5. Juli 2024 / Landratsamt Hof informiert...

40 Jahre Musikschule des Landkreises Hof

Sommerkonzert in die VHS Hofer Land

Hof. Anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens hat die Musikschule des Landkreises Hof zu einem Sommerkonzert in die VHS Hofer Land geladen. Dabei präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihr musikalisches Können, während Wegbegleiter über die Entstehung und Entwicklung der Musikschule sprachen. 

Der Musikschulleiter Christopher von Mammen entführte die Gäste auf eine kleine Reise durch 40 Jahre Musikunterricht im Landkreis: Die damaligen regionalen Musikschulen der Städte Rehau, Selbitz, Oberkotzau, Feilitzsch und Münchberg gingen im Jahre 1984 im Verbund der Musikschule des Landkreises Hof auf. Günther Hebenstreit war seinerzeit die treibende Kraft, die Musikschulen zu vereinen. Sein Ziel war es, möglichst viele Menschen zur Musik zu bringen. 

Seitdem wurden insgesamt 130 Musiklehrer und Lehrerinnen bei der Musikschule beschäftigt. Heute sind es 21 haupt- oder nebenberufliche Lehrkräfte, bei denen sich Christopher von Mammen für das große Engagement bedankte.

Landrat Dr. Oliver Bär sprach im Rahmen der Feier mit dem ersten künstlerischen Leiter der Musikschule, Stefan Gomringer. Er erinnerte sich im Gespräch an die Anfänge und die Idee der "neuen Musikschule". Mehr verschiedene Instrumente wurden unterrichtet und auch modernere Musikarten wie Jazz und Pop fanden nach und nach Platz im Angebot. Ein ganz besonderer Dank ging an Eva Gräbner, die von 1988 bis 2021 Leiterin der Musikschule war und in dieser langen Zeit eine regionale Struktur für Lehrer und Schüler geschaffen hat, die heute viele Angebote im Landkreis bietet: Musikalische Früherziehung ab vier Jahren, Kammermusikstunden und Ensembleunterricht oder auch Instrumenten-Ralleys, an denen Instrumente in lockerer Atmosphäre ausprobiert und unverbindlich kennengelernt werden können.

"Unser Ziel ist es, Musik für alle erlernbar zu machen. Den Zugang zu Unterricht im gesamten Landkreis schafft die Musikschule mit viel Mühen und großem Engagement der Lehrkräfte und Eltern. Spürbar, wenn Kinder, Jugendliche und Erwachsene zeigen, wie Musik an so einem Konzertvormittag verbinden kann", so Landrat Dr. Oliver Bär.

Musikschulleiter Christopher von Mammen ergänzte: „Wir sind bestrebt, in der Breite zu fördern. D.h. wir unterrichten sowohl an Kindergärten und Schulen, im Einzel- wie im Gruppenunterricht. Aber wir bieten auch Erwachsenen und Seniorenunterricht an, denn es ist bekanntlich nie zu spät, das Instrument seiner Träume zu lernen und sein Leben mit Musik zu bereichern. Wir als Musikschule möchten die Türen für alle öffnen, die Freude am Musizieren erleben möchten, unabhängig von ihrem Alter oder ihrer Vorerfahrung.“

Ganz besondere Momente schufen die rund 30 jungen Musikerinnen und Musiker, die von "Fluch der Karibik", klassische Stücke wie "Mozarts Sinfonie Nr. 40" bis hin zur Interpretation von „Bohemian Rhapsody“ spielten. Die Gäste erlebten Klassiker aus unterschiedlichen Musikgenres, gespielt auf Klavier, Geige, Akkordeon, Gitarre, Holz- und Blechblasinstrumenten bis hin zu verzerrter Gitarre.

Foto: Landkreis Hof
Quelle: Landkreis Hof

Meistgelesene Artikel

148. Wiesenfest 2024 in Naila vom Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli
Naila informiert...

Vier Tage Unterhaltung und geselliges Beisammensein bei bester Stimmung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Immobilienoffensive im Hofer Bauausschuss
Hof informiert...

Immobilienoffensive der Stadt Hof mit ersten Ergebnissen

weiterlesen...
Rehauer Stuhlkonzerte 2024
Stadt Rehau informiert...

Bei schlechter Witterung werden die Konzerte im Festsaal des Alten Rathauses ausgetragen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kreativ Lounge Hochfranken am 18.07.2024 in Selb
Landratsamt Hof informiert...

Vernetzungstreffen für die Kultur- und Kreativwirtschaft der Landkreise Hof und Wunsiedel sowie der Stadt Hof

weiterlesen...
Landratsamt Hof informiert...

Die letzte Ausstellung dieser Museums-Saison im Bedal-Kabinett

weiterlesen...