1. August 2022 / Hof informiert...

Eine Aufgabe des Kommunalen Ordnungsdienstes

Stadt Hof informiert...

Hof - Es ist ein wiederkehrendes Phänomen: Man spaziert durch die Straßen von Hof und wähnt sich mitten im Sommer plötzlich in den Winter zurückversetzt. Straßensplitt bedeckt manche Gehwege. Übriggeblieben aus dem vergangenen Winter. Eine Aufgabe für den Kommunalen Ordnungsdienst. Denn der ist angehalten zu einer sicheren und sauberen Stadt beizutragen. 

Sorgfältige und nicht-diskriminierende Kontrollen 

Demnach sind die Eigentümer von Grundstücken insbesondere für die Reinigung des Gehwegs verantwortlich. Hierzu gehört auch, den Gehweg in regelmäßigen Abständen zu kehren. Damit das auch passiert, nimmt der Ordnungsdienst systematisch das gesamte Hofer Stadtgebiet in Augenschein. Nach ausreichend zeitlichem Abstand zu Schneefall und Glätte wird auf liegengebliebenen Streusplitt geachtet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen dabei persönliche Kontrollen mit großer Sorgfalt, dem notwenigen zwischenmenschlichen Feingefühl und ohne Diskriminierungen durch. Verstößen folgt im ersten Schritt ein schriftlicher Hinweis. Hierbei handelt es nicht um eine behördliche Anordnung, sondern vielmehr um eine Bitte die Mängel zu beseitigen. Der Großteil aller Anliegen wird so in Zusammenarbeit mit der Hofer Bevölkerung beseitigt. Nur in Ausnahmefällen muss die Angelegenheit an die Bußgeldstelle weitergegeben werden. Grundlage hierbei sind unter anderem städtische Verordnungen, amtliche Bekanntmachungen und Allgemeinverfügungen die auch auf dem neuen Internetauftritt der Stadt Hof nachzulesen sind.

Vermittlerrolle mit Fingerspitzengefühl

Weitere Beispiele: Kontrollen der Parksituation, Unterbindung unerlaubter Müllablagerungen und eben auch die Beobachtung der Reinigungs- und Winterdienstpflicht. Hinzu kommen auch Einsätze, die durch Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern eingegangen sind. Hierbei haben es die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu erkennen an der einheitlichen Dienstkleidung mit der Aufschrift „Ordnungsdienst Stadt Hof“, nicht immer leicht. So fällt auch der Erstkontakt mit dem Verantwortlichen oder dem Eigentümer in ihren Zuständigkeitsbereich. Wo einerseits Dankbarkeit besteht, dass Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen wird und der Kontakt nicht persönlich gesucht werden muss, herrscht andererseits oftmals Unverständnis. So ist bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Hof auch Fingerspitzengefühl in ihrer Vermittlerrolle Teil der täglichen Arbeit.

Quelle: Stadt Hof

Meistgelesene Artikel