Wetter | Hof
10,3 °C

DOPPELMATINÉE: ZWISCHEN LACHEN UND WEINEN

DOPPELMATINÉE: ZWISCHEN LACHEN UND WEINEN

Hof - Doppelmatinée GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD und TSCHICK: Sonntag, 25. 03.2018, 11.00 Uhr, Kulturkantine, Eintritt frei!

Kurz vor und nach Ostern kommen am Theater Hof zwei Stücke zur Premiere, die dort bisher noch nie auf der Bühne zu sehen waren: Am 29. März findet im Studio die Premiere des Jugendstücks „Tschick“ statt, das in Deutschland zu den meistgespielten Stücken der letzten Jahre überhaupt zählt. Basierend auf Wolfgang Herrndorfs Bestseller-Roman erzählt es die Geschichte zweier jugendlicher Außenseiter, die in einem geklauten Lada die ostdeutsche Provinz durchstreifen.  Am 7. April kehrt die Wiener Gemütlichkeit im großen Haus des Theaters Hof ein, mit Ödön von Horváths bekanntestem Theaterstück „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Das amüsante Volksstück gibt ein Abbild der Gesellschaft im Vorkriegs-Wien von 1931 und zeigt wie in der Not jeder sich selbst der Nächste ist. Zwischen Lachen und Weinen verfolgt das Publikum das Schicksal der jungen Marianne, gespielt von Susanna Mucha.

Am Sonntag, den 25. März um 11 Uhr erzählen Regisseurin Judith Kuhnert und Ausstatterin Carola Volles bei der Matinée in Kampschulte’s Kulturkantine von ihrer ersten Inszenierung am Theater Hof. Die Beteiligten Schauspieler zeigen Ausschnitte aus den beiden Stücken und berichten über die Proben. Moderiert wird die kostenlose Veranstaltung von Dramaturg Thomas Schindler und Bernd Plöger, dem Leiter des Jungen Theaters Hof.   

Bild: Motiv von GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD mit der Schauspielerin Susanne Mucha, die auch die Hauptrolle der Marianne spielt (Foto A.Frydrych; Grafik und Illustration H.Drees)

Quelle: Theater Hof

Teile diesen Artikel: