana Klinikum Hof