24. November 2021 / Hof informiert...

Autonomes Fahren: Probandentests am Shuttle-Demonstrator der Hochschule Hof

Hof informiert ...

Hof. Meinung gefragt: Die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs

Seit einigen Monaten fahren im Rahmen des Projekts Shuttle-Modellregion Oberfranken (SMO) zwei neuartige, automatisierte Shuttle-Busse durch die Hofer Innenstadt. Die Hochschule Hof, die als Forschungspartner im SMO-Projekt teilnimmt, möchte einige Tests zur Nutzung der Shuttle-Busse durchführen und die Meinung der Hoferinnen und Hofer dazu erfragen. Diese haben die Möglichkeit an der Erforschung der Zukunftstechnologie autonomes Fahren mitzuwirken und die wissenschaftliche Begleitarbeit mitzugestalten. Im Fokus steht für die Hochschule das Verständnis der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Dafür wird hochmodernes Equipment, beispielsweise für die Aufzeichnung der Augenbewegungen, verwendet. 

Es winken 10 Euro als Fahrtkostenersatz

Die Hochschule freut sich darauf, Einblicke in ihre Arbeit und die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs zu bieten. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer 10 Euro als Fahrtkostenersatz in bar ausgezahlt. Die Terminvergabe läuft bereits an, die Anzahl der Probanden ist auf 60 begrenzt. Interessierte sollten ca. 60 Minuten vor Ort einplanen und möglichst pünktlich erscheinen. Anmelden kann man sich bei den wissenschaftlichen Mitarbeitern der Hochschule Hof: Marcin Czaban, E-Mail: erux@iisys.de, Telefon: +49 9281 409 6610 oder Simon Steudtel, E-Mail: erux@iisys.de, Telefon: +49 9281 409 4086 

Was: Probandentests mit Apparaten am Shuttle-Demonstrator an der Hochschule Hof 
Wer: Probanden im Alter ab 18 Jahren (m/w/d) 
Wann: Terminvergabe gestartet, Dauer: ca. 60 Minuten.

Foto: Luca Scheuring
Quelle: Stadt Hof