8. Februar 2023 / Helmbrechts informiert...

Offizielle Verabschiedung einiger Mitarbeiter in den Ruhestand

Helmbrechts informiert ...

Helmbrechts. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Stefan Pöhlmann einige Mitarbeiter aus dem Rathaus und dem Baubetriebshof in den wohlverdienten Ruhestand. Sie alle freuen sich auf den neuen Lebensabschnitt, blicken aber auch mit einer gewissen Wehmut auf den Abschied von ihrem Arbeitsplatz.

Reiner Hoffmann, der noch als Kreisbrandrat des Landkreises Hof tätig ist, war mehr als 31 Jahre lang in der Finanzverwaltung der Stadt Helmbrechts beschäftigt. Der gelernte Industriekaufmann ist außerdem seit 1972 aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Helmbrechts, wovon er 24 Jahre als Kommandant fungierte. Die Arbeit habe ihm stets viel Freude gemacht und er würde die Wahl, sich bei der Stadt Helmbrechts zu bewerben, jederzeit noch einmal treffen, so Hoffmann.  

Michael Ordnung ist seit knapp 30 Jahren als Hausmeister der Mittelschule Helmbrechts bekannt und hat viele Generationen an Schülerinnen und Schülern miterlebt. „Man erinnert sich immer an den Hausmeister seiner Schulzeit. Das ist eine Institution im Leben eines Schülers“, hebt Bürgermeister Pöhlmann den prägenden Einfluss dieser Stelle hervor. „Ich bin jeden Tag gerne in ‚meine‘ Schule gegangen und denke auch mit etwas Wehmut an die schöne Zeit zurück“, sagt Ordnung zum Abschied.

Mit Rudolf Seel, Roland Münn und Oskar Scheckenbach verlassen gleich drei wichtige Stützen das Team des Baubetriebshofes. Alle waren sich einig, dass sie den Zusammenhalt in der Mannschaft am meisten vermissen werden: „Es war ein super Arbeitsklima und eine sehr schöne Zeit im Bauhof“, schwärmen die, nun ehemaligen, Mitarbeiter. Alle drei hinterlassen große Fußstapfen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen. Rudolf Seel kümmerte sich über 35 Jahre lang um die Kläranlage in Enchenreuth, Roland Münn konnte als „Allzweckwaffe“ in verschiedensten Bereichen aushelfen sobald irgendwo Not am Mann war und Oskar Scheckenbach war ein wichtiger Teil des Schreinerteams. Zum Abschied war Ulli Schuberth, der Leiter des Baubetriebshofes, voll des Lobes für seine Mitarbeiter: „Ich konnte mich immer auf euch verlassen und habe die Zusammenarbeit mit euch sehr geschätzt.“

Den Kontakt zu den ehemaligen Kolleginnen und Kollegen wollen die Neu-Ruheständler auf jeden Fall aufrechterhalten und pflegen. Stefan Pöhlmann dankte den ehemaligen Mitarbeitern herzlich für ihre geleisteten Dienste und ihren Einsatz für die Stadt Helmbrechts.

Die gesamte Belegschaft der Stadt Helmbrechts wünscht den ehemaligen Kollegen alles Gute für den Ruhestand.   

Das Bild zeigt (v. li.): Michael Schindler als Vertreter des Personalrates, Ulli Schuberth, Leiter des Baubetriebshofes, Roland Münn, Michael Ordnung, Rudolf Seel, Reiner Hoffmann sowie Geschäftsleiter René Seifert und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Es fehlt: Oskar Scheckenbach.

Foto: Stadt Helmbrechts
Quelle: Stadt Helmbrechts

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Wochen heißt Moritz !
Tier der Woche

Beim Gassigehen und bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er ganz entspannt und souverän...

weiterlesen...
Unser Tier der Wochen heißt Strolch !
Tier der Woche

Ein Garten in seinem neuen Zuhause wäre für Strolch ganz toll

weiterlesen...
Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Feuerwehrverein Jehsen und KuLa Haustechnik GmbH
Partner - News

3500 Euro der Kosten übernahm die Firma KuLa Haustechnik GmbH

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unser Tier der Wochen heißt Ernest !
Tier der Woche

Ernest hat sich zu einem richtig tollen Kumpel mit einem verschmitzten Charakter entwickelt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Herzliche Einladung zur Planungswerkstatt am 27. Februar 2024!
Helmbrechts informiert...

Das Planungsteam freut sich über zahlreiche Teilnahme!

weiterlesen...
Stadtratssitzung vom 08.02.2024
Helmbrechts informiert...

Haushalt 2024 und Finanzplan verabschiedet und ISEK und Solarpark Enchenreuth

weiterlesen...