25. Mai 2023 / Hof informiert...

Online: Gezielt nach Sportarten oder Hofer Vereinen suchen und filtern

Hof informiert ...

Hof. Hofer Studenten entwickeln Sportstättenkarte 

Im Rahmen der Sportentwicklungsplanung arbeitet der Fachbereich Sport und Freizeit der Stadt Hof eng mit der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern zusammen. Bereits 2021 hatte dabei eine Gruppe von Verwaltungsstudierenden unter der Anleitung ihrer Dozenten Sven Ehemann und Jan Friedrich die Hofer Sportvereinslandschaft näher untersucht. 2022 kümmerten sich nun die Studierenden Marie Sturm (Mittelfranken), Daniel Neugebauer (Regensburg) und Carsten Simon (Kempten) aus dem Jahrgang 2020/23 in einem zweiten Schritt um die Hofer Sportstätten und präsentierten ihre Ergebnisse dem Hofer Sportbeirat.

Oberbürgermeisterin Eva Döhla: „Ich freue mich über diese Initiative der Studierenden. Damit können wir auf unserer Stadt-Hof-Webseite in Zukunft einen übersichtlichen Stadtplan anbieten, auf dem alle Sportangebote gesammelt verzeichnet sind. Denn viele wissen einfach gar nicht, wie groß das Angebot an sportlichen Aktivitäten für Jung und Alt in der Stadt ist.“ 

Wie die drei angehenden Diplomverwaltungswirtinnen und -wirte herausfanden, sind georeferenzierte Sportstättenkarten inzwischen Standard: von den 24 anderen kreisfreien Städten in Bayern bieten 21 ihren Bürgern bereits einen solchen Service an. Es gibt jedoch Unterschiede im Detail: mancherorts findet man einfach viele ungeordnete „Nadeln“ auf einer Online-Karte. In anderen Städten sind die Sportstätten sauber kategorisiert und die Bürger können gezielt nach Sportarten oder Vereinen suchen und filtern. Die Studierenden erarbeiteten auf Basis ihrer Analyse einen Vorschlag für eine „optimale“ Sportstättenkarte für Hof und befragten die Hofer Bevölkerung online zu ihrer Meinung. Diese fiel durchweg positiv aus. Auch die Mitglieder des Sportbeirats lobten die nun vorgestellten Ergebnisse

Unternehmensbereichsleiter Klaus Wulf sagte deshalb zu, dass sich die Verwaltung darum kümmern werde, die Vorarbeit der Studierenden zu übernehmen und in einen Service für die Bürger umzusetzen. Beiratsvorsitzender Florian Strößner (SPD) dankte der Verwaltungshochschule und der städtischen Projektbetreuerin Antje Frohmader für das Engagement und freut sich schon auf die weiteren Schritte: Nach den Vereinen und Sportstätten stehen in einem dritten Schritt als nächstes die Erwartungen der Hofer an ihre „Sportstadt“ im Fokus. Dabei soll ein Fragebogen erstellt und in einer Umfrage unter der Bevölkerung herausgefunden, wie zufrieden die Hofer mit dem Angebot sind, um mögliche Handlungsansätze ableiten zu können. 

Abbildung A: Eine erste Karte zeigt den kompletten Überblick über alle Hofer Sportstätten. Mit ihr fanden die Studierenden heraus, welche Sportstätten die Hoferinnen und Hofer in der Karte grundsätzlich sehen wollen.

Abbildung B: Eine zweite Karte zeigt für einige ausgewählte Sportstätten nähere Informationen. Hier ging es v.a. darum, welche Details sich die Hoferinnen und Hofer zu den einzelnen Sportstätten wünschen.

Foto: Stadt Hof
Quelle: Stadt Hof

Meistgelesene Artikel

10.Systemischer Fachtag
Allgemeines

SySTEP - 10. Systemischer Fachtag *Kinder, die Systeme sprengen*, am 15. + 16.04.2024

weiterlesen...
Die Auszeit
Buchvorstellungen

Thriller von Emily Rudolf | Die aufregende deutsche Thriller-Entdeckung.

weiterlesen...

Neueste Artikel

„Aktiv sein – Aktiv bleiben!“ zieht zahlreiche Gäste an
Landratsamt Hof informiert...

Am 12. April 2024 lud die Gesundheitsregion plus Hofer Land mit Kooperationspartnern in die VHS Hofer Land ein.

weiterlesen...
Tolle Aktionstage in der Osterferienbetreuung der OGTS Naila
Naila informiert...

Die Osterferienbetreuung in der OGTS startete mit viel Kreativität.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Luftsteg am Bahnhof nur eingeschränkt nutzbar
Hof informiert...

Bauwerksprüfung am Hofer Luftsteg

weiterlesen...
Stadtrat beschließt den Hofer Haushalt für 2024 einstimmig
Hof informiert...

Haushalt 2024 beschlossen – Gewerbesteuersatz temporär auf 415 Punkte bis 2026 erhöht

weiterlesen...