9. August 2020 / Allgemeines

Jugendwohngruppe zieht in modernen Neubau

Diakonie Hochfranken informiert....

Rehau - Da das alte Gebäude in Regnitzlosau nicht mehr zeitgemäß war und auch nicht den Ansprüchen moderner Heimerziehung entsprach, stand für die Außenwohngruppe des Jugendhilfehauses St. Elisabeth ein Umzug an. Mit der Stadt Rehau und der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Rehau, kurz Gewog, fand die Diakonie Hochfranken zwei starke Partner die innerhalb von zwei Jahren ein modernes Refugium für Jugendliche errichteten.

„In Regnitzlosau haben wir zwölf Jahre gut und gerne gelebt“, betont Teilbereichsleiterin Jasmin Pressler. Doch nun sei man froh, mit dem modernen und übersichtlichen Neubau in Rehau ein neues Zuhause für die Kinder und Jugendlichen gefunden zu haben. Es sei ideal wegen seiner Nähe zu Schule und Freibad sowie der guten Verkehrsanbindung. „Wir sind uns sicher, dass die Kinder und Jugendlichen sich schnell im neuen Umfeld einfinden und wohlfühlen werden“, sagt Pressler.

Sechs pädagogische Fachkräfte kümmern sich rund um die Uhr um ihre Schützlinge und begleiten sie bei ihrer Entwicklung in Schule und Ausbildung. Auch wenn eine echte Familie nicht ohne weiteres ersetzbar ist, legt die Jugendhilfe der Diakonie Hochfranken großen Wert auf familienähnliche Strukturen, um den Bewohnern ein förderliches und lebenswertes Umfeld zu bieten. Jedes Kind hat ein eigenes Zimmer, um das es sich eigenverantwortlich kümmert. Eine große und helle Wohnküche sowie ein gemeinsames Wohnzimmer runden das moderne und wohnliche Ambiente ab.

Bei Bedarf kann eines der Zimmer in ein kleines Apartment umgewandelt werden. So kann ein junger Mensch, der kurz vor dem Auszug aus der Wohngruppe steht, das Alleinleben trainieren. Er bekommt dabei mehr Verantwortung für finanzielle Dinge und den Haushalt, kann aber dennoch jederzeit Unterstützung von seinen Bezugspersonen einholen.

Bei der Schlüsselübergabe betonte Michael Abraham, Bürgermeister der Stadt Rehau: „Wir sind froh, dass wir ein lange ungenutztes Grundstück nun einer so wichtigen Aufgabe zugeführt haben und sind stolz, dass wir das Projekt zusammen mit der Gewog und der Diakonie Hochfranken so zügig realisieren konnten.“

Bild von links: Teilbereichsleiterin der Jugendhilfe Jasmin Pressler, Gruppenleiter der Außenwohngruppe Kevin Lautenbacher, Bereichsleiter der Jugendhilfe Jürgen Schöberlein, Geschäftsführerin Manuela Bierbaum, Gewog-Geschäftsführer Ulrich Beckstein, Bürgermeister der Stadt Rehau Michael Abraham, Architekt Jürgen Bayreuther sowie ebenfalls Geschäftsführer der Gewog Jürgen Becker und Wolfgang Tuma.

Quelle: Diakonie Hochfranken

Meistgelesene Artikel

Unser Tier der Woche heißt Hektor !
Tier der Woche

Er ist ein 4 jähriger Rüde

weiterlesen...
Gratis Beratung über Zuschüsse!
Allgemeines

mit Sanitätshaus Sperschneider Hof - Selb - Naila

weiterlesen...
Blitzer ab dem 07.09.
Blitzermeldungen

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Blitzer ab dem 28.09.
Allgemeines

100% Hof wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Interkulturelle Wochen in Hof
Allgemeines

Zusammen leben, zusammen wachsen

weiterlesen...