25. Mai 2022 / Bad Steben informiert...

Bad Steben schmückt sich für den Sommer

Bad Steben informiert ...

Bad Steben. Für einen Tourismus- und Gesundheitsort ist das Erscheinungsbild von besonderer Bedeutung und so strengen sich die beiden Gärtner des Marktes Bad Steben jedes Jahr immer besonders an um Einheimischen wie Gästen einen positiven Eindruck zu vermitteln.

Im Rahmen der derzeit laufenden Sommerbepflanzung setzen Michael Strunz und Alexander Röstel in diesem Jahr rund 4.000 Pflanzen. Beginnend mit Geranien und Gottesaugen über Chrysanthemen, verschiedene Hochstämmchen und Wandelröschen, bis hin zu Fuchsien ist vieles dabei was sich eignet das Auge des Betrachters zu erfreuen. Insgesamt betreuen die beiden neben den sonstigen, Straßen begleitenden Grün- und Blühflächen sieben Blumenbeete, 55 feste Blumenkübel, 14 Blumenampeln an Straßenlaternen und 68 Blumenkästen.
„Wir stehen hier besonders im Focus der Öffentlichkeit und ich freue mich, dass unsere Gärtner bei der Pflanzenauswahl immer wieder neue Ideen entwickeln“, betonte Bürgermeister Bert Horn, der dieser Tage die Pflanzarbeiten am Ortseingang persönlich in Augenschein nahm. So wurde an dieser prominenten Stelle „Canna Indica“, das rotlaubige indische Blumenrohr, gesetzt um für einen positiven ersten Eindruck von Bad Steben zu sorgen.

Gerne unterstützen und ergänzen die Mitarbeiter der Marktgemeinde auf diese Weise immer wieder die tolle Arbeit der Kurgärtnerei welche durch deren Gestaltung des Kurparks alljährlich große Beachtung findet! Allein dort werden alljährlich 30.000 unterschiedliche Beet- und Balkonpflanzen eingebracht. Darunter sind immer wieder zahlreiche neue Züchtungen wie in diesem Jahr z.B. „Laurentia Axillaris“ im Schaubeet am Klenzebau!

Foto: Mit Leidenschaft widmen sich Michael Strunz(li.) und Alexander Röstel der Anlage der Sommerbeete und Bürgermeister Bert Horn zeigt sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Foto: Markt Bad Steben
Quelle: Markt Bad Steben

Meistgelesene Artikel