24. Juli 2022 / Naila informiert...

Mehrgenerationen-Projektschmiede : Ausstellungseröffnung „Sehnsüchte in dieser Zeit …“

Naila informiert ...

Naila. „Sehnsüchte in dieser Zeit…“ Dafür steht symbolisch eine Mal- und Bastelaktion der Mehrgenerationen-Projektschmiede, die im ersten Lockdown der Coronazeit begonnen wurde. Jetzt konnten die Bilder zu einer kleinen Ausstellung in der Stadtbibliothek Naila zusammengeführt werden. Einige der 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion waren bei der Eröffnung anwesend und freuten sich, ihre Werke präsentieren zu können. 
Mit einer Ehrenurkunde wurde Christine Mehlin besonders geehrt. Sie hat mit viel Kreativität viele schöne Bilder gemalt, die auf zwei Stellwänden ausgestellt sind. Gleichzeitig hat sie geholfen, wo sie konnte. 
Die Initiatoren der Aktion Hilde Herbolzheimer, Marlies Osenberg, Hanna Piruzram, Brigitte Stöber und Monika Wingerath begrüßten besonders 1. Bürgermeister Stumpf, der in seiner Rede das soziale Engagement würdigte und den Initiatoren dankte. Es komme auf das Miteinander an und auf die persönliche Begegnung, besonders in diesen Zeiten.
Marlies Osenberg, die Leiterin der Mehrgenerationen-Projektschmiede, blickte zurück auf die Maßnahmen der Coronazeit: Die meisten sportlichen Aktivitäten seien ausgefallen. Besonders bei manchen Älteren habe das erhebliche gesundheitliche Auswirkungen gehabt. Außerdem seien wichtige Operationen verschoben worden. 
Das Schlimmste aber seien die Kontaktbeschränkungen und die Isolation gewesen. Vorher hatte man im Flüchtlingsheim jede Woche die Menschen im „Strickstübla“ zusammengebracht und unterstützt. Bei dem an jedem Mittwoch stattfindenden „Singenden Kaffeetisch“ hatte man mit Barbara Bernstein, Roland Reuther und Aldelheid Wagenführer mit Akkordeonbegleitung gewaaft und gesungen. Man hatte Hausaufgabenhilfe geleistet und war in der Grundschule und in der Stadtbibliothek als Lesementoren und Lesepaten tätig und vieles mehr. Das alles wurde durch die Maßnahmen gestoppt. 
In dieser Zeit haben die Initiatoren der Aktion versucht, etwas Hoffnung zu verbreiten. Die Malaktion "Sehnsüchte in dieser Zeit..." hat viel Anklang gefunden. Man hat sich als Ansprechpartner für Menschen zur Verfügung gestellt, die einfach mal mit jemandem reden wollten. Zu den  Weihnachtsfesten wurde gebastelt und es wurden kleine Geschenke an die alten und einsamen Menschen sowie an die Kinder im Flüchtlingsheim verteilt. Unterstützung leistete der dm-drogeriemarkt und die Firma Büro-Mohr in Naila. Marlies Osenberg schlug vor, die nächste Malaktion „Sehnsüchte in dieser Zeit…“ dem Thema „Frieden“ zu widmen. 
Weiterhin stammen drei Gemälde von Harald Menzer, Künstler aus Schwarzenbach a.Wald. Er beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit der Malerei und war beruflich als Malermeister tätig. In der Stadtbibliothek hat er nun einen kleinen Teil seiner Arbeiten zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Ausstellung kann bis zum 10. September zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Naila: Mo, Mi, Do, Fr, 14.30 – 18.30 Uhr, besichtigt werden. 

Foto: Stadt Naila
Quelle: Stadt Naila

Meistgelesene Artikel