30. Juni 2020 / Landratsamt Hof informiert...

Verwaltungshochschule unterstützt Gesundheitsamt

Landratsamt Hof informiert...

Hof - Die Corona-Pandemie stellt nicht nur die Bevölkerung täglich vor Herausforderungen, auch bei den Behörden waren und sind flexible Abläufe gefragt.

Vor allem das Gesundheitsamt hatte in den zurückliegenden Monaten viel zu bewältigen. Zu Spitzenzeiten mussten die Mitarbeiter 250 Corona-positiv Getestete telefonisch betreuen sowie entsprechend viele Infektionsketten nachvollziehen und Kontaktpersonen ermittelten. Von März bis Mai kamen im Schnitt 500 neue Vorgänge pro Woche hinzu.

Unterstützt wurde die Gesundheitsbehörde dabei von verschiedenen externen Helfern.  „Das Hofer Gesundheitsamt wurde in dieser Zeit personell aufgestockt, sei es mit zusätzlichen Ärzten, Kontakt-Ermittlern, Medizin-Studenten oder Beamtenanwärtern“, sagt Claudia Köppel, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes.

Und auch im IT-Bereich wurden neue Lösungen gefunden, um die Fülle an Daten zu bewältigen. Auf Wunsch des Landrates stellte Harald Wilhelm, Leiter der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Anfang April mit Jan Friedrich einen der beiden Leiter des Studiengangs Verwaltungsinformatik ab. Der Informatiker vereinfachte die Datenerfassung und verbesserte damit auch die Organisation der internen Abläufe. Insgesamt wurden 7.500 Datensätze in ein neues System überführt. „Damit ist nun die Grundlage gelegt, dass zukünftig fast alle Arbeitsschritte für die Bearbeitung von Corona-Fällen, wie die Verfolgung von Kontaktpersonen, Quarantäneanordnungen oder auch die Planung von Corona-Tests digital in einem System abgewickelt werden können“, so Friedrich.

Landrat Dr. Oliver Bär freut sich über die enge und wirkungsvolle Zusammenarbeit. „Die schnelle Hilfe hat unsere tägliche Arbeit mit den Corona-Zahlen vereinfacht. Es ist wichtig, die wesentlichen Zahlen stets im Blick haben zu können. Herr Friedrich ist ein sehr gutes Beispiel für diejenigen, die uns spontan unterstützt haben. Es ist auch schön zu sehen, in welchen unterschiedlichen Feldern uns die Hochschule für den öffentlichen Dienst von Nutzen ist“, so Landrat Dr. Bär.

Im Bild von links nach rechts: Lena Bernhardt und Andrea Becher ( Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamt), Landrat Dr. Oliver Bär, Jan Friedrich (Hochschule für den öffentlichen Dienst), Rick Winterling (Informations- und Kommunikationstechnik Landkreis Hof) und Claudia Köppel (stellvertretende Leiterin Gesundheitsamt)

Quelle: Landratsamt Hof

Meistgelesene Artikel

Blitzer ab dem 29.06.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Unser Tier der Woche heißt Amir!
Tier der Woche

Der treue Hundesenior sucht ein neues Zuhause!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Bezirksmedaille für den Monsignore
Allgemeines

Rüdiger Feulner ohne Frage - ein Franke durch und durch

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Zweckverband schließt Vertrag zur Unternehmensansiedlung von Amazon
Landratsamt Hof informiert...

Der Zweckverband plant einen baldigen Spatenstich zur Erschließung des 2. Bauabschnittes

weiterlesen...