28. November 2021 / Naila informiert...

Ryan R. Ihde liest aus seinem Roman HEILIGENBILD

Naila informiert ...

Naila. Zur Präsentation seines neuen Romans HEILIGENBILD hatte der Autor Ryan R. Ihde in die Nailaer Stadtbibliothek eingeladen, und die Literaturinteressierten ließen es sich trotz G2-Regelung nicht nehmen, zahlreich zu erscheinen. Sie sollten nicht enttäuscht werden.

Die Bibliothekarin, Helga Stampf, begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Einblick in Ihdes Werk. Sie erklärte, dass es sich bei dem aktuellen Roman nach ALBTRAUM um den zweiten Band der „Todsündenreihe“ um die Hauptakteure Johannes Scharff, genannt Spicy Joe, und die Journalistin Mirjam Boback geht. 

Im neuen Roman HEILIGENBILD thematisiert der Autor sexuellen Missbrauch, ein Problem, das seit Jahren die Öffentlichkeit immer wieder aufs Neue schockiert. 

In seinem unvergleichlichen Schreibstil schildert Ihde gleich zu Beginn des Buches im Prolog, wie ein Mädchen eine Missbrauchssituation erleiden muss. Dabei werden keine Details beschrieben, sondern der Seelenzustand des Kindes eindrücklich vor Augen geführt, sodass den Zuhörern die Seelennot des Mädchens intensiv erfahrbar wird. Passend dazu spielt in den Lesepausen das Duo aus Olena Kokedko (Flügel) und Markus Jung (Cello) eine Musik, die auf eindrückliche Weise die Texte untermalt und in ihrer Aussage steigert. 

Im Folgenden erfahren die Zuhörer, dass eine junge Frau, eine Cellistin, im Weisheitstempel im Hofer Luitpoldhain von Johannes Scharff ermordet aufgefunden wird. Sie war bis vor sieben Jahren Mitbewohnerin in dem Hofer Wohnheim der Stiftung Children‘sCare, die unterprivilegierten Mädchen bessere Lebenschancen vermitteln möchte. Doch dann verschwand Alena, so heißt die junge Frau, von einem Tag auf den anderen, ohne dass ihr Verbleib aufgeklärt werden konnte. Als sie dann nach sieben Jahren überraschend zurückkehrt, ruft das Nervosität und Unruhe hervor. Doch warum, das lässt der Autor bei seiner Lesung natürlich im Dunkeln, um der Leserschaft für die eigene Lektüre nicht die Spannung zu rauben.

Als die Lesung inklusive musikalischer Umrahmung nach einer Stunde zu Ende ging, gab es nach reichlichem Applaus für Autor und die Musiker Gelegenheit, mit dem Autor zu sprechen, das Buch zu erstehen und gleich vor Ort signieren zu lassen. Für alle, die nicht zur Lesung kommen konnten: Büro Mohr in Naila und die Buchhandlung Kleinschmidt in Hof halten Ihdes Romane zum Erwerb bereit.

Foto: Autor Ryan R. Ihde bei seiner Lesung in der Stadtbibliothek Naila vor zahlreichen Literaturinteressierten.
Quelle: Stadt Naila

Meistgelesene Artikel

Frohes neues Jahr 2022
Allgemeines

.... wünscht 100% Hof

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Schorschi & Fly !
Tier der Woche

Wir beide sind so etwas wie ein Notfallpärchen und suchen ein neues Zuhause.

weiterlesen...
Unsere Tiere der Woche heißen Balisto & Linda !
Tier der Woche

Die beiden sind noch etwas schüchtern, aber lieb

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nachhilfe-Kräfte gesucht
Stadt Rehau informiert...

Stadt Rehau informiert ...

weiterlesen...
1. Mannschaft - Kader 22/23
Sport

1. FC Trogen informiert...

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: