30. Dezember 2022 / Landratsamt Hof informiert...

Führungswechsel in der Kreiskämmerei: Verabschiedung von Dietmar Scholz

Landratsamt Hof informiert...

Hof - Nach 42 Jahren Dienstzeit wurde gestern gewissermaßen ein ‚Urgestein‘ der Landkreisverwaltung von Landrat Dr. Oliver Bär in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet: Kreiskämmerer Dietmar Scholz. Der Landrat dankte ihm für die angenehme, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschte ihm alles Gute für den Ruhestand.

Im Jahre 1980 war Dietmar Scholz als Verwaltungsinspektor-Anwärter in das Beamtenverhältnis berufen worden, ab 1982 folgte die Ausbildung für den gehobenen Dienst und das Studium an der Bayerischen Beamtenfachhochschule. Seit 1985 war er in der Kreiskämmerei tätig und im August 1992 übernahm er dann die Leitung der Kreisfinanzverwaltung. In seine Amtszeit fielen Ereignisse wie der Mauerfall und die Umstellung auf den Euro. Letztere behält Scholz im Rückblick in besonderer Erinnerung: „Eine Währungsumstellung erlebt nicht jeder Kämmerer in seiner Amtszeit.“

Durch die erfolgreiche finanzielle Leitung von Projekten wie dem so genannten „Hofer Modell“ hat Scholz die Geschicke des Landkreises entscheidend mitgeprägt. Im Rahmen dieses Public–Private-Partnership-Projektes wurden mit nur einem Auftrag die vier weiterführenden Schulen des Landkreises gleichzeitig generalsaniert (die Gymnasium Münchberg und Naila sowie die Realschule Helmbrechts) bzw. neugebaut (die Realschule Naila) und auch der Betrieb für 20 Jahre vergeben. „Das war ein einzigartiges Projekt“, erinnert sich Dietmar Scholz an Erarbeitung dieser öffentlich–private Partnerschaft, mit dem der Landkreis zu einem Vorreiter wurde. Die Baumaßnahmen an allen vier Schulen wurde innerhalb von nur 2 Jahren (2009 bis 2011) und bei laufendem Betrieb durchgeführt.

Durch die verantwortungsvolle und kompetente Leitung der Landkreisfinanzen und solcher Projekte, aber auch durch sein stets ausgleichendes Wesen und seine menschliche und geduldige Art der Amtsführung und der Zusammenarbeit mit allen Fraktionen und Institutionen hat sich Dietmar Scholz allseits hohes Ansehen erworben. Dies wurde unlängst auch bei seiner Verabschiedung im Kreistag deutlich. Doch Scholz verabschiedete sich dort nicht ohne einen kleinen humorvollen Rückblick, bei dem er die Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalpolitik auch mit einer ungewöhnlichen Aufsummierung neckte: Insgesamt 1,3 Milliarden Euro an Kreisumlage habe er den Landkreiskommunen im Laufe seiner Amtszeit abgenommen. Nun freue er sich, nur noch für einen Zwei-Personen-Haushalt zuständig und für seine Familie da zu sein, so Scholz im Kreistag. „Denn die Dinge, auf die es im Leben wirklich ankommt, kann man nicht kaufen.“

Seinen Nachfolger hat Dietmar Scholz bereits seit April 2021 eingearbeitet und ihm die Amtsgeschäfte übergeben. Ab dem heutigen 23. Dezember 2022 ist nun Matthias Kugler Kämmerer des Landkreises Hof. Er wurde von Landrat Dr. Bär mit den besten Wünschen im Amt willkommen geheißen.

Bildunterschrift: (von links): Gabriele Roth (Personalratsvorsitzende), Dietmar Scholz, Landrat Dr. Bär, Matthias Kugler, Daniela Schreiner (Leiterin Fachbereich Personalwesen)

Quelle:: Landratsamt Hof

Meistgelesene Artikel

Unsere Tiere der Wochen heißen ????? !
Tier der Woche

Jetzt wäre es an der Zeit, dass jeder von uns ein eigenes Zuhause bekommt.

weiterlesen...
Unser Tier der Woche heißt Stefano !
Tier der Woche

Ein liebenswertes Katerle

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie